Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] <gelöst>Mixed-Mode-CD (Titel geändert)  (Read 2585 times)

Offline reddark

  • User
  • Posts: 1.053
    • http://www.klangruinen.de/
[DE] <gelöst>Mixed-Mode-CD (Titel geändert)
« on: 2011/07/09, 01:31:20 »
Weiss grad nicht, ob es hier rein passt ... wenn nicht, dann bitte verschieben ... ;)

Hab hier ne CD, wo als erste session audio drauf ist und als zweite Daten. Komme irgendwie nur an Audio ran, aber nicht an die Daten. Wie geht das???

Offline RoEn

  • User
  • Posts: 219
Multisession-CD
« Reply #1 on: 2011/07/09, 09:13:16 »
Sag uns als Minimum, welches Proggy Du zum Rankommen nutzt?
naja...

RoEn

Online towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.941
Multisession-CD
« Reply #2 on: 2011/07/09, 11:53:36 »
Also Multisession und Audio passt schonmal gar nicht.
Audio + Daten wäre Mixed-Mode und bei diesem liegt der Datentrack vor dem Audiotrack.
Ich wage mal zu bezweifeln, daß Du ohne spezielle Software an die Daten rankommmst.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

JanR

  • Guest
Multisession-CD
« Reply #3 on: 2011/07/09, 15:19:19 »
Geht bei mir problemlos mit KDE, Audio CD mit Datentrack einlegen, Meldung: 6Aktionen für das Gerät: Mit Dateimanager öffen > Zugriff auf die Daten;
Audio CD mit Amarok abspielen (oder Kaffeine/VLC) > ermöglicht das hören der Musik.
In K3b kann man durch mounten/unmounten zwischen Daten & Audio wechseln.

Offline reddark

  • User
  • Posts: 1.053
    • http://www.klangruinen.de/
<gelöst>Mixed-Mode-CD (Titel geändert)
« Reply #4 on: 2011/07/10, 10:18:36 »
Quote
liegt der Datentrack vor dem Audiotrack

Nein, in diesem Fall leider nicht. Zumindest laut K3b. Ich kann aber in K3b-MedienInfo den Daten-Track sehen.

Probiert hab ich es mit Dolphin, Krusader und K3b und komme nicht ran. Gibt es da nen speziellen mount-befehl?

Offline reddark

  • User
  • Posts: 1.053
    • http://www.klangruinen.de/
<gelöst>Mixed-Mode-CD (Titel geändert)
« Reply #5 on: 2011/07/10, 17:12:31 »
Mit Windows ist die CD komplett auslesbar ... linux erkennt sie nur als audio-cd ;(

Offline der_bud

  • User
  • Posts: 1.073
  • member
<gelöst>Mixed-Mode-CD (Titel geändert)
« Reply #6 on: 2011/07/10, 22:07:06 »
Ich glaube, wenn der Datentrack hinter dem Audiotrack kommt, ist das nicht "Mixed-Mode" sondern "CD-Extra" (1). Eventuell kannst Du die Tracks separat auslesen mit einem Linux-Äquivalent für Isobuster oder Ultraiso, mir fällt da nur gerade kein Name ein. Früher gabs da mal Kiso, das war für KDE3 und wird anscheinend derzeit nicht weiterentwickelt.
Lassen sich eventuell Kioslave-Protokolle verwenden? Also z.B. in der Konqueror-Adresszeile explizit mit audiocd:/ und file:/media/PfadZurCD arbeiten. Und wenn das Vorgehen von JanR bei Dir schon nicht geht, müssen vielleicht erst kdemultimedia-kio-plugins und kdesdk-kio-plugins oder so nachinstalliert werden? Habe selber leider zum testen keine entsprechende CD zur Hand.
Quote
(1): http://www.itwissen.info/definition/lexikon/compact-disc-extra-CD-Extra.html
CD-Extra entspricht im Wesentlichen einer Mixed-Mode-CD und enthält eine Datenspur und eine oder mehrere Audiospuren. Allerdings sind bei der CD-Extra die Audiospuren in der ersten Session und die Datenspuren nach CD-ROM/XA in der zweiten Session geschrieben sind. Es handelt sich um einen im Blue Book festgeschriebenen CD-Standard, der sich speziell für Multimedia eignet.
Die CD-Extra ist der Nachfolger von der CD-Plus, die auch manchmal mit CD+ bezeichnet wird. Die Audiospuren der CD-Extra, die sich in der ersten Session befinden, können problemlos von einem normalen Audio-CD-Player gelesen werden. Die Datenspuren, die den Audiospuren folgen, können von Multisession-CD-Laufwerken gelesen werden.
Du lachst? Wieso lachst du? Das ist doch oft so, Leute lachen erst und dann sind sie tot.

Offline reddark

  • User
  • Posts: 1.053
    • http://www.klangruinen.de/
<gelöst>Mixed-Mode-CD (Titel geändert)
« Reply #7 on: 2011/07/10, 22:30:39 »
Danke für die Tips und Hinweise, ich habs jetzt mit diesem Befehl hinbekommen:

Code: [Select]
mount -t iso9660 /dev/cdrom /home/ich/1/
Für andere: der hintere Pfad muss den eigenen bedürfnissen angepasst werden ... ;)

P.S.: Den tip fand ich hier: http://www.nickles.de/forum/linux-contra-monopole/2002/mounten-von-cd-extra-unter-linux-589095.html