Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Verzeichnis /dev wieder herstellen  (Read 6392 times)

Beni

  • Guest
[DE] Verzeichnis /dev wieder herstellen
« on: 2010/11/25, 07:25:00 »
Hallo
ich habe bei meinem aptosid mit Hilfe von Gparted die Partitionsgrössen verändert. Dabei hat es den Inhalt vom Verzeichnis /dev gelöscht. Gibt es eine Möglichkeit dieses Verzeichnis wieder neu zu erstellen oder muss das System neu installiert werden?

Gruss
Beni

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.940
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #1 on: 2010/11/25, 07:29:19 »
/dev wird von udev beim booten dynamisch erzeugt.
Was Dein Problem also mit dem Gesizen unter GPrated zu tun haben soll, weiss niemand.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Beni

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #2 on: 2010/11/25, 15:22:06 »
Hallo towo
Danke erstmal für Deine Antwort. Da werde ich mal weiter ausholen.
Mein System ist ein Dualboot WinXP/Aptosid und hat 4 Partitionen: sda1 (WinXP), sda2 (Aptosid System), sda3 (/home). sda4 (Transfer). Als Bootmanager ist Grub im Einsatz.
Nachdem ich die Partitionen verändert habe, habe ich als 1. Test WinXP gestartet. Dies funktioniert einwandfrei. Danach habe ich den Rechner neu gestartet und Aptosid ausgewählt. Aptosid startet dann aber nicht sondern es kommt die Fehlermeldung
Code: [Select]
Loading Linux 2.6.36.0.slh.3-aptosid-amd64 ...
error: cannot read the Linux header.
Loading initial ramdisk ...
error: you need to load the kernel first.
Beliebige Taste drücken, um fortzusetzen
Ich bin davon ausgegangen das sich Grub verabschiedet hat, daher wollte ich diesen wie im Handbuch beschrieben mittels chroot Umgebung neu installieren. Dies schlägt aber fehl mit der Meldung das keine Dateien in /dev gefunden werden.
Daher meine Eingangsfrage betreffend der Wiederherstellung von /dev. Wenn ich aber dieses Verzeichnis nicht wieder herstellen kann, scheint es nun für mich aber so das ich das System neu installieren muss.

Gruss
Beni

Offline dieres

  • User
  • Posts: 786
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #3 on: 2010/11/25, 18:54:12 »
was hast Du denn verändert? Schau doch mal mit gebootetem Live System nach wie die Partitionen jetzt liegen. Ich habe schon erlebt das nach benutzen von gparted die partitionen durcheinandergewürfelt waren, dann plötzlich z.B. sda5 hinter sda6 gerutscht war. Ich weiß auch nicht,ob die uuid das überlebt. die fidest du mit blkid heraus. Wenn es das ist, beim booten einfach die Taste e zum editieren des booteintrags drücken, die uuid durch den gerätenamen ersetzen z.B. /dev/sda2 dann mit ctrl-X booten. Vorher mit Livesystem die /etc/fstab ebenfalls berichtigen(uuid austauschen).

Sonst ist nach Handbuch Grub neu installieren ein Versuch wert.

lotman

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #4 on: 2010/11/25, 22:48:19 »
Hi,

ok - sicherer wäre rauszubekommen, woran es hakt, aber fürs retten müsstest du etwa so vorgehen:

1. Booten von einem linux-medium (aptosid zb.)

2. deine Installation wieder zusammenschrauben via
Code: [Select]
mount /dev/sda2 /mnt ,falls dies deine einzige Partitition für Linux ist

3. dank grub2 musst du noch die virtuellen Verzeichnisse des Bootsystems dem Rettungssystem zugänglich machen, da grub2 wegen seiner automatischen Scans nach Betriebssystemen diese Informationen benötigt. Da sie aber erst beim Booten generiert werden, stehen sie dem zu rettendenden System nicht zur Verfügung... also:
Code: [Select]
mount -o bind /dev /mnt/dev ; mount -o bind /proc /mnt/proc ; mount -o bind /sys /mnt/sys

4. per
Code: [Select]
chroot /mnt /bin/bash auf das zu rettendes System "überspringen"

5. Grub neu installieren:
Code: [Select]
grub-install /dev/sda

Allerdings hab ich ein wenig Bauchschmerzen, da deinem Kernel etwas zugestoßen zu sein scheint. Eventuell wärs deshalb eine gute Idee, nach dem chroot das Kernelimage neu zu installieren und dann erst den Grub.

Lotman

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.940
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #5 on: 2010/11/25, 22:51:34 »
Warum sollte dem Kernel was zugestoßen sein?
Durch das Rumgespiele mit GParted wird genau das, was dieres vermutet passiert sein.
Somit findet grub nix mehr da, wo es laut config sein soll.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Beni

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #6 on: 2010/11/26, 08:16:10 »
Hallo
ich habe mit
Code: [Select]
blkid die Einträge abgefragt. Dann habe ich mit
Code: [Select]
cat /etc/fstab
die fstab geöffnet und die uuid miteinander verglichen. Anpassen musste ich da nichts da die Einträge übereinstimmen. Mit
Code: [Select]
e2fsck -fD /dev/sda2habe ich dann die Partition geprüft. Einige Fehler wurden tatsächlich gefunden und behoben, leider bleibt die Fehlermeldung.
Wie von
@dieres vorgeschlagen habe ich beim Booten mal den Eintrag angepasst, leider auch ohne Erfolg.
Dann habe ich wie von
@lotman beschrieben Grub neu installiert. Dies wurde auch ausgeführt, die Fehlermeldung aber bleibt. Es scheint tatsächlich irgend etwas mit dem Kernel zu sein. Wie kann ich unter einer chroot Umgebung ein Kernelimage neu installieren? Gibt es dazu eine Anleitung?

BtW: Falls, aus welchen Gründen auch immer, ich die Installation nicht mehr zum laufen bringen sollte, wäre das auch nicht schlimm. Dann müsste ich halt neu installieren. Dies stellt an sich kein Problem dar da alle persönlichen Daten gesichert sind.
Der Lerneffekt ist für mich aber grösser wenn ich alle Möglichkeiten versuche auszuschöpfen daher nochmals Danke für Eure Postings.

Gruss
Beni

lotman

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #7 on: 2010/11/26, 09:28:01 »
Hi,
Quote from: "Beni"
Hallo
... Grub neu installiert. Dies wurde auch ausgeführt, die Fehlermeldung aber bleibt. Es scheint tatsächlich irgend etwas mit dem Kernel zu sein. Wie kann ich unter einer chroot Umgebung ein Kernelimage neu installieren? Gibt es dazu eine Anleitung?

Beni


Versuch am besten gleich einen neuen Kernel zu installieren via
Code: [Select]
apt-get update && apt-get install linux-image-2.6.36-1.slh.2-aptosid-686

Das ganze geschieht in der chroot-umgebung. Eigentlich sollte dies dann die Neuschreibung des Grub automatisch triggern.

Viel Erfolg, auch wenn ich etwas skeptisch bin ;)

Lotman

Offline dieres

  • User
  • Posts: 786
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #8 on: 2010/11/26, 19:54:56 »
mich würde mal die Ausgabe von "fdisk -l" interessieren

Beni

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #9 on: 2010/11/26, 22:16:12 »
Hallo
mit der chroot Umgebung klappt irgend etwas nicht. Beim Wechsel erscheint:  
Code: [Select]
root@aptosid:/mnt/dev#chroot /mnt /bin/bash
chroot: failed to run command "/bin/bash"
Die Verzeichnisse werden aber eingebunden.
An was kann das liegen?

fdisk -l poste ich sobald ich wieder auf dem aptosid System bin.

Gruss
Beni

Beni

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #10 on: 2010/11/26, 23:52:49 »
Die Ausgabe von fdisk -l ist
Code: [Select]
Disk /dev/sda: 80.0 GB, 80025280000 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 9729 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x000a4297

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1   *           1        1215     9759456    7  HPFS/NTFS
/dev/sda2            1216        2746    12297757+  83  Linux
/dev/sda3            2747        9586    54942300   83  Linux
/dev/sda4            9587        9729     1148647+   b  W95 FAT32

Disk /dev/sdc: 500.1 GB, 500107862016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0004e137

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdc1               1       60801   488384001   83  Linux

Disk /dev/sdb: 500.1 GB, 500107862016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0007546d

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1               1       60801   488384001   83  Linux

Beni

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #11 on: 2010/11/27, 13:48:37 »
Hallo
ich habe nochmal versucht die chroot Umgebung zu starten. Leider immer noch mit dem selben Ergebnis wie oben. Irgendwie scheint das ganze nicht lösbar zu sein. Schade. Dann werde ich das System mal neu aufsetzen.
Trotzdem besten Dank für Eure Bemühungen.

Gruss
Beni

P.S. im Handbuch stehen 2 mount Befehle verkehrt. Es sollte
Code: [Select]
mount -o bind /dev /mnt/aptosid-chroot/dev
mount -t devpts devpts /mnt/aptosid-chroot/dev/pts
und nicht
Code: [Select]
mount -t devpts devpts /mnt/aptosid-chroot/dev/pts
mount -o bind /dev /mnt/aptosid-chroot/dev
sein.

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.844
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #12 on: 2010/11/27, 14:12:33 »
danke, dummer fehler. wird berichtigt.

greetz
devil

lotman

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #13 on: 2010/11/27, 14:42:03 »
Quote from: "Beni"
Hallo
mit der chroot Umgebung klappt irgend etwas nicht. Beim Wechsel erscheint:  
Code: [Select]
root@aptosid:/mnt/dev#chroot /mnt /bin/bash
chroot: failed to run command "/bin/bash"
Die Verzeichnisse werden aber eingebunden.
An was kann das liegen?


hmm - das heißt, die GRUB2 Rettung hat funktioniert, dann hast du die Partition gecheckt und es sind Fehler gefunden und bereinigt wurden und jetzt klappt chroot nicht mehr?

Dann könnte bei der Reparatur das System entgültig unbrauchbar geworden sein. Der von dir beschriebene Fehler kann eigentlich nur daran liegen, dass entweder das Programm /bin/bash nicht mehr da ist / beschädigt wurde oder eine der Bibliotheken bzw. der Linker, der diese zur Verfügung stellt. Schau erstmal, ob /mnt/bin/bash vorhanden ist. Ansonsten kannst du notfalls auch bei dem chroot Kommando den /bin/bash Aufruf weglassen... sollte trotzdem funktionieren.

Lotman

Beni

  • Guest
Verzeichnis /dev wieder herstellen
« Reply #14 on: 2010/11/27, 17:15:59 »
Hallo
Quote
hmm - das heißt, die GRUB2 Rettung hat funktioniert, dann hast du die Partition gecheckt und es sind Fehler gefunden und bereinigt wurden und jetzt klappt chroot nicht mehr?
genau so sieht es aus.
Die Ordner und Dateien sind vorhanden. Trotzdem klappt es nicht. Ich gehe jetzt dann an die Neuinstallation.

Trotzdem Danke für Deine Hilfestellung.

Gruss
Beni