Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Josselin Mouette makes it roll  (Read 48395 times)

holgerw

  • Guest
[DE] Josselin Mouette makes it roll
« Reply #15 on: 2011/05/04, 20:30:06 »
Hallo,

mit den Wünschen der Nutzer ist das eine interessante Sache. Ich schaue zum Beispiel regelmäßig auf die digikam Seite und auch auf die KDE Ankündigungen. Wenn neue Versionen erscheinen, werden diese dort angekündigt und beworben. Und an wen geht diese Werbung? Doch wohl an die potenziellen Anwenderinnen und Anwender. Und die sollten doch wohl darüber entscheiden, ob sie ein digikam 1.9 wollen oder mit einem digikam 1.2 zufrieden sind. Es gibt Nutzer, denen ist zum Beispiel der Weißabgleich nicht wichtig, anderen schon. Und in digikam 1.2 bis 1.4 ist der Weißabgleich kaputt. Ab Version 1.5 funktioniert er wieder. Wer sich über Versionsjunkies beschwert, müsste wohl in erster Linie die Softwareprojekte mit ihrer Bewerbung neuer Versionen auf dem Kieker haben. Denn die verstärken damit die Wünsche der Nutzer nach neueren Versionen. Und die Nutzer stressen dann die Distributoren mit ihren Forderungen :-)

Was das Rollen angeht, sollte auch einmal unterschieden werden zwischen Anwendungen und systemnahen Komponenten. So ist PCLOS mit den Kernel sehr konservativ, erscheint digikam in einer neuen Version, ist sie am Folgetag über synaptic zu bekommen. Die Anwenderinnen und Anwender werden sich wohl kaum für jede brandneue udev Version oder grub interessieren.

Viele Grüße,
  Holger

Offline bluelupo

  • User
  • Posts: 2.068
    • BluelupoMe
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #16 on: 2011/05/04, 20:59:36 »
Hallo Holger,
Quote from: "holgerw"

[...]
Was das Rollen angeht, sollte auch einmal unterschieden werden zwischen Anwendungen und systemnahen Komponenten. So ist PCLOS mit den Kernel sehr konservativ, erscheint digikam in einer neuen Version, ist sie am Folgetag über synaptic zu bekommen. Die Anwenderinnen und Anwender werden sich wohl kaum für jede brandneue udev Version oder grub interessieren.

...da kann ich dir nur zustimmen. Ich würde auch gerne die OS-Komponenten sehr viel konservativer fahren, da sich meine HW sowieso nicht alle Monate ändert. Die reinen Anwender-Applikationen hätte ich gerne sehr zeitnah und "rollend".

Ich finde die 'zig Kernel pro Monat schon lange nicht mehr als besonders Merkmal von aptosid an. Was bleibt dann noch als Alleinstellungsmerkmal von aptosid? Nicht mehr viel. Ich trage mich schon lange mit dem Gedanken auf eine debianbasierte Rolling-Release-Distribution zu wechseln mit sehr viel weniger Kernelupdates.

Ein Feature vermisse ich jetzt bei allen von mir angetesteten Distris nämlich ein ansprechendes Artwork, das sich vom Bootsplash bis Logout durch optisch gut aufeinander abgestimmtes Designdetails dem Nutzer zu gefallen sucht.

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.842
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #17 on: 2011/05/04, 21:57:11 »
Quote

ch finde die 'zig Kernel pro Monat schon lange nicht mehr als besonders Merkmal von aptosid an.

du musst doch nur die kernel metapakete entfernen und schon ist ruhe.
und ich finde die kernelschon ein positives alleinstellungsmerkmal

greetz
devil

Offline RoEn

  • User
  • Posts: 219
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #18 on: 2011/05/04, 22:13:57 »
Quote from: "bluelupo"
... Was bleibt dann noch als Alleinstellungsmerkmal von aptosid?

Eine Distri mit stets (alles ist relativ :-) aktuellen slh-Kerneln und debian-frischen Paketen - durch sid bedingt - für Hardcore-Frickler, und ja, durch ein gut gepflegtes Manual auch für lernwillige Umsteiger gut geeignet.

PS: Muss eine Distri stets um ein Alleinstellungsmerkmal ringen?
naja...

RoEn

Offline hubi

  • User
  • Posts: 142
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #19 on: 2011/05/04, 22:24:02 »
Gibt es schon Konkurrenz zu einer Fünfminuten-Installation? Was man danach anstellt, ist eh individuell höchst unterschiedlich.

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.842
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #20 on: 2011/05/04, 22:35:51 »
und 5 minuten ist schon sehr durchschnittlich. ich hatte letztens 1 min 7 sec:)


greetz
devil

Offline RoEn

  • User
  • Posts: 219
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #21 on: 2011/05/04, 22:37:59 »
jaja :D
naja...

RoEn

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #22 on: 2011/05/04, 22:48:17 »
Hm, vielleicht habe ich nicht deutlich gemacht, was ich will:

Mir schwebt eine Lösung vor Augen, die eben nicht viel mehr Aufwand bedeuted, wie in den Blogs befürchtet wurde. Aber die viel weniger Aufwand für die User bedeuted und einfacher ist, weil sie udev-unbootable genause wie drei Tage halbes Perl vermeidet:

CUF - constantly usable and floating repository

In normalen Zeiten: stable - testing - CUF - unstable - exp
Im Freeze:  stable - testing - unstable - CUF - experimental

Normal: Alles was in unstable ist, kommt per erfolgreichem popcon Rückmeldungsmechanismus ins CUF repo

Freeze: Per Handauslese werden einige sinvolle Pakete aus experimental genommen (iceweasel etc)

Ein variierter für diese Zwecke angepasster popcon Rückmeldemechanismus meldet eine neue Version nach zwei erfolgreichen Reboots. Wenn eine festgelegte Anzahl Rückmeldungen eintraf, wird die neue Version des Pakets ins CAF gehoben.
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

holgerw

  • Guest
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #23 on: 2011/05/04, 23:02:45 »
Quote from: "devil"
und 5 minuten ist schon sehr durchschnittlich. ich hatte letztens 1 min 7 sec:)


greetz
devil


Ferdinand, lass mich raten: Du hast mit toram gebootet und dann auf eine SSD installiert :-)

Viele Grüße,
  Holger

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.842
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #24 on: 2011/05/04, 23:05:37 »

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #25 on: 2011/05/04, 23:12:14 »
Schade der Thread ist gerade zum IRC geworden, ich hatte aber auf DonKult auf der vorigen Seite antworten wollen mit meinem letzten Beitrag
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.842
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #26 on: 2011/05/04, 23:14:58 »
holgerw,
so ist es.

greetz
devil

Offline bluelupo

  • User
  • Posts: 2.068
    • BluelupoMe
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #27 on: 2011/05/05, 08:21:31 »
Hi RoEn,
Quote from: "RoEn"

Eine Distri mit stets (alles ist relativ :-) aktuellen slh-Kerneln und debian-frischen Paketen - durch sid bedingt - für Hardcore-Frickler, und ja, durch ein gut gepflegtes Manual auch für lernwillige Umsteiger gut geeignet.

PS: Muss eine Distri stets um ein Alleinstellungsmerkmal ringen?

....ja sonst wird sie eigentlich obsolet. Gute Doku haben auch andere Distri's schon zustande gebracht (zB. Ubuntu oder Gentoo).

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #28 on: 2011/05/05, 08:40:46 »
@Bluelupo: Ich würd das mit den Alleinstellungsmerkmalen nicht nur an harten Fakten festmachen. Theoretisch gesehen könnte man ja auch direkt Sid nehmen. Nur wer hat eigentlich Bock auf ein Forum, wo alle nur "normal" sind, stable propagieren und sid für einen Vorhof der Hölle halten.

Technisch gesehen bestimmt nicht weit auseinander, vom Kernel, Artwork und anderen liebenswerten und für mich wichtigen Feinheiten mal abgesehen. Mein Lieblingsfluch bei debianoiden ist im allgemeinen: "Ich will mein RL 3 haben!" Hab ich dankenswerter Weise mit aptosid. Hier ist Sid normal und experimental mit Vorsicht zu "geniessen". Das ist Alleinstellung genug. Und wenn ich dann im direkten Vergleich Distributionen sehe, die mit Synaptic aktuell gehalten werden, läuft es mir kalt den Rücken runter. Damit habe ich am Anfang meiner "Karriere" mehr als eine Installation kaputtgeklickt. Das hat sich auch erst geändert, als ich mit auf der Konsole bewegen musste, weil es kein Klicki-Bunti gab. Für mich ein wesentliches Merkmal. Was nicht da ist oder auf keinen Fall empfohlen wird, kann keine Last machen.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.842
Josselin Mouette makes it roll
« Reply #29 on: 2011/05/05, 08:53:03 »
ein weiteres alleinstellungsmerkmal ist der support für sid. versuch mal in debian irc kanälen oder foren hilfe zu sid zu bekommen. da wird dir sofort gesagt: wenn du das fragen musst, solltest du sid nicht verwenden.

greetz
devil