Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: Wo ist dmakms?  (Read 3348 times)

jackyohh

  • Guest
Wo ist dmakms?
« on: 2012/02/08, 00:54:30 »
Hi,

ich spiele gerade etwas mit der livecd rum und entweder ich bin blind oder dmakms fehlt im siduction repo.

Kann das sein?

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.637
Wo ist dmakms?
« Reply #1 on: 2012/02/08, 01:12:41 »
Es fehlt, weil wir dkms benutzen.

greetz
devil

holgerw

  • Guest
Wo ist dmakms?
« Reply #2 on: 2012/02/08, 06:11:31 »
Hallo Ferdinand,

dazu habe ich mal eine Frage: dkms war bis vor kurzer Zeit bei Debian verpönt, ich erinnere mich an zahlreiche Beiträge dazu und konnte es nicht ganz nachvollziehen, weil dkms unter PCLinuxOS immer sehr gut funktionierte.

Warum auf einmal der Gesinnungswandel bei den Debian-Entwicklern? Weißt Du da genaueres?

Viele Grüße,
  Holger

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.637
Wo ist dmakms?
« Reply #3 on: 2012/02/08, 08:35:46 »
Verpönt ist vielleicht zu viel gesagt, aber es war bekannt, dass es im Zusammenspiel mit dpkg suboptimal funktionierte. Dabei ist dkms ja schon ziemlich alt. Dell hat es bereits vor 10 jahren entwickelt.

Wegen Problemen mit dem Paketmanagement hat sidux ja auch dmakms entwickelt. Mittlerweile hat dkms aber aufgeholt und scheint gut benutzbar und hat sich auch in debian als Standard gesetzt, da module assistant nicht mehr unterstützt ist.

greetz
devil

Offline towo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.561
Wo ist dmakms?
« Reply #4 on: 2012/02/08, 08:44:20 »
s/da module assistant nicht mehr unterstützt ist/da m-a nicht mehr von jedem out-of-tree treiber unterstützt wird

btw merkt man das mangelnde Interesse an m-a, der is schon seit wochen kaputt, weil m-a a-i nicht funktioniert.
Das MNodul wird zwar gebaut, aber nicht installiert und m-a gibt nur eine lapidare Fehlermeldung über einen Mißerfolg aus.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

holgerw

  • Guest
Wo ist dmakms?
« Reply #5 on: 2012/02/08, 08:44:23 »
Hallo,

gut zu wissen, bei mir läuft dkms unter siduction auch sehr gut, trotz zahlreicher Kernelaktualisierungen habe ich nach einem Neustart bisher zuverlässig einen funktinoierenden Xserver mit proprietärem Nvidiatreiber und VirtualBox.

Gut, einmal ging es nicht nach einer Aktualisierung, aber das lag an libaudit:
http://forum.siduction.org/index.php?topic=1874

Viele Grüße,
  Holger
« Last Edit: 2013/11/10, 05:22:27 by ayla »

jackyohh

  • Guest
Wo ist dmakms?
« Reply #6 on: 2012/02/08, 13:48:45 »
ah ok. mich hat das nur etwas gewundert, da im Handbuch ja davon die Rede war. Gerade sehe ich, dass das wohl inzwischen angepasst wurde.    :D

Offline Saint

  • User
  • Posts: 41
    • http://de.windows7sins.org/
Wo ist dmakms?
« Reply #7 on: 2012/03/27, 15:44:06 »
DKMS hört sich gut an, mein "Problem" dabei ist die Sicherheitsrelevant`s die Vergessen wird.
Wer schaut bei den Start oder in den Logs genau auf die Meldungen?
Ein "bösartiges" Modul bauen lassen ist dadurch recht einfach.
Querverweise auf fremd Quellen sind dabei recht irrelevant, Siduction ist auch 3rd.

Wie auch immer, der Mainstream will alles und bekommt dieses auch irgendwann mit all seinen Konsequenzen.
Blacklist: Oracle - Adobe - Google

holgerw

  • Guest
Wo ist dmakms?
« Reply #8 on: 2012/03/28, 08:29:35 »
Hallo Saint,

ich verstehe Deine Kritik hier nicht so ganz. Mit DKMS werden Module von proprietärer Software gebaut. Du kannst sie natürlich weiterhin manuell bauen. Und? Wieso sind manuell gebaute Module unkritischer, als von DMKS gebaute? Dadurch wird die proprietäre Software von Nvidia etwa nicht weniger proprietär.

Sicherheitsrelevante Argumente möchte ich keinesfalls einfach beiseite wischen. Ich frage mich aber manchmal, ob bei einigen in anderen viel kritischeren Bereichen auch eine solche Besorgnis um Sicherheit herrscht. Und auch wenn ich mich ein wenig unbeliebt mit folgendem mache: Leute, die ihren privaten Desktop für ähnlich sicherheitsbedürftig halten, wie einen Server der Volksbank, überziehen, aber ganz gewaltig.

Guckst Du denn nach jeder Installation neuer Software, sei es proprietäre oder freie, in diverse Logdateien? Denn anzunehmen, proprietäre=potenziell böse und frei=nur gut halte ich für naiv.

Viele Grüße,
  Holger

Offline nadir

  • User
  • Posts: 26
Wo ist dmakms?
« Reply #9 on: 2012/03/29, 08:26:16 »
"Mit DKMS werden Module von proprietärer Software gebaut."

Ich glaube nicht unbedingt proprietär. Ich habe weder contrib noch non-free, dkms aber schon. Das Einzige, wo ich mir wirklich sicher bin, ist dass es für virtualbox-ose genutzt wird.
Klappt prima (das war ja schon eine Tortour, bei jedem Kernel-update m-a Befehle runterleiern und viel Beten)

PS: Ich habe noch mal nachgedacht... : Oder ist virtualbox die Ausnahme, welche die Regel bestätigt. dkms ist also (normalerweise) im Zusammenhang mit proprietären Modulen zu finden?

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
Wo ist dmakms?
« Reply #10 on: 2012/03/30, 00:35:35 »
http://en.wikipedia.org/wiki/Dynamic_Kernel_Module_Support

Wie da nachzulesen ist, baut dkms so ungefähr alles, was diesen Service anfordert und bei neuen Kerneln einen neuen Build braucht. (Da umschrieben mit ...allem, was nicht Mainline ist...

Properitäre Treiber, hauptsächlich Grafik, Vbox etc sind garantiert nicht in der mainline enthalten und dadurch natürlich dankbare Kandidaten für dkms ;)
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen