Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] autoremove  (Read 4564 times)

Offline Hanisch

  • User
  • Posts: 455
[DE] autoremove
« on: 2010/10/08, 10:47:32 »
Hallo,
nach mehreren D-U sammeln sich verwaiste Pakete an, die man wohl mit
apt-get autoremove
entfernen sollte.
Aber ich habe Bedenken, ob ich die Pakete bedenkenlos löschen kann.
Code: [Select]
# apt-get autoremove
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut      
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
  acl brasero-common dpatch finger gfxboot-themes-sidux-2009-04-moros-core gnokii-common gnuchess gstreamer0.10-nice hplip-cups indi kbluetooth kde-l10n-de kdessh libapr1
  libaprutil1 libaqhbci16 libart2.0-cil libass4 libbind9-50 libboost-date-time1.38.0 libboost-date-time1.40.0 libboost-iostreams1.40.0 libboost-program-options1.38.0
  libboost-program-options1.39.0 libboost-program-options1.40.0 libboost-serialization1.40.0 libboost-signals1.40.0 libboost-thread1.38.0 libboost-thread1.40.0
  libboost-thread1.42.0 libbrasero-media0 libburn4 libcdaudio1 libcelt0 libcelt0-0 libclucene0 libcv1 libcv4 libcvaux1 libcvaux4 libdbd-mysql-perl libdbi-perl libdca0 libdns53
  libdns64 libedataserver1.2-11 libenca0 libexempi3 libexiv2-5 libexiv2-6 libffado1 libgirepository1.0-0 libgme0 libgnome-desktop-2-11 libgnome-keyring1.0-cil libgnome-vfs2.0-cil
  libgnome2.24-cil libgnomecups1.0-1 libgnomedesktop2.20-cil libgnomeprint2.2-0 libgnomeprint2.2-data libgnomeprintui2.2-0 libgnomeprintui2.2-common libgoffice-0-4
  libgoffice-0-8-common libgoffice-0-common libgps18 libgsf-gnome-1-114 libgssdp-1.0-2 libgupnp-1.0-3 libgupnp-igd-1.0-3 libhdf5-serial-1.6.6-0 libhighgui1 libhighgui4 libicu40
  libicu42 libiptcdata0 libisc50 libisccc50 libisccfg50 libisofs6 libjpeg7 libkate1 libkexiv2-7 libktorrent1 liblog4cxx10 liblwres50 liblzma0 liblzma1 libmagick++2 libmagickcore2
  libmagickwand2 libmalaga7 libmimic0 libmms0 libmono-addins0.2-cil libmono-sharpzip2.84-cil libmsn0.1 libmsn0.2 libndesk-dbus-glib1.0-cil libndesk-dbus1.0-cil libnet-daemon-perl
  libnetcdf4 libnice0 libnotify0.4-cil libntfs-3g54 libntfs-3g73 liboil0.3 libopenspc0 libparted1.8-12 libplrpc-perl libpoppler4 libprotobuf6 libqalculate4 libqwt5-qt4
  libqwtplot3d-qt4 librsvg2-2.18-cil libsilc-1.1-2 libsilcclient-1.1-3 libslv2-9 libstrigiqtdbusclient0 libtotem-plparser12 libvoikko1 libwildmidi0 libwnck2.20-cil libxklavier12
  libxklavier15 libxml++2.6-2 libxmlrpc-c3 libxp6 libzephyr4 mysql-client-5.0 openbsd-inetd perl-suid pidgin-data policykit python-ecasound2.2 python-pexpect python-pycurl
  python-urwid qutecom-data
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 141 zu entfernen und 10 nicht aktualisiert.
Nach dieser Operation werden 239 MB Plattenplatz freigegeben.
Möchten Sie fortfahren [J/n]? n

Mir scheinen z.B. gnuchess, kde-l10n-de oder hplip-cups doch evtl. noch nötig zu sein.

Kann mir jemand einen Tipp geben, ob ich obiges 'autoremove' bedenkenlos ausführen kann?

Gruß
Ch. Hanisch

DonKult

  • Guest
Re: autoremove
« Reply #1 on: 2010/10/08, 11:07:15 »
Quote from: "Hanisch"
Hallo,
nach mehreren D-U sammeln sich verwaiste Pakete an, die man wohl mit
apt-get autoremove
entfernen sollte.


Ersteinmal musst du definieren was du mit verwaist überhaupt meinst:
a) nicht mehr im Archive -- wird von autoremove nicht erkannt
b) Paket wurde umbenannt -- wird auch nicht erkannt
c) Paket wurde nur für ein anderes Paket installiert, was aber inzwischen enfernt wurde -- dafür ist autoremove gedacht

Auf den ersten Blick ist c) z.B. basero-common -- das erfüllt keinen direkten Sinn ohne das "Hauptpaket" basero was du wohl mal installiert hast, aber auch wieder entfernt hast.

Pakete aus a) und b) sind häufig auch Pakete aus der Gruppe c), aber eben nicht immer - und du wirst dich wundern was alles unter c) fällt.
Wenn du jetzt z.B. das Metapacket gnome-desktop auf deinem Rechner installierst was dir einen vollständigen Gnome Desktop bescheren wird, dann aber entscheidest dass du statt des Gnomebrowsers epiphany lieber iceweasel haben willst und epiphany deinstallierst wird auch gnome-desktop entfernt werden (seine Abhängigkeiten sind ja nicht mehr erfüllt) und der nächste Autoremove wird dir vorschlagen das KOMPLETTE Gnome zu entfernen, weil das Paket was für deren Installation gesorgt hat ja jetzt weg ist…

Autoremove benötigt also einen mündigen Anwender, der sich zumindest ein wenig auskennt. Ein stupides 'JA' und Amen zu dem Vorschlag kann man jedenfalls auf keinen Fall geben.

Auch in deinem Falle sind Pakete dabei die man bedenkenlos entfernen könnte, aber auch Sachen wo du dich fragen solltest ob du sie nicht vielleicht brauchst. Die Paketbeschreibungen können dabei eine Hilfe sein -- allerdings sage ich gleich, dass sich der Nutzen gegenüber dem Aufwand zumeist in Grenzen hält…

Offline bluelupo

  • User
  • Posts: 2.068
    • BluelupoMe
Re: autoremove
« Reply #2 on: 2010/10/08, 12:34:50 »
@DonKult: mal einen Frage die gerade zu diesem Thema passt. Wie unterscheidet sich apt-get autoremove in seinem Ergebnis Pakete zu entfernen in dem von deborphan?

Liegt eine andere Bewertung zugrunde oder verwenden beide die gleiche Strategie?

DonKult

  • Guest
Re: autoremove
« Reply #3 on: 2010/10/08, 16:14:46 »
deborphan aggiert per default nur auf Libraries (Section libs and oldlibs) -- das hat den Vorteil, dass keine Anwendungen verloren gehen können, weil die ja eben keine Libraries sind (Wenn wir mal voraussetzen, dass die richtig eingeteilt sind), dass gnome-desktop Problem von oben wäre mit deborphan also im Standardverfahren nicht möglich, wodurch false-positive gespart werden aber auch einige true-negative behalten werden…


Davon abgesehen verwendet deborphan nur die Abhängigkeiten: Wenn nichts mehr davon abhängt wird entfernt.
APT hingegen führt ja Protokoll darüber, ob der Nutzer das Paket selbst installiert hat (manuell) oder nur als Abhängigkeit aufs System kam (automatisch) - und nur automatische Pakete werden im Autoremove betrachtet als Kandidaten für die Entfernung. deborphan hat dafür eine Keepliste die einen ähnlichen Effekt erzieht, allerdings muss die halt komplett manuell gepflegt werden…

ALSO, in der Theorie verwenden beide annähernd die selbe Strategie, nur eben andere Datenquellen und eine andere Implementierung.

Offline bluelupo

  • User
  • Posts: 2.068
    • BluelupoMe
Re: autoremove
« Reply #4 on: 2010/10/08, 20:02:23 »
@DonKult: Danke für die Erklärung!

Offline sidlix

  • User
  • Posts: 115
Re: autoremove
« Reply #5 on: 2010/10/17, 17:01:03 »
@DonKult: Ich habe dazu ein Nachfrage: Was ist von dem Paket ptkorphan zu halten? Ich verstehe deine Erklärung so, orphan nur Libraries betrifft, ich also auch im init 5 die aufgelisteten Paket "ungesehen" löschen kann, oder ist das nicht so einfach??

Grüße Neelix
s i d l i x
... .. -.. .-.. .. -..-
debian s i d +  nee l i x

DonKult

  • Guest
Re: autoremove
« Reply #6 on: 2010/10/17, 23:39:25 »
Du meinst wohl gtkorphan?

Wie ich versuchte zu betonen: Die Standardkonfiguration, sobald man daran was ändert betrifft es auch schon mehr Pakete (die manpage weiß da mehr zu). Ich hab es selbst noch nicht benutzt, vom namen her hört es sich aber wie ein Frontend an und wir wohl auch eines sein: Bei denen ist genauso vorsicht geboten wie sonst auch: Wenn Pakete entfernt werden, die du behalten wolltest, sollte man "Nein" statt "Ja" sagen…

Entfernen von Programmen ist ein relativ sicheres Geschäft (wenn man nicht wichtige Pakete entfernt, X selbst z.B.), dass man auch in X tun kann - installieren von Paketen geht ja auch in X, nur eben ein dist(ibutions)-upgrade sollte man nicht in X vollziehen und manche Installationen haben die Eigenschaft andere Pakete gleich mit zu aktualisieren… daher in dubio pro init 3 ;)

Offline sidlix

  • User
  • Posts: 115
Re: autoremove
« Reply #7 on: 2010/10/18, 12:46:00 »
Quote from: "DonKult"
Du meinst wohl gtkorphan?



Sorry, natürlich.

Danke für deine Antwort. Ich werde es einmal vorsichtig ausprobieren. Es ist eine Frontend, was die zu entfernenden Paket auflistet. Ich kann sie per Klick an- und abwählen. Finde ich etwas angenehmen als auf der Konsole.

Viele Grüße
Neelix
s i d l i x
... .. -.. .-.. .. -..-
debian s i d +  nee l i x