seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2017/06/28, 19:32:04


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: Formatting of /dev/sdc1 (root) failed  (Read 10818 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.759
    • http://g-com.eu
Formatting of /dev/sdc1 (root) failed
« Reply #15 on: 2013/01/12, 07:03:43 »
hi ayla,

wenn Du komplett neu aufbauen willst, dann kann Dich natürlich niemand davon abhalten. Macht man eh zu selten.

Auf Deiner Maschine würd ich aber einfach eine virtuelle Maschine nehmen und wirklich ganz konservativ anfangen. Eine Platte, Flavour der Wahl, installieren und fertig.

Danach würde ich dieses frische System nehmen und da ein degraded Raid 1 in der VM daneben setzen. Dann würd ich wahrscheinlich auf dieses degraded Raid ein LVM setzen und die bestehende Installation dahin migrieren.

Wenn das passiert ist, dann würde ich das migrierte System startbar machen und die Ursprungsplatte dem Raid zuschlagen.

----

Und wenn Du nach einigen Versuchen verstanden hast, was ich jetzt meine und das funktioniert, dann hast Du ein paar ganz wesentliche Teile über Deine neuen Freunde gelernt und kannst Dich trauen, das auch auf ein reales System aufzuspielen. :twisted:

Ich weiss, das klingt furchtbar arrogant - soll es nicht. Fakt ist aber, dass Du da 2 Komponenten in Spiel bringst, von denen Du bisher keinen blassen Schimmer hast. Die Einrichtung würde wahrscheinlich auch bei einem Direkteinsatz passen, aber darum geht es nicht. Der von mir beschriebene Weg ist ein wenig umständlich, aber Du hättest dabei alle Worst Cases schon an Board: Degraded Raid, Booten von degraded Raids, Wartung und tieferes Verständnis von mdadm und lvm2.

Ich hab das damals mit Plan A und ohne Plan B gemacht und einfach mal eingerichtet, ohne wirklich genau zu wissen, was ich tue. War bis zu den ersten Problemen auch eine richtig gute Idee ...

Das mit der Wartung und dem Verständnis für das hab ich mir dann auf die harte Tour angeeignet - als das Kind in den Brunnen gefallen war und mein Server nicht mehr startete. Die Lernphase war dann sehr intensiv. Kann ich aber nicht wirklich empfehlen.

EDIT: Wenn Du das Ganze noch dokumentierts, hätte man eventuell am Ende einen netten Wiki-Artikel über so was. Würde ich mich auch dran beteiligen. Bei Interesse pingel mal durch.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.645
Formatting of /dev/sdc1 (root) failed
« Reply #16 on: 2013/01/12, 07:46:59 »
Quote from: "agaida"


Und wenn Du nach einigen Versuchen verstanden hast, was ich jetzt meine und das funktioniert, dann hast Du ein paar ganz wesentliche Teile über Deine neuen Freunde gelernt und kannst Dich trauen, das auch auf ein reales System aufzuspielen. :twisted:

Ich weiss, das klingt furchtbar arrogant - soll es nicht.

Tut's auch nicht, ich hab tatsächlich nur bestenfalls jedes zweite Wort verstanden. :)

Die Idee erst ein wenig in einer VM mit Raid, LVM usw zu spielen und zu lernen ist jedenfalls besser als mein bisheriger Plan -der so ziemlich mit deinem Plan A identisch war, inklusive Vermutung was die anschließend notwendige Lernkurve betrifft-, werd' ich so machen.

Quote from: "agaida"

EDIT: Wenn Du das Ganze noch dokumentierts, hätte man eventuell am Ende einen netten Wiki-Artikel über so was. Würde ich mich auch dran beteiligen. Bei Interesse pingel mal durch.


Auch das klingt nach einer guten Idee, schon weil ich dann auch selbst meine Schritte -und Fehler- nach ein paar Tagen nochmal nachschlagen kann.

Quote from: "agaida"
Danach würde ich dieses frische System nehmen und da ein degraded Raid 1 in der VM daneben setzen. Dann würd ich wahrscheinlich auf dieses degraded Raid ein LVM setzen und die bestehende Installation dahin migrieren.


Allerdings war mein (noch grober) Plan mein Hauptsystem auf einer SSD nicht mit in den Mirror einzubinden, sondern nur 2 Datenpartitionen (auf normalen HD'S) und den Rest über den LVM leicht veränderbar/anpassbar zu machen.
hmm... eigentlich hab' ich ja zwei ziemlich gleich schnelle SSD's, warum also nicht spiegeln (stripe würde zwar reizen, iss aber außer bei einem Testsystem wohl keine so gute Idee)... Ich denke ich mach mal einen neuen thread auf und frage mal nach Tipps für eine optimale Konfiguration -von gnome-bugs gehts ja jetzt kaum noch weiter entfernt.

Gruß
ayla
Kernel: 4.10.11-towo.1-siduction-amd64 x86_64
Desktop: KDE Plasma 5.8.6  (Qt 5.7.1)
(mostly) kept current siduction "17.1.0 Patience"
Notebook: HP 250 G5; MoBo: HP model: 81ED v: 62.36
Dual core  i5-7200U (-HT-MCP-)
Intel HD Graphics 620 (Kabylake GT2) Driver: intel
 Intel Wireless 24fb / iwlwifi

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.759
    • http://g-com.eu
Formatting of /dev/sdc1 (root) failed
« Reply #17 on: 2013/01/12, 08:17:43 »
ich meinte mit dem Raid 1 vor allem die VM. Raid 1 auf SSD ist zwar auch interessant, aber mir momentan zu abgehoben.

Der Spass ist an der Spielerei mit der VM, dass man sich wirklich mit mdadm und LVM2 auseinander setzt. Ohne die Gefahr, etwas zu zerstören.

Ich hab das mal aus "Spass" vor zwei Wochen so aufgesetzt, weil ich einem verzweifelten Ubuntianer helfen wollte. Deswegen hacke ich so auf den Basics rum. Wenn man die nicht beherrscht, wird das "Plug 'n' Pray" aka nicht beherrschbares System. Hatte ich schon, brauche ich nicht mehr :)
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.645
Formatting of /dev/sdc1 (root) failed
« Reply #18 on: 2013/01/12, 09:51:19 »
Zu meinem Thread zu LVM
« Last Edit: 2013/11/10, 11:11:19 by melmarker »
Kernel: 4.10.11-towo.1-siduction-amd64 x86_64
Desktop: KDE Plasma 5.8.6  (Qt 5.7.1)
(mostly) kept current siduction "17.1.0 Patience"
Notebook: HP 250 G5; MoBo: HP model: 81ED v: 62.36
Dual core  i5-7200U (-HT-MCP-)
Intel HD Graphics 620 (Kabylake GT2) Driver: intel
 Intel Wireless 24fb / iwlwifi