Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: Spotify  (Read 4439 times)

antitainer

  • Guest
Spotify
« on: 2012/04/22, 12:57:27 »
Hey,

ich war ja längere Zeit Nutzer von Napster, aber seit der Übernahme von Rhapsody ist das Angebot sehr eingeschränkt... Also habe ich nach ner Alternative gesucht und mir sagt Spotify bis jetzt am Besten zu. Vor allem, da es einen Player für Linux gibt  :)

Doch daran liegt auch mein Problem. Ich habe nach dieser Anleitung http://www.spotify.com/ch-de/download/previews/ die Packetquellen hinzugefügt. Nur bei der Installation sagt mir apt
Code: [Select]
Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 spotify-client : Hängt ab von: libssl0.9.8 ist aber nicht installierbar


Ich habe leider keine Idee, wie ich Spotify jetzt zum laufen bekomme, da in den Packetquellen nur libssl1.0.0 vorhanden ist...

Vielleicht hat ja jemand eine Idee  :wink:

Grüße
Marco

holgerw

  • Guest
Spotify
« Reply #1 on: 2012/04/22, 13:27:10 »
Hallo Marco,

auf der Projektseite wird explizit gesagt, dass die Repos für Debian Squeeze sind, dort findest Du übrigens auch die passende libssl Version.

Du kannst mit force herumprobieren, um spotify-client zu installieren, ich würde das aus Neugier versuchen, aber ich möchte Dir das nicht empfehlen :-)

Viele Grüße,
  Holger

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.697
Spotify
« Reply #2 on: 2012/04/22, 14:01:59 »
32-bit: http://packages.debian.org/squeeze/i386/libssl0.9.8/download
64-bit: http://packages.debian.org/squeeze/amd64/libssl0.9.8/download

Da das Paket keine Abhängigkeiten hat, sollte das klappen, wenn man Sicherheitsaspekte aussen vor läßt. Dazu schaut man sich das Changelog an.

greetz
devil

antitainer

  • Guest
Spotify
« Reply #3 on: 2012/04/22, 14:02:39 »
Hallo Holger,

die Finger lass ich auf alle Fälle davon. Ich hab einfach mal geschaut, was passiert wenn ich libssl1.0.0 deinstalliere. Da wollte so ca. 110 Packet entfernen u.a. auch für kde wichtige Packete.

Ich habe spotify jetzt mit playonlinux installiert und es läuft ohne Probleme :)

edit:

@devil:
Danke für den Link. Jetzt klappts ohne playonlinux  :D

axel668

  • Guest
Spotify
« Reply #4 on: 2012/04/23, 12:53:29 »
Auf Anfrage hat mir der Rhapsody Support gesagt, dass aus technischen Gründen das Übertragen der Titel etwas dauert (vermutlich konvertieren sie den Kram noch irgendwie), jedenfalls soll aber bis Anfang Mai der komplette Napster Katalog wieder verfügbar sein. Also ich warte erstmal noch ab, der neue Webclient gefällt mir eigentlich ganz gut, und Android funktioniert überhaupt zum ersten Mal.

antitainer

  • Guest
Spotify
« Reply #5 on: 2012/04/23, 14:13:00 »
Hey Axel,

eigentlich hab ich mir auch gesagt, dass ich erstmal abwarte. Aber da es nach einem Monat immer noch Probleme gibt, die eigentlich schon längst behoben sein sollten, war meine Geduld am Ende. Hätten die von Napster gesagt, dass der Dienst für alle bisherigen Kunden bis zur Behebung kostenlos bleibt, wäre  ich sicher geblieben....

Ich hab deshalb mal bissel rumgeschaut und bin halt auf spotify gestoßen. Dafür gibts wie gesagt einen eigenen Player für Linux, der dein mobiles Gerät gleich mit synchronisiert.

Im Vergleich zu Napster muss ich sagen, dass spotify fast identisch ist in der Auswahl der Musik bevor Napster umgestellt wurde. Nur dass ich hier nur 9,90€/Monat zahle.

Du kannst es dir ja mal anschauen. Du kannst das Programm auf dem PC kostenlos nutzen. Es wird halt nur bissel Werbung eingeblendet.

Sorry für die Werbung ;)

Grüße
Marco

axel668

  • Guest
Spotify
« Reply #6 on: 2012/04/24, 13:10:41 »
LOL Marco, kein Problem, meins war ja auch Werbung irgendwie ... danke für den Tipp, schau ich mir irgendwann am Wochenende mal an. Ist auf jeden Fall cool dass es für Musik schon so viele brauchbare Alternativen gibt, jetzt wünsch ich mir sowas wie Spotify oder Napster / Rhapsody auch für Filme, was ich bis jetzt so gesehen hab (z.B. Maxdome) ist sowohl vom Preis als auch vom Angebot an verfügbaren Titeln leider immer noch eine Katastrophe

antitainer

  • Guest
Spotify
« Reply #7 on: 2012/04/24, 14:14:15 »
oh ja, für Filme wär sowas auch sehr interessant. Vor allem, da die meisten neuen Fernsehgeräte internetfähig sind und man damit die Dienst auch effektiv nutzen könnte.