Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: razor-qt  (Read 6418 times)

hefee

  • Guest
razor-qt
« Reply #15 on: 2012/03/23, 20:44:42 »
Quote from: "ralul"
- Nepomuk, Akonadi
(Ich komme selbst beim Unterschied durcheinander)
a) Der semantische Desktop ist ein höchst anspruchsvolles Projekt, was durch die EU sogar gefördert worden war. Was ist jetzt, wo die Förderungen ausgelaufen sind?
b) Die Datenanbindungen (akonadi?) sind unvollständig und wenig gepflegt. Eine tolle Idee: Datenprovider-Apps zu abstahieren. Damit wäre wohl auch eine schöne Anbindung des Thunderbird Adressbuches möchlich.
i) Nur wer pflegt dies?
ii) Gibt es dann auch den umgekehrten Weg Kde-gesammelte-Adressen ins Thunderbird zu bekommen.
iii) Gibt es einen gemeinsamen Plan mit anderen Desktops dies zu verwirklichen?

Also nepomuk ist nur der Teil der aus deinen Daten verküfungen macht und dir dann einen semantische Desktop ermöglicht. An nepomuk wird aktiv gebastelt und nun kommen solangsam auch erste Anwendungen ( bangarang, Serien KIO,... ) Solangsam stabilisiert sich die API von Nepomuk, so das auch andere Anwendungen darauf fußen können. Btw. Nepomuk ist bei Plasma Active an vielen Stellen verwedet. Aber ich gebe zu seit dem Nepomuk läuft und nicht mehr dauert zickt, bekommt ein User nichst mehr von ihm mit :)
http://trueg.wordpress.com/2012/02/10/just-for-the-fun-of-it-browsing-music-with-nepomuk/
http://trueg.wordpress.com/2012/02/07/tv-series-kio-slave-preview-issue-fixed/

Akonadi ist ein Framewok um alle PIM Daten abzulegen. Dieses Framework übernimmt die komplette Kommunikation mit der Welt und stellt die Daten dann mittels einer Schnittstelle den Anwendungen zur Verfügungen. Akonadi wurde erst mit KDE4.7 auf die KDE User losgelassen, leider nicht wirklich erfolgreich :( Aber das Problem ist und bleibt die Datenmigration. Die Evolution Entwickler fanden das Konzept auch sehr spannend, wollten aber erst mal warten bis das alles sich etwas gefestigt hat.
Datenexporte von Akonadi sind kein Problem, weil Akonadi die standardkonform ablegt (iCal, vCard, o.ä.). Ich selber habe auch schon mit Akonadi rumgespielt, was nicht wirklich schwer ist - für ein Adressbuch für Thunderbird reicht es aber noch nicht, zumal ich nicht weiß inweit mensch da ein plugin reinbasteln kann...

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
razor-qt
« Reply #16 on: 2012/03/24, 00:13:05 »
@hefe,
ich wäre sehr dran interessiert mehr davon zu erfahren. Ich ärgere mich schon ganz lange, dass ich all die vielen Hintergrundmöglichkeiten meines Kde Desktop schlummern lasse, weil ich einfach den Einstiegspunkt nicht sehen kann. Zum Beispiel weiss ich schon Jahre von Nepomuk, aber nicht, dass es sich jetzt lansgsam stabilisiert und man damit anfangen könnte zu spielen :)
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

hefee

  • Guest
razor-qt
« Reply #17 on: 2012/03/24, 01:29:58 »
@ralul:
also einen Einstieg bekommst du sicher im techbase.kde.org wiki zu akonadi und nepomuk. Ich selber habe bis jetzt nur mit Akonadi rumgespeilt um eine Adressliste zu generien für mein plasmoid (oh das sollte ich auch mal shippen :) Aber dazu hatte ich ich mir einfach einen KDE-pim  Entwickler geschappt auf der Desktop Summit, der mir einen kurzen Einstieg gegeben hat...

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
razor-qt
« Reply #18 on: 2012/03/24, 01:38:58 »
Techbase ist mir zu vage,trocken. Ich brauch als Einstieg ein konkretes Beispiel. Wenn du mal beizeiten etwas neues versuchst, dann zeig das mal in einem Thread in Experimentelles! Vielleicht kann ich mich dann so begeistern, dass ich dir sogar helfen kann.
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

rolandx1

  • Guest
razor-qt
« Reply #19 on: 2012/03/24, 09:05:32 »
Quote from: "agaida"
@ralul: Auch wenn ich mich bei fast allen hier unbeliebt mache. razorqt ist ganz nett, ein kwin ohne Abhängigkeiten wäre noch netter. Was ich mir von razorqt erwarte: Ein ordentliches Panel. Ein paar Applikationen zum Festtackern darauf. Das wars. Wenn es Schnell wäre, schön. Aber wenn, will ich ein razorqt und kein KDE. Dass die auf Qt aufbauen reicht vollkommen.

Btw. hätt ich beinahe vergessen - natürlich brauchts noch ne schicke Integration von GTK-Programmen. Ansonsten wird halt ein LXDE über die momentane Vaporware kwin ohne Abhängigkeiten gelegt. Da bin ich moralisch voll flexibel. Nur schnell muss es sein.


ich  mach mich mal mit unbeliebt und stimm dir zu :)