Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Gelöst: os-prober problem mit opensuse  (Read 3118 times)

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
[DE] Gelöst: os-prober problem mit opensuse
« on: 2023/10/27, 01:35:04 »
Moin,
Mein Triple Boot system Siduction (btrfs) opensuse (btrfs) und Windows hat ein problem mit Grub2 / Os-Prober.

Os-Prober von siduction findet nur Windows, os-prober von opensuse findet siduction und windows.

Ich muss also jedesmal das Uefi bios bemühen um das entsprechende system zu starten, oder dort opensuse als default einstellen.

zusätzlich muss ich in siduction noch im root der systempartition einen symb. Link boot -> /@/boot generieren, damit das vom os-prober von opensuse generierte grub.cfg auch funktioniert dort fehlt sonst das /@ vor dem /boot/vmlin....


Nun ja jetzt mit dem Grub von opensuse und dem Link auf Siduction brauche ich nicht jedesmal das uefi menü bemühen.

Aber OS-Prober sowohl von Debian als auch von opensuse kommen mit btrfs nicht richtig klar.
« Last Edit: 2023/10/28, 23:07:47 by dieres »

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: os-prober problem mit opensuse
« Reply #1 on: 2023/10/27, 01:52:50 »
Ups, hatte gerade neu installiert, und jetzt nach nala upgrade findet os-prober opensuse. bin gespannt ob nach dem booten opensuse über den siduction grub startet.

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: os-prober problem mit opensuse
« Reply #2 on: 2023/10/27, 02:14:47 »
opensuse fand den kernel nicht aus dem siduction grub.cfg eintrag. und os-prober von siduction findet jetzt auch opensuse nicht mehr .

?????
Bleibt der Workaround mit dem Grub von opensuse und dem Link auf siduction.

Offline unklarer

  • User
  • Posts: 841
Re: os-prober problem mit opensuse
« Reply #3 on: 2023/10/27, 13:48:37 »
Das imponiert mir..., wird bloß nicht dein Problem lösen.   ;)

Vielleicht ist es ander Zeit, einen Hauptbootloader mit aktiven os-prober festzulegen? Die Anderen haben zwar einen Grub in der Partition, jedoch keinen aktiven os-prober? Oder, überläßt du alles dem Installationsprogramm in der Hoffnung, es wird das schon richten?

Was hat dieser Rechner, die EFI? Eine halbe efi und Grub, oder, nur Grub? Ich habe keine Ahnung. Ich dachte immer, man muß sich für Grub ODER Uefi entscheiden.

------------------------------
That impresses me..., just won't solve your problem.  ;)

Maybe it's time to set a main boot loader with active os-prober? The others have a grub in the partition but no active os-prober? Or, are you leaving everything to the installer hoping it will fix it?

What does this machine have, the EFI? Half an efi and grub, or, only grub? I have no idea. I always thought you had to choose grub OR uefi.

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: os-prober problem mit opensuse
« Reply #4 on: 2023/10/27, 22:46:35 »
Habe mir bisher nie besondere Gedanken darüber gemacht. beim Booten von USB aufgepasst die UEFI Version zu booten, die EFI  fat32 Partition bei der Installation nach /boot/efi gemountet eine Partition für / festgelegt und ab mit der Installation. Danach war dann grub(efi) installiert und  ich konnte im grubmenü der zuletzt installierten Distri die anderen OS sehen und starten. Über das UEFI des Rechners kann ich dann den Bootloader der OSse auswählen. Aber so ein schönes Grub Menü ohne auf den richtigen Zeitpunkt warten zu müssen die richtige Taste für die OS Auswahl drücken zu müssen (war das  jetzt F8 F11 F12 ESC oder doch F7 und beim NUC F10?) hat schon was. Funktionierte bisher ja auch ohne Probleme bis ich jetzt wegen snapper auf btrfs  umgestiegen bin.
Dabei hab ich auch noch eine steile Lernkurve zu bewältigen und mein Produktiv System läuft noch mit ext4 und Debian stable.

Gigt es bei grub2 die Möglichkeit  einen anderen EFI Eintrag per 40_custom oder 41_custom zu "chainloaden".
« Last Edit: 2023/10/27, 22:55:02 by dieres »

Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: os-prober problem mit opensuse
« Reply #5 on: 2023/10/28, 00:11:25 »
so sieht meine 40_custom jetzt aus und /etc/grub.d/os_prober habe ich die ausführ rechte entzogen weil es sonst trotz GRUB_DISABLE_OS_PROBER=true immer noch ausgeführt wurde.

Code: [Select]
didi@siduction:~$ cat /etc/grub.d/40_custom
#!/bin/sh
exec tail -n +3 $0
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.
menuentry "OpenSUSE Tumbleweed" {
        insmod fat
        insmod chain
        search --no-floppy --set=root --fs-uuid 829D-3A8A
        chainloader /EFI/opensuse/grubx64.efi
}

menuentry "Windows 11" {
        insmod fat
        insmod chain
        search --no-floppy --set=root --fs-uuid 829D-3A8A
        chainloader /EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi
}

@unklarer
Danke für den Stubser sich mal mit dem Grub neu auseinanderzusetzten.

Offline unklarer

  • User
  • Posts: 841
Re: os-prober problem mit opensuse
« Reply #6 on: 2023/10/28, 12:05:02 »
Quote from: dieres
Gigt es bei grub2 die Möglichkeit  einen anderen EFI Eintrag per 40_custom oder 41_custom zu "chainloaden".

Ich habe MBR und keine EFI.   8)  Den Hauptbootloader stellt BL [boron]. Hier ist os-prober aktiv.
Alle anderen Distri's haben den Grub in ihrer /  und dem os-prober ist, wie bei dir, zusätzlich das Ausführungsrecht entzogen ( -x ).

Die 40_custom dazu:
Code: [Select]
#!/bin/sh
exec tail -n +3 $0
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.
menuentry 'siduction-lxde (auf /dev/sda7)' {
set root='hd0,msdos7'
configfile /boot/grub/grub.cfg
}
menuentry 'archlinux (auf /dev/sdb5)' {
set root='hd1,msdos5'
configfile /boot/grub/grub.cfg
}
menuentry 'nox-dk (auf /dev/sdb7)' {
set root='hd1,msdos7'
configfile /boot/grub/grub.cfg
}
menuentry 'lilidog22 (auf /dev/sdb8)' {
set root='hd1,msdos8'
configfile /boot/grub/grub.cfg
}
menuentry 'riogrande (auf /dev/sdb9)' {
set root='hd1,msdos9'
configfile /boot/grub/grub.cfg
}


Ich lade also die jeweilige grub.cfg und brauche mich im Prinzip nicht darum kümmern, dass immer der aktuelle Kernel geladen wird.

Ich weiß nicht, ob das mit EFI auch so funktioniert. Vielleicht abgewandelt auf die EFI ausprobieren?


Offline dieres

  • User
  • Posts: 787
Re: os-prober problem mit opensuse
« Reply #7 on: 2023/10/28, 13:29:46 »
Bei UEFI funktioniert meine Lösung mit chaiload der entsprechenden efi datei s.o.
Danke für die Bios/MBR version von Dir. Da habe ich eine Vorlage wenn ich nochmal mit ner "alten Möhre" von mir herumspiele.