Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] system failed to start due to systemd upgrade!  (Read 7106 times)

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 114
[DE] system failed to start due to systemd upgrade!
« on: 2024/05/28, 10:13:08 »
Guten Morgen allerseits.
Hier zur Warnung:
Nach einem heutigem DU bei dem keine Pakete entfernt und in erster Linie Pipewire und Libre-office aktualisiert wurden bootet mein System nicht mehr durch. Beim Bootvorgang werden diese Meldungen moniert:
Quote
failed to start grub-common.service
Quote
failed to start preload.service
Quote
failed to start exim4.service

Welches aktualisierte Paket das verursacht kann ich leider nicht ausmachen.
Auf einem ähnlichen Rechner habe ich kontrolliert das wirklich keine Pakete bei einem DU entfernt werden.
Hat jemand eine Idee?
« Last Edit: 2024/05/28, 14:09:04 by hendrikL »

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 114
Re: system failed to start
« Reply #1 on: 2024/05/28, 10:20:10 »
Habe auf dem Zweitrechner nochmal recherchiert. Es sieht schwer nach dem Upgrade von systemd aus. Kann das jemand bestätigen, bzw. hat jemand eine Idee wie ich das beheben kann?

Offline ro_sid

  • User
  • Posts: 247
Re: system failed to start
« Reply #2 on: 2024/05/28, 10:53:33 »
Es geht mir (leider) genauso.

Ich hasse diesen "systemd". Bei SysV und "Verwandten" wüßte ich jetzt genau, wie ich aus dieser "Nummer" wieder herauskomme. Im jetzigen Zustand habe ich noch keine Idee, wie ich ein Update hinbekommen soll. Vielleicht geht es über das Live-Medium. Debian hat da immer einen "Rescue"-Boot, "Siduction" hoffentlich auch, das habe ich mir noch nicht angesehen.

Offline bevo

  • User
  • Posts: 333
Re: system failed to start
« Reply #3 on: 2024/05/28, 10:56:17 »
Hallo,
hier das gleiche Problem.
"failed to start exim4.service"
Nur Pakete aktualisiert, keine entfernt.

bevo

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 114
Re: system failed to start
« Reply #4 on: 2024/05/28, 11:23:28 »
Es sind ja einige Pakete die in diesem Zusammenhang aktualisiert werden:
Alle in der Versionsnummer 256~rc3-3:
-diverse systemd- Komponenten,
-libnss-myhostname
-libnss-mymachines,
-libudev1,
-udev.

Wie würde in diesem Fall ein downgrade aussehen müssen? So etwas habe ich leider noch nie durchgezogen, zumal ich das ja wahrscheinlich in einer checkroot Umgebung machen müsste.
Oh Gott, oh Gott. Und das ausgerechnet heute, wo ich das System dringend benötige, man...

Offline Fellfrosch

  • User
  • Posts: 59
Re: system failed to start
« Reply #5 on: 2024/05/28, 11:38:51 »
Argh, dann starte ich meine Kiste vorläufig mal besser nichtb neu....   :(

Offline edlin

  • User
  • Posts: 571
Re: system failed to start
« Reply #6 on: 2024/05/28, 11:55:59 »
Ich bin mir nicht sicher, ob ich nach dem systemd Update (war wohl gestern) mein System neu gebootet hatte. Meist suspendiere ich nur. Werde daher vorerst nur in den Standby-Mode runter fahren, bis wir mehr wissen.
So, hab inzwischen meine Testinstallation in VirtualBox nach längerer Zeit aktualisiert. Herunter gefahren und neu gebootet ...
... Das System bootet ganz normal. Jetzt wirds mystisch.

edlin
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.319
Re: system failed to start
« Reply #7 on: 2024/05/28, 11:59:47 »
In EN, in short: systemd seems broken in version 256~rc3-2 and may leed to an unbootable system!!!

Habe auf dem Zweitrechner nochmal recherchiert. Es sieht schwer nach dem Upgrade von systemd aus. Kann das jemand bestätigen, bzw. hat jemand eine Idee wie ich das beheben kann?

Als erstes danke für deine Warnung, ich war gestzern schon drauf und dran ein d-u zu fahren ... habe es auf heute verschoben und Gott sei dank hier vorbeigeschaut.

Zur Lösung kann ich wenig beitragen, zumal bislang weder über google noch über den Debian bugtracker entsprechende Fehlerberichte für die neueste Version auffindbar sind.

Hast du versucht im Grub Auswahlmenü den recovery-mode auszuwählen (den es ja zu jedem Kerneleintrag gibt)? Das führt zwar bei verbogenem systemd auch nicht unbedingt weiter, ist aber nen Versuch wert.
Das downgrade auf die Vorgängerversion ist nicht das eigentliche Problem, das wäre ja mit dpkg und den Versionen in /var/cache/apt/archives einfach durchzuführen.
Code: [Select]
dpkg -i systemd=256~rc3-2    libnss-myhostname=256~rc3-2 usw ...
Dein problem ist ja dass du nichtmal in eine Konsole booten kannst. Wenn das also über das bootmenü nicht zu erzielen ist bleibt nur eine changeroot Umgebung, die aber wohl irgendwo im Handbuch erklärt ist.
« Last Edit: 2024/05/28, 12:08:03 by michaa7 »
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Offline Fellfrosch

  • User
  • Posts: 59
Re: system failed to start
« Reply #8 on: 2024/05/28, 12:08:54 »
Dank chroot helper auf dem Live Medium sollte das aber recht einfach sein. Chroot helper starten, entsprechende partition auswählen und ab die Post.

Offline finotti

  • User
  • Posts: 277
Re: system failed to start
« Reply #9 on: 2024/05/28, 12:25:35 »
I am not sure if this helps, but I did a "dist-upgrade" yesterday and can boot into my system.

The packages that can be upgraded now are:

Code: [Select]
# apt list --upgradable
exfatprogs/unstable 1.2.3-1 amd64 [upgradable from: 1.2.2-1]
ghostscript/unstable 10.03.1~dfsg-1 amd64 [upgradable from: 10.03.1~dfsg~git20240518-1]
libboost-chrono1.83.0t64/unstable 1.83.0-3 amd64 [upgradable from: 1.83.0-2.1+b1]
libboost-filesystem1.83.0/unstable 1.83.0-3 amd64 [upgradable from: 1.83.0-2.1+b1]
libboost-iostreams1.83.0/unstable 1.83.0-3 amd64 [upgradable from: 1.83.0-2.1+b1]
libboost-locale1.83.0/unstable 1.83.0-3 amd64 [upgradable from: 1.83.0-2.1+b1]
libboost-program-options1.83.0/unstable 1.83.0-3 amd64 [upgradable from: 1.83.0-2.1+b1]
libboost-thread1.83.0/unstable 1.83.0-3 amd64 [upgradable from: 1.83.0-2.1+b1]
libboost1.83-dev/unstable 1.83.0-3 amd64 [upgradable from: 1.83.0-2.1+b1]
libgs-common/unstable,unstable 10.03.1~dfsg-1 all [upgradable from: 10.03.1~dfsg~git20240518-1]
libgs10-common/unstable,unstable 10.03.1~dfsg-1 all [upgradable from: 10.03.1~dfsg~git20240518-1]
libgs10/unstable 10.03.1~dfsg-1 amd64 [upgradable from: 10.03.1~dfsg~git20240518-1]
libnss-myhostname/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libnss-mymachines/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libnss-resolve/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libnss-systemd/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libpam-systemd/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libsystemd-shared/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libsystemd0/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libudev1/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
libzvbi-common/unstable,unstable 0.2.42-2 all [upgradable from: 0.2.42-1.1]
python3-pytest/unstable,unstable 8.2.1-2 all [upgradable from: 8.2.1-1]
systemd-container/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
systemd-coredump/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
systemd-dev/unstable,unstable 256~rc3-3 all [upgradable from: 256~rc3-2]
systemd-resolved/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
systemd-sysv/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
systemd-timesyncd/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
systemd/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
udev/unstable 256~rc3-3 amd64 [upgradable from: 256~rc3-2]
wsdd/unstable,unstable 2:0.8-1 all [upgradable from: 2:0.7.1-5]

Hopefully this can help identify the packages that need to be downgraded (likely all the '256~rc3-3" ones, down to "256-rc3-2").

Offline hendrikL

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Gravatar
  • Posts: 982
Re: system failed to start
« Reply #10 on: 2024/05/28, 13:58:32 »
Same problem here, you have to downgrade systemd to 256-rc3-2!

How i did it,

First change in the boot command line that ro to rw (read only to read write), boot!

Then add in /etc/apt/source.list.d/debian.list testing

Now apt update && apt install -t testing systemd --no-strict-pinning, but please read what apt wants to do, *READ CAREFULL*

That worked for my system!

#############################################################
Das gleiche Problem hier,  systemd muss man downgraden!

Wie ich es gemacht habe,

Zuerst in der Boot-Befehlszeile  (command line) ro auf rw (read only to read write) ändern, booten!

Dann in /etc/apt/source.list.d/debian.list testing hinzufügen

Jetzt apt update && apt install -t testing systemd --no-strict-pinning, aber bitte lesen, was apt machen will, * LESEN UND VERSTEHEN*

Hat bei meinem System funktioniert!
« Last Edit: 2024/05/28, 14:11:31 by hendrikL »

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 114
Re: system failed to start due to systemd upgrade!
« Reply #11 on: 2024/05/28, 14:49:17 »
@hendrikL
First changing the bootentry to rw let me start my system again. puh
What I didn't know is the exact sourcelist entry to aktivate the debian testing source and I couldn't find any info anywhere in the net.

Can you give me a hint for that entry please.

I'd tried:
Quote
deb http://deb.debian.org/debian testing main contrib non-free

Offline hendrikL

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Gravatar
  • Posts: 982
Re: system failed to start due to systemd upgrade!
« Reply #12 on: 2024/05/28, 15:01:45 »
Code: [Select]
# debian testing
deb     https://deb.debian.org/debian/ testing main contrib non-free-firmware
# deb-src https://deb.debian.org/debian/ testing main contrib non-free-firmware

Offline hendrikL

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Gravatar
  • Posts: 982
Re: system failed to start due to systemd upgrade!
« Reply #13 on: 2024/05/28, 15:24:56 »
Ich bin mir nicht sicher, ob ich nach dem systemd Update (war wohl gestern) mein System neu gebootet hatte. Meist suspendiere ich nur. Werde daher vorerst nur in den Standby-Mode runter fahren, bis wir mehr wissen.
So, hab inzwischen meine Testinstallation in VirtualBox nach längerer Zeit aktualisiert. Herunter gefahren und neu gebootet ...
... Das System bootet ganz normal. Jetzt wirds mystisch.

edlin

Gerade ausprobiert, strange really strange, meine VM bootet nach "full-upgrade" ganz normal und es ist ein voll funktionsfähiges System!
Ich schließe mich an, jetzt wird es mystisch!

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 114
Re: system failed to start due to systemd upgrade!
« Reply #14 on: 2024/05/28, 15:30:34 »
@hendrikL
At first thanks for the hint.
After adding testing in source.list and starting apt as you adviced apt wants to install the new 256~rc3-3 Version of systemd again, no change.
For today I can work with it.
Is it a security problem using rw for the grub starting command.