Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] gelöst: Netzwerk Installation einrichten  (Read 3657 times)

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
[DE] gelöst: Netzwerk Installation einrichten
« on: 2014/02/12, 14:51:05 »
moin,


auf meinem Openmediavault Server hab ich dnsmasq tftp nfs syslinux(pxelinux) installiert und soweit eingerichtet, das ich
das letzte freie parted magic und ct desinfect 2013 über netzwerk booten kann. Nur mit siduction ob nun rqt oder i386 kde
will mir das nicht gelingen. Ich bin nach dem Wiki Artikel soweit, das ich nach dem netboot desinfect  pmagic und siduction auswählen kann und nach Auswahl von siduction der isolinux bootsplash erscheint.



Mir ist nach dem Wiki nicht klar wie ich den nbd-server einrichten muss, damit das ganze funktioniert.
/etc/nbd-server/config sieht bei mir derzeit so aus:


Code: [Select]
[generic]
# If you want to run everything as root rather than the nbd user, you
# may either say "root" in the two following lines, or remove them
# altogether. Do not remove the [generic] section, however.
        user = nbd
        group = nbd


# What follows are export definitions. You may create as much of them as
# you want, but the section header has to be unique.
[export]
        exportname = /export/tftp/siduction/boot/vmlinuz0.686
        port = 9876




[export1]
        exportname = /export/tftp/siduction/siduction.iso
        port = 9999


Egal ob ich nun port 9876 oder 9999 mit fromiso auswähle, bekomme ich nur die lapidare Info  /boot/vmlinuz0.686 not found.


Wer reisst mir die Tomaten von den Augen?







« Last Edit: 2014/02/18, 23:26:16 by dieres »

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: Netzwerk Installation einrichten
« Reply #1 on: 2014/02/16, 10:04:10 »
Das Problem wird scheinbar durch gfxboot verursacht.
wenn ich die ersten beiden Zeilen auskommentiere, und eine default Zeile einfüge, startet siduction problemlos.

meine pxelinux.cfg/default sieht jetzt folgendermaßen aus:

Code: [Select]
#display isolinux.msg
#ui gfxboot bootlogo isolinux.msg

default siduction

label siduction
    kernel boot/vmlinuz0.686
    append initrd=boot/initrd0.686 boot=fll fromhd=/dev/nbd0 root=/dev/nbd0 nbdroot=192.168.3.69,9999 nonetwork toram lang=de tz=Europe/Berlin
# persist=192.168.3.69:/export/tftp/siduction/siduction-rw

label Safe
    kernel boot/vmlinuz0.686
    append initrd=/boot/initrd0.686 boot=fll i915.modeset=0 radeon.modeset=0 nouveau.modeset=0 xmodule=vesa

label Disk
    localboot 0x80

label memtest
    kernel boot/memtest

Mir ist klar, das safe disk  und memtest da jetzt überflüssig sind, aber vielleicht bekommt man das Menü ja doch noch so hin, das der Kernel gefunden wird.
Entferne ich die beiden # in den ersten 2 Zeilen bekomme ich das schöne isolinux Menü, aber der Kernel ( boot/vmlinuz0.686 not found) wird nicht mehr gefunden.
Wenn jemand ne Idee hat wo man da schrauben kann ?????


Offline unklarer

  • User
  • Posts: 840
Re: Netzwerk Installation einrichten
« Reply #2 on: 2014/02/16, 11:15:18 »
Quote from: dieres
Code: [Select]
label siduction
    kernel boot/vmlinuz0.686
    append initrd=boot/initrd0.686 boot=fll fromhd=/dev/nbd0 root=/dev/nbd0 nbdroot=192.168.3.69,9999 nonetwork toram lang=de tz=Europe/Berlin
da ich in der vergangenen Woche viel mit einem USB-Stick, darauf befindlichen ISO's und Grub2 gebastelt habe und, ohne zu Wissen, ob sich das in Deinem speziellen Fall Netzwerk, auch so verhält, eventuell so
Code: [Select]
..
label siduction
    kernel /boot/vmlinuz0.686 boot=fll fromhd=/dev/nbd0 root=/dev/nbd0 nbdroot=192.168.3.69,9999 nonetwork toram lang=de tz=Europe/Berlin
    initrd /boot/initrd0.686

Wobei ich jetzt nicht weiß initrd0.686 nennt die sich wirklich so?

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: Netzwerk Installation einrichten
« Reply #3 on: 2014/02/16, 22:29:08 »
Hab ich mal ausprobiert, aber leider keine Veränderung.

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: Netzwerk Installation einrichten
« Reply #4 on: 2014/02/18, 23:24:38 »
Das ganze lag an einem Versionskonflikt von syslinux von openmediavault (squeeze) und siduction syslinux.
nachdem ich das ganze Verzeichnis /usr/lib/syslinux ins tftp root kopiert habe funktioniert alles bestens.