Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] gnome-3.2.x ist noch grausam  (Read 2137 times)

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
[DE] gnome-3.2.x ist noch grausam
« on: 2011/11/21, 03:39:21 »
Ich habe gerade mit viel aptitude Gefummel mir gnome3 aus halb unstable/ halb experimental installiert:

- Nicht gdm, sondern kdm als Anmelder/Greeter gelassen
- mir einen neuen Nutzer gemacht
- abgemeldet
- kdm neu gestartet
- angemeldet
- ein toller erster Eindruck: Halbsekunden Start

Aber dann: Ein grausames Geclutter, immer anders. Ich war ein paarmal rein und raus, weil ich per gnome-shell-extensions unbedingt ein dock und etc haben wollte. Farben waren mal invertiert, neue Anpassungen wurden nicht gespeichert. Ich konnte keine Extensions starten.
Das tollste aber war, nachdem ich wieder draussen war und mich mit meinem richtigen Benutzer unter kde4 anmeldete, waren auf einmal die Farben auch invertiert. Gnome hat tief in den proprietären Nvidia Treiber eingegriffen. Zu hart ....

Ich weiss nicht ob es durch den Start aus Kdm kommt, die Gnome Session wird in Kdm angegeben und sollte ja auch benutzbar sein. Oder muss man etwa Gdm3 für Gnome3 installieren?
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline michaaa62

  • User
  • Posts: 299
gnome-3.2.x ist noch grausam
« Reply #1 on: 2011/11/21, 08:16:48 »
Auch meinem Verständnis nach, müsste die Session von jedem Displaymanager fehlerfrei laufen.
Grundsätzlich ärgerlich ist das Extension-System in Debian noch nicht so recht angekommen, bei meinen Fedora-Spielereien waren die Extension nach erfolgter Installation und Aktivierung unauffällig nutzbar.

Gerade die neusten Ideen in Gnome benötigen sichelich noch einiges an Feinschliff, aber mir gefällt die Funktionsweise!!!

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
gnome-3.2.x ist noch grausam
« Reply #2 on: 2011/11/21, 13:25:45 »
Hat schon jemand den neue "nicht-debian" LinuxMint-ReleaseCandidate mit seinen Gnome-Erweiterungen ausprobiert?

Da soll man sich ja langsam an Gnome3 gewöhnen können, indem man Gnome2 Features bekommt, die man nach und nach abstellen kann ...
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
RE: gnome-3.2.x ist noch grausam
« Reply #3 on: 2011/11/22, 00:37:46 »
Ich kann nach eigenen Erfahrungen nur zu gnome3 Vanilla raten, in diesem Fall Arch, da die Änderungen wirklich zeitnah reinkommen. Das ich mit dem Bedienkonzept nicht klargekommen bin, ist erst mal kein Fehler von Gnome, ich fand das aber auf 28" wirklich nervig. :)

Ich geb auch zu, dass ich nicht wirklich Willes war, mich so auf Gnome einzulassen, wie es wohl nötig gewesen wäre.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen