Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] NFS-Problem  (Read 2832 times)

Offline vindeliker

  • User
  • Posts: 78
[DE] NFS-Problem
« on: 2012/01/02, 21:09:43 »
Hallo,
seit einiger Zeit habe ich ein kleines Problem mit NFS-mounts. Ausgangslage ist folgende:
- ein Server mit purem Debian squeeze
- Client ist mein Laptop mit Debian sid
Der Datenaustausch per nfs klappt zwar reibungslos, aber ein Problem tritt auf beim mounten unter KDE (wahrscheinlich seit dem Update auf 4.7.2 / 4.7.4). KDE erkennt irgendwie nicht, wenn die Quelle bereits gemountet ist. Z.B gibt's in Dolphin die Seitenleiste "Orte". Nach dem ersten klicken auf den Eintrag mountet er korrekt und zeigt auch dessen Inhalt. Normalerweise sollte er dann in "Orte" unter dem Eintrag einen kleinen Balken zeigen, an dem die Speicherbelegung dargestellt wird. Der fehlt bei mir jetzt. Wenn ich danach nochmal versuche, diesen Ort anzuwählen, dann versucht Dolphin wieder zu mounten, was jetzt in einer Fehlermeldung endet, da das schon verbunden ist. Auch die Geräteüberwachung in der Kontrollleiste und das Plasmoid "mountoid" zeigen bereits verbundene NFS-Shares als unmounted. Mein conky verhält sich korrekt mit ${if_mounted ...}, deshalb meine Vermutung, dass der Fehler an KDE liegt. Aber wo? Oder muss ich auf eine neue KDE-Version warten?

Vielen Dank,
Roland


PS: auch meine Testpartition mit frischem siduction als Client hat das Problem.

Offline vindeliker

  • User
  • Posts: 78
NFS-Problem
« Reply #1 on: 2012/01/03, 22:44:09 »
Servus,
die KDE-Version kann ich mittlerweile als Ursache ausschließen. Hab heute einiges ausprobiert:
    siduction 2011-01                              -> Fehler tritt auf
    -> KDE entfernt und Version aus Sid installiert -> Fehler tritt auf

    aptosid 2011-03 -> Fehler tritt auf

    aptosid 2011-02 -> richtiges Verhalten
    -> KDE-Update auf 4.7.2 -> richtiges Verhalten
    -> KDE-Update auf 4.7.4 -> richtiges Verhalten
    -> d-u auf Sid   -> Fehler tritt auf
Damit steht fest, dass der Fehler in irgend einem anderen Paket aus Sid liegt. udev? dbus? Egal! Ich geb die Suche hiermit auf, da das nur ein Schönheitsfehler ist. Vermutlich funktioniert das Verhalten von Dolphin und mountoid so schnell wieder, wie der Fehler gekommen ist...

Roland

Offline Geier0815

  • User
  • Posts: 575
NFS-Problem
« Reply #2 on: 2012/01/03, 22:58:07 »
Hast Du diese NFS-Mounts in der fstab drin oder machst Du das immer nur adhoc in KDE? Für alle Mounts die man öfter mal braucht, empfehle ich persönlich ja automount, aber das ist wohl auch Geschmacks- bzw Gewohnheitssache.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

belze

  • Guest
NFS-Problem
« Reply #3 on: 2012/01/04, 01:54:42 »
I have the same problem, i can mount my NFS shares (in fstab), and i can access them normally. I can't use dolphin to navigate, because it says "already mounted". I can access to the same folder using its path, but not using dolphin's places or device plasmoid.
I don't know what package is causing this issue! It is a very annoying bug!

Offline vindeliker

  • User
  • Posts: 78
NFS-Problem
« Reply #4 on: 2012/01/04, 09:20:37 »
Ich mounte das auch über die fstab. Der Server ist normalerweise aus, den brauch ich nur für Backups, oder mal Musik am PC hören, wenn Frau und Kinder das Haus verlassen haben :twisted:. Und hier kommt "mountoid" mit ins Spiel, ein für meinen Zweck sehr hilfreiches Tool (http://kde-look.org/content/show.php/Mountoid?content=115943). Damit kann ich den Server aufwecken, mounten und mit Dolphin öffnen. Und damit habe ich den Fehler entdeckt, weil die Anzeige dunkel blieb, obwohl gemounted war. Erst Tage später habe ich bemerkt, dass Dolphin und die Geräteüberwachung das gleiche Verhalten zeigen.
Mit automount habe ich das noch nicht probiert, ich vermute aber stark, dass der Fehler bleibt. Vorausgesetzt, dass Dolphin dann überhaupt einen Eintrag des Servers in Orte hat, der kommt jedenfalls mit dem hinzufügen zur fstab.