Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] kicad Problem verschoben  (Read 2757 times)

Offline knorki

  • User
  • Posts: 73
[DE] kicad Problem verschoben
« on: 2023/10/21, 08:56:07 »
Das kicad Problem habe ich erstmal verschoben bis ein neues update kommt. Dann versuch ich es noch einmal.
Da alle Versuche, komplettes Löschen aller installierten Pakete und  Einstellungen im user Verzeichnis keinen Erfolg geberacht haben.
Das ganze auf 2 Rechnern und auf beiden mit negativem Ergebnis.
Besten Dank an eldin für die Unterstützung

 

Offline edlin

  • User
  • Posts: 501
Re: kicad Problem verschoben
« Reply #1 on: 2023/10/21, 18:50:09 »
Hast du mit apt purge oder mit apt remove (und evtl. rm) aufgeräumt?
Ob das Warten auf eine neue Version die Lösung bringt ohne zu wissen, was die Ursache der Probleme bei dir ist, ich wär mir da nicht so sicher. Es kann auch das Warten auf Godot sein.
Ich hab ja auch nur die gleiche Version inkl. Bibliotheken installiert und es läuft auf Anhieb.

edlin

Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline knorki

  • User
  • Posts: 73
Re: kicad Problem verschoben
« Reply #2 on: 2023/10/22, 08:47:30 »
ja, ich habe gepurgt und removed, eben die Sachen die notwendig sind um sicher zu sein das alle alten Einstellungen und Pakete weg sind.
Auch habe ich die apt Installations Quellen auf neusten Stand gebracht, da war ein kleiner Fehler drin, aber eben auch erfolglos.
Ich kann im Moment warten da ich die Schaltpläne vor dem Problem fertig hatte.
Trotzdem wäre ein altanatives Schaltplan Programm nicht schlecht, falls KiCad weiterhin zickig ist.

Offline edlin

  • User
  • Posts: 501
Re: kicad Problem verschoben
« Reply #3 on: 2023/10/22, 13:36:51 »
An deiner Stelle würde es mich trotzdem brennend interessieren, worin das Problem besteht. Es könnte ja auch auf andere Pakete/Programme Auswirkungen haben.
Alternativen gibt es schon. Allerdings solltest du, bevor du dich in ein Programm einarbeitest, deine Anforderungen (sozusagen das Lastenheft) formulieren. Wie komplex sind deine Schaltungen, was soll der Editor unterstützen (Zeichnen von Bus-Systemen, ERC, normgerechte Symbole, Projekte über mehrere Schaltpläne,  etc.). Ich komme aus der Industrie/Entwicklung und habe da sicher ein anderes Anforderungsprofil, als so mancher Bastler (heute: Maker genannt).
Eine Übersicht bekommst du hier: https://www.mikrocontroller.net/articles/Schaltplaneditoren
Unter anderem:
- gEDA/Gschem - wohl steile Lernkurve, also Einstieg nicht so leicht
- Horizon EDA - junges Projekt (bezogen auf die Komplexität der Aufgabe). Sieht aber auf den ersten Blick nicht schlecht aus (wenn die Funktionalität passt)
- KiCad - Ich bleibe dabei: KiCad ist die erste Wahl. Was früher im Amateurbereich Eagle war, ist heute KiCad.

Wenn du jetzt sagst, du machst die Pläne nur für dich und sie sind gaaanz einfach, dann kannst du auch kariertes Papier plus Stift verwenden (sehr leicht erlernbar, plattformunabhängig) oder Inkscape oder Gimp oder LibreOffice Draw oder ...
Wenn du dich mit anderen Menschen austauschen willst, dann ist KiCad halt die bessere Wahl, da die Verbreitung hierzulande vergleichsweise groß ist und Eagle-Projekte eingelesen werden können.
Ist deine Entscheidung.

edlin
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline edlin

  • User
  • Posts: 501
Re: kicad Problem verschoben
« Reply #4 on: 2023/10/23, 19:30:13 »
Von der Neugier getrieben hatte ich mir heute Horizon EDA nochmal kurz angeschaut. Der Schaltplaneditor lässt sich relativ intuitiv bedienen, wenn man das Bedienkonzept von Horizon verstanden hat. Solange man nur ein Schaltplan„zeichen“programm sucht, sollte es problemlos nutzbar sein, auch ohne lange Einarbeitungszeit.
Allerdings ist es, wie schon vermutet, halt eine Insellösung. Kein Projekt-Import/-Export zu KiCad, Eagle und Co. Und die Nutzergemeinde dürfte sich in Grenzen halten, da der Entwickler auch nicht vorhat, bestimmte Funktionen (z.B. Autorouter) zu implementieren. Das dürfte viele engagierte Amateure/Entwickler abhalten, Horizon zu nutzen.

edlin
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates