Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: WLAN-Verbindung mit WEP und versteckter SSID  (Read 2748 times)

yuszuv

  • Guest
WLAN-Verbindung mit WEP und versteckter SSID
« on: 2010/09/25, 23:58:49 »
Hallo Community,

ich hab wieder ein Umstellungsproblem von Ubuntu auf Aptosid. Ich habe hier ein WLAN-Netzwerk, das eine versteckte SSID hat und mit WEP und einem gemeinsamen Schlüssel abgesichert ist. Bis zum letzten Upgrade konnte ich mich mit diesem auch immer schön verbinden, da „ceni“ die SSID des Routers gefunden hat, obwohl sie versteckt ist. Wenn ich dann noch „wireless-tools“ statt „wpa_supplicant“ gewählt habe, hat sich die Verbindung auch aufgebaut. Jetzt finde ich beim Scan dieses Netzwerk, erkennbar durch die MAC-Addresse des Routers, nur noch ein namenloses Netzwerk und egal wie ich die Einstellungen in „ceni“ treffe, es will sich einfach keine Verbindung aufbauen. Es endet immer damit, dass irgendeine Fehlermeldung kommt, dass keine DHCP offers received wurden. Hat vielleicht irgendwer eine Ahnung, wie man das beheben kann? Ich würde ja auch versuchen, die /etc/network/interfaces anzupassen, aber leider verstehe ich da immer nur Bahnhof.

Viele Grüße
Jan

Offline gerd

  • User
  • Posts: 147
WLAN-Verbindung mit WEP und versteckter SSID
« Reply #1 on: 2010/09/26, 00:08:02 »
http://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/wireless-tools

Und an deiner Stelle würde ich versuchen statt WEP WPA oder noch besser WPA2 zu nutzen. Hidden SSID bietet übrigens keinen Sicherheitsgewinn, weil der Name nicht wirklich versteckt ist.

yuszuv

  • Guest
WLAN-Verbindung mit WEP und versteckter SSID
« Reply #2 on: 2010/09/26, 01:31:14 »
Danke für die Antwort. Jetzt bin ich ein ganzes Stück schlauer und ich schaffe es auch, über Umwege mein WLAN zum laufen zu bringen. Aber so richtig wie es soll, ist es noch nicht. Ich habe jetzt mit ceni nochmal meine /etc/network/interfaces neu schreiben lassen (was anderes macht dieses Skript ja nicht, oder?). Die sieht jetzt folgendermaßen aus:

Code: [Select]

# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

allow-hotplug eth0
iface eth0 inet dhcp

allow-hotplug wlan1
iface wlan1 inet dhcp
        wireless-essid MeineESSID
        wireless-key s:meinKey


Wenn ich jetzt starte, bin ich noch nicht automatisch online und ein „ifdown wlan1“ mit anschließendem „ifup wlan1” bringt nichts (wenn dann nur Fehlermeldungen). Wenn ich jetzt aber nochmals

Code: [Select]

iwconfig wlan1 essid MeineESSID key s:meinKey


eingebe und dann nochmal „ifup wlan1“ eingebe, dann läuft alles. Wie kann ich mir denn das erklären? Die verlinkte Seite verstehe ich so, dass es auf das gleiche rauskommt, ob in der Interfaces-Datei etwas steht oder ob man „iwconfig” benutzt.

Viele Grüße
Jan

Offline gerd

  • User
  • Posts: 147
WLAN-Verbindung mit WEP und versteckter SSID
« Reply #3 on: 2010/09/26, 09:43:55 »
Auf der Wiki-Seite ganz unten ist noch die Variante mit open und open -s (in der interfaces). Hast du das mal probiert?

yuszuv

  • Guest
WLAN-Verbindung mit WEP und versteckter SSID
« Reply #4 on: 2010/09/26, 14:33:40 »
Ja, das habe ich auch probiert. Es hilft leider auch nicht. Mir ist aber aufgefallen, dass ich noch einen weiteren Schritt machen muss bevor ich mich verbinden kann. Ich muss nämlich erst immer

Code: [Select]
iwlist wlan1 scan

ausführen, erst dann klappt nach

Code: [Select]
iwconfig wlan1 essid meineESSID key s:meinKey

auch ein

Code: [Select]
ifup wlan1

Irgendwie alles sehr merkwürdig und ich werde nicht schlau draus... :(

Offline gerd

  • User
  • Posts: 147
WLAN-Verbindung mit WEP und versteckter SSID
« Reply #5 on: 2010/09/26, 14:38:32 »
Dann verzichte auf die hidden ESSID, also einfach im Router auf sichtbar stellen.
Wie gesagt, es gibt keinen Vorteil durch eine Hidden-ESSID. Und durch WEP bist du eh in 5 Minuten geknackt, wenn jemand es drauf anlegt.