Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten  (Read 13623 times)

schnorg

  • Guest
[DE] neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« on: 2012/01/12, 23:48:26 »
Hallo,
hab heute meine ssd Vertex 3 schon bekommen. und gleich eingebaut. von den alten Systemen aus wird sie auch erkannt.

Ich bin nach der Anleitung von Devil vorgegangen bei der Neuinstallation, aber ich kann vom Bootsektor der ssd aus nicht booten, nur schwarzer Bildschirm mit weißem Unterstrich. Habe das ganz Prozedre zwei mal gemacht, d.h. 2 Neuinstallationen, die sehr sehr aufwändig waren, weil ich schon schwierigkeiten hatte per Ceni eine Internetverbindung zu bekommen (Realtek). Das hat trotz Installation von frimware-realtek immer ewig gedauert, bis Ceni einen lease gefunden hat ...

Ich bin jetzt ziemlich frustriert! bin seit 5 Stunden am rumprobieren...

Verträgt mein Mainboard evtl. doch kein GPT? Ich dachte damit kommt Linux immer klar!

mein Board ist ein AsRock alive-dual esata2

Hat jemand eine Idee?

Danke!

Gruß
Peter

P.s.: Was die Sache verkompliziert:
Ich habe 3 Festplatten:
- eine neu ssd Vertex3 über esataII angeschlossen
- eine 400GB Samsung mit dem aktuellen System (bis heute) u.a. IDE
- eine 2TB Samsung Datenplatte sataII

Ich habe im BIOS die Reihenfolge der Platten eingestellt, so dass die ssd an erster Stelle sein soll. erkannt wird sie allerdings immer als sdc und nicht als sda. Die IDE-Platte ist auf Master gejumpert, hat das eine Bewandnis?

Ich glaube fast, ich muss das Mainboard doch noch austauschen. aber evlt. kann ja jemand helfen ....

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.844
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #1 on: 2012/01/12, 23:56:24 »
Zu wenig info.
Sind noch andere Platten drin?
Du kannst mal die device.map und grub.cfg pasten.

greetz
devil

schnorg

  • Guest
Re: neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #2 on: 2012/01/13, 00:02:41 »
Quote from: "devil"
Zu wenig info.
Sind noch andere Platten drin?
Du kannst mal die device.map und grub.cfg pasten.

greetz
devil




Hi Devil,

hab's grad bemerkt und ein paar Infos unter P.s. angefügt.

Sollte ich vielleicht bei meinem Mainboard besser die MBR-Methode probieren?

Code: [Select]
cat grub.cfg
#
# DO NOT EDIT THIS FILE
#
# It is automatically generated by grub-mkconfig using templates
# from /etc/grub.d and settings from /etc/default/grub
#

### BEGIN /etc/grub.d/00_header ###
if [ -s $prefix/grubenv ]; then
  load_env
fi
set default="0"
if [ "${prev_saved_entry}" ]; then
  set saved_entry="${prev_saved_entry}"
  save_env saved_entry
  set prev_saved_entry=
  save_env prev_saved_entry
  set boot_once=true
fi

function savedefault {
  if [ -z "${boot_once}" ]; then
    saved_entry="${chosen}"
    save_env saved_entry
  fi
}

function load_video {
  insmod vbe
  insmod vga
  insmod video_bochs
  insmod video_cirrus
}

insmod part_gpt
insmod ext2
set root='(hd2,gpt2)'
search --no-floppy --fs-uuid --set=root 6e176836-7661-4451-b287-462a70101352
if loadfont /usr/share/grub/unicode.pf2 ; then
  set gfxmode=640x480
  load_video
  insmod gfxterm
  insmod part_gpt
  insmod ext2
  set root='(hd2,gpt2)'
  search --no-floppy --fs-uuid --set=root 6e176836-7661-4451-b287-462a70101352
  set locale_dir=($root)/boot/grub/locale
  set lang=de_DE
  insmod gettext
fi
terminal_output gfxterm
set timeout=5
### END /etc/grub.d/00_header ###

### BEGIN /etc/grub.d/05_debian_theme ###
set menu_color_normal=cyan/blue
set menu_color_highlight=white/blue
### END /etc/grub.d/05_debian_theme ###

### BEGIN /etc/grub.d/10_linux ###
menuentry 'Debian GNU/Linux, mit Linux 3.1-6.towo.2-siduction-amd64' --class debian --class gnu-linux --class gnu --class os {
insmod gzio
insmod part_gpt
insmod ext2
set root='(hd2,gpt2)'
search --no-floppy --fs-uuid --set=root 6e176836-7661-4451-b287-462a70101352
echo 'Linux 3.1-6.towo.2-siduction-amd64 wird geladen …'
linux /boot/vmlinuz-3.1-6.towo.2-siduction-amd64 root=UUID=6e176836-7661-4451-b287-462a70101352 ro  quiet
echo 'Initiale Ramdisk wird geladen …'
initrd /boot/initrd.img-3.1-6.towo.2-siduction-amd64
}
### END /etc/grub.d/10_linux ###

### BEGIN /etc/grub.d/20_linux_xen ###
### END /etc/grub.d/20_linux_xen ###

### BEGIN /etc/grub.d/20_memtest86+ ###
menuentry "Memory test (memtest86+)" {
insmod part_gpt
insmod ext2
set root='(hd2,gpt2)'
search --no-floppy --fs-uuid --set=root 6e176836-7661-4451-b287-462a70101352
linux16 /boot/memtest86+.bin
}
menuentry "Memory test (memtest86+, serial console 115200)" {
insmod part_gpt
insmod ext2
set root='(hd2,gpt2)'
search --no-floppy --fs-uuid --set=root 6e176836-7661-4451-b287-462a70101352
linux16 /boot/memtest86+.bin console=ttyS0,115200n8
}
menuentry "Memory test (memtest86+, experimental multiboot)" {
insmod part_gpt
insmod ext2
set root='(hd2,gpt2)'
search --no-floppy --fs-uuid --set=root 6e176836-7661-4451-b287-462a70101352
multiboot /boot/memtest86+_multiboot.bin
}
menuentry "Memory test (memtest86+, serial console 115200, experimental multiboot)" {
insmod part_gpt
insmod ext2
set root='(hd2,gpt2)'
search --no-floppy --fs-uuid --set=root 6e176836-7661-4451-b287-462a70101352
multiboot /boot/memtest86+_multiboot.bin console=ttyS0,115200n8
}
### END /etc/grub.d/20_memtest86+ ###

### BEGIN /etc/grub.d/30_os-prober ###
### END /etc/grub.d/30_os-prober ###

### BEGIN /etc/grub.d/40_custom ###
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.
### END /etc/grub.d/40_custom ###

### BEGIN /etc/grub.d/41_custom ###
if [ -f  $prefix/custom.cfg ]; then
  source $prefix/custom.cfg;
fi
### END /etc/grub.d/41_custom ###


Code: [Select]
cat device.map
(hd0) /dev/disk/by-id/ata-SAMSUNG_HD204UI_S2JGJ1AZC00032
(hd1) /dev/disk/by-id/ata-SAMSUNG_HD400LD_S0AXJ1CPC23457
(hd2) /dev/disk/by-id/ata-OCZ-VERTEX3_OCZ-S81A79T2844KH3DS


P.s.: die Installation dauert übrigens 20-25 minuten, das ging doch früher ungleich schneller!?!?

schnorg

  • Guest
Re: neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #3 on: 2012/01/13, 13:34:13 »
ok, also der support war früher auch schneller, ich denke ich lass euch dann mal in Ruhe. Meine hardware läuft mit anderen distris einfach auch problemloser. Vielleicht bis später mal wieder.

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Re: neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #4 on: 2012/01/13, 15:00:11 »
Mmm, schnorg ist wohl weg.

Ich saß gestern abend dran zu antworten. Habe einfach alles wieder gelöscht, weil ich unsicher war. Mein Problem: ich habe keinen Pc mit mehreren Platten, den ich öffnen kann zum ausprobieren.

Es gibt dieses Problem mit grub2 und mehreren Platten bei allen Distris bei denen ich in die Foren schaue. Vielleicht ist es sogar noch ein richtiger upstream Bug. Grub2 ist ja noch Beta 1.99.

Es scheint bei der Installation von Grub2 auf mehreren Platten das Problem zu geben, dass die Reihenfolge verwechselt wird. schnorg hatte ja geschrieben, dass er die neue vertex als Master als erste Platte reingebaut hatte, aber seine device.map sieht anders aus.

Der einfachste Rat, den wir geben könnten, ist: Einfach eine einzige /boot Partition auf /dev/sda für alle Installationen. Ein einziges Grub2 - egal von welcher Distri - kann alle Installationen starten.
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

schnorg

  • Guest
Re: neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #5 on: 2012/01/13, 16:06:58 »
bin noch ein bißchen da ;-) irgendwie hänge ich auch an Aptosid/Siduction

am Rande: ich hab mal schnell Bodhi installiert, das geht ruck zuck und erkennt alles auf anhieb incl. Internetverbindung und Ton. Das ist einfach hier immer ein gefrickel mit meiner Hardware ...

Da hats funktioniert, hab dort allerdings die MBR-Variante gemacht, und zwar in den MBR der Vertex3 (sdc).

Ich wollte das eigentlich mit suduction machen, aber dann hing ich wieder 15 Minuten an ceni dran ... das holt mir einfach den letzten Nerv ...

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Re: neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #6 on: 2012/01/13, 16:17:53 »
Bodhi hat doch grub2: dann kannst Du von diesem grub2 alles starten, auch siduction!

Ganz davon abgesehen:
- grub in den MBR bei GPT müsste den GPT Header überschreiben. Bist du sicher, du hast GPT partitioniert?
- Warum eigentlich GPT, ist bei ssd Platten ist eigentlich nicht notwendig: Oder gibt es schon ssd Platten, die mehrere Terrabyte groß sind?
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

schnorg

  • Guest
Re: neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #7 on: 2012/01/13, 16:22:50 »
Devil rät ausdrücklich zu GPT! Warum weiß ich nicht. Ich hatte GPT partitioniert, hab das abe rjetzt geändert, weil ich auch nicht weiß, ob mein Bios damit klar kommt.

Ich versuch evtl. mal wieder jetzt zusätzlich siduction zu installieren (wenn die Prozedur nicht so Mühsam wäre ...)

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.744
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #8 on: 2012/01/13, 16:27:19 »
Hmm, ich kann da nicht wirklich helfen, weil ich da einfach keine Probleme habe, also auch keine Lösung kenne.

Möchte nur zwei,drei Sachen dazu sagen:

Ich habe (und hatte noch nie) Probleme mit Grub2 und mehreren Festplatten. Und ich hatte mal 6 Stück in meinem Rechner. Mit 4 oder 5 Betriebssystemen.
Ich hatte auch keine Probleme eine OCZ-SSD am eSATA-Port als Boot-Platte laufen zu lassen.
Diese wurde zwar auch bei meinem damaligen aptosid als sdc erkannt, es war aber kein Problem Grub in den MBR der sdc zu installieren, im BIOS diese als erstes boot-device einzustellen und von dort zu booten. Ich hatte sie aber auch mit fdisk partitioniert weil ich noch keine Ahnung von gdisk usw hatte. Aber MBR statt GPT scheint eine Möglichkeit.
Die Installationsgeschwindigkeit ist aber wirklich extrem. ICh hatte selbst auf meinem lahmen netbook nur 10 Minuten gebraucht. BIOS-Einstellungen?


Ceni und realtek. Dazu müsstest Du mal den Chip, besser noch die PCI(oder usb)-ID angeben. Ich habe auf meinem Netbook einen realtek-chip problemlos am laufen und ich habe einen USB-Stick mit realtek-chip, für den ich mir aber eine firmware runterladen muß. Danach wie beim netbook: Ceni starten, Netzwerk wählen, Schlüssel eingeben, auto wählen und eine halbe Minute später habe ich eine Verbindung.

Gruß
ayla

schnorg

  • Guest
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #9 on: 2012/01/13, 16:53:32 »
Hi ayla,
wenn ich firmware-realtek installiert habe, geht es prinzipiell. aber ceni sucht oft 10 Minuten nach einem lease. irgendwann geht's dann.

hab mir jetzt dummerweise beim ganzen partitinieren noch ne Partition gelöscht, vond er ich blöderweise einen wichtigen Ordner vergessen hab zu sichern ... sehr ärgerlich, die Daten werde ich wohl vergessen können! Ich hatte die falsche Platte ausgewählt vor lauter sda und sdc vertauschungen ....

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.744
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #10 on: 2012/01/13, 16:55:57 »
was sagt denn

Code: [Select]
iwlist scan

Testdisk und photorec können bei verlorenen Partitionen helfen.

schnorg

  • Guest
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #11 on: 2012/01/13, 16:57:40 »
Quote from: "ayla"
was sagt denn

Code: [Select]
iwlist scan


was soll das machen? bin ja jetzt in Bodhi,

Code: [Select]
iwlist scan
lo        Interface doesn't support scanning.

eth0      Interface doesn't support scanning.

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.744
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #12 on: 2012/01/13, 17:01:08 »
Ups, das ist ein LAN, kein WLAN?

Nicht Übersehen:

Quote
Testdisk und photorec können bei verlorenen Partitionen helfen.

schnorg

  • Guest
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #13 on: 2012/01/13, 17:16:20 »
ach echt? da geht noch was? muss ich versuchen!
Geht das auch noch, wenn ich die Partitionstabelle geändert habe?

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.744
neue ssd + Neuinstallation mit gpt, kein Booten
« Reply #14 on: 2012/01/13, 17:28:33 »
Wenn möglich komplette Platte per dd auf eine freie Partition sichern und dann mit der Kopie arbeiten.

Code: [Select]
man testdisk:
testdisk - Scan and repair disk partitions


Code: [Select]
man photorec:
photorec - Recover lost files from harddisk, digital camera and cdrom


Ist bei siduction onboard, falls nicht:
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE

UND: Keine Schreibzugriffe mehr auf die Platte bis alles was möglich ist gesichert ist!!!