Siduction Forum

Siduction Forum => Rollin', rollin', rolling => Rollin', rollin', rolling (DE) => Topic started by: agaida on 2011/07/29, 02:56:58

Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: agaida on 2011/07/29, 02:56:58
Kurz und bündig: KDE 4.7 ist in Arch aufgeschlagen. Zwar noch gemischt in Testing und unstable, der Anfang ist aber gemacht. Mal sehen, wann debian nachzieht.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: cryptosteve on 2011/07/29, 05:10:20
Ich habe es gestern schon in Gentoo unstable installiert. Lief wieder - wie gewohnt - 1a durch. Zur Qualität kann ich aber noch nichts sagen.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: agaida on 2011/07/29, 08:04:06
Dito, was ich allerdings sagen muss, so geringe Kleinigkeiten scheint es zu geben, der Workspace ist noch in unstable. Das ist bei Arch nie ein gutes Zeichen. :D
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: cryptosteve on 2011/07/29, 08:13:14
Mittlerweile habe ich es mir genauer angesehen, aber von den aktuellen Änderungen profitiere ich jetzt so ad hoc nicht. Aktuell zickt allerdings mein knetworkmanager noch rum, da er sich weigert, mich via hsdpa zu verbinden.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: agaida on 2011/07/29, 08:30:18
Bei mir fällt das auch relativ positiv aus, von stabil ist das aber noch ein klein wenig entfernt. Probleme sehe ich hier momentan vor allem in kwin, was gestern sporadisch auf den falschen Canvas respektive das falsche Objekt gemalt hat.

Die großen Katastrophen des Vorgängers scheinen in kwin aber abgestellt. Alles in allem macht das einen recht runden Eindruck und ist in Verbindung mit dem Kernel erfreulich schnell.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: arwa on 2011/07/29, 10:05:07
Was gibt es denn beim Vorgänger für große Katastrophen? Arbeite hier unter aptosid ohne großen Probleme mit KDE4.6
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: agaida on 2011/07/29, 10:36:09
Das war und ist auf KDE unstable in Arch bezogen. Katastrophal war z.B. dass in den frühen Versionen des neuen kwin komplette Objekte ihre Referenz "verloren" haben oder falsch zugeordnet wurden. Das kann echt witzig auf dem Schirm aussehen. Stell Dir einen Firefox vor, der auf einmal als Zeichenfläche ein Panel oder den Plasmadesktop für sich beansprucht. Aktiv ist aber nach wie vor das Fenster an sich. :D

Von anderen Kleinigkeiten wie Geisterfenstern u.ä. schweigen wir an dieser Stelle mal. Was aber auch daran sehr positiv anzumerken ist: Der Prozess hat sich zwar verselbständigt und macht mehr oder weniger Unsinn, hat sich aber in der ganzen Zeit der Entwicklung in soweit stabilisiert, dass er nicht mehr hart terminiert. Und dass ist ein ganz gewaltiger Fortschritt.

Beispiel: Ubuntu 10.10 - Ich hab das nie stabil bekommen. Überlebenswichtige Einstellung war der Haken "Automatisch neuanmelden" bei Crash des Desktops. Ist mir in der gesamten Testing-Phase nicht einmal passiert. Deshalb die Runterstufung von Katastrope zu unschön. Für die tägliche Arbeit trotzdem nicht wirklich zu gebrauchen. Und genau auf diese Stabilisierung hoffe ich jetzt. Das hat mit 4.6 nichts zu tun, da sich Martin Grässlin einige Änderungen in kwin für 4.7 aufgehoben hat, um die Stabilität von 4.6 nicht zu gefährden.

Und wenn dann 4.7 stabil ist, gibt es mit 4.8 dann die Transition zu QT5, mal schauen ...
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: bjo on 2011/07/29, 21:51:44
Als ich vor ein paar Tagen mal Arch in einer Vbox hatte, war ich auf kdepim 4.6.5 fast neidisch. kdepimlibs ist ja mittlerweile auf 4.6.5, der Rest dümpelt immernoch bei 4.4 rum, selbst auf http://qt-kde.debian.net/.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: devil on 2011/07/29, 21:55:22
die debian-kde devs haben kontact2 getestet und für nicht distributable befunden. deswegen gibts kein package.

greetz
devil
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: ralul on 2011/07/29, 21:59:18
@Agaida:

Von qt-5 verspreche ich mir nicht mehr viel Änderungen für Desktop-Pc Benutzer: Nodia will Qt fähig für Schnell-Entwicklung machen (Script-Entwicklung) und noch besser für Handy-Gadgets. Ausserdem ist eine Umstrukurierung der qt-Libs geplant: Auch nur in Hinblick auf Handys, damit weniger installiert werden muss.

@deviel, geht es in Debian bei kontact2 nicht hauptsächlich um den alten Datenbestand der User, dass er konvertiert wird? Wenn man also neu kdepim für sich konfiguriert, wäre das kein Problem.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: agaida on 2011/07/29, 22:18:36
@ralul: Neue Basis, neue hübsche, aber noch unbekannte Fehler. Egal, ob sich was verbessert oder verändert für Desktopbenutzer. Die Wundertüte an neuen Fehlern bleibt.

Kontact2 darfts Du nicht so als Programm für sich allein sehen. Das geht um den Umbau der gesamten Informationsstruktur, Einbindung von Diensten und Services etc. Das ist alles nicht so ganz ohne. Kontact2 soll ja "die" Informationszentrale werden. Oder mit anderen Worten ausgedrückt, wenigstens einen Bruchteil der Möglichkeiten in Ansätzen bieten, die Kombination Sharepoint/Exchange/Outlook schon heute in sehr gut funktionierend und stabil bereitstellt.

(nicht böse sein, ich konnts mir nicht verkneifen, das ist das Reizthema für mich)
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: bjo on 2011/07/30, 00:11:44
Kontact ist doch eigentlich nur ein Rahmen um KMail, KOrganizer etc? Zum größten Teil funktionierts ja bei 4.4, auch wenn es z.B. nervig ist, dass man neu angelegte Termine bei der Übertragung zur Groupware noch einmal bestätigen muss.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: agaida on 2011/07/30, 00:38:37
Nennen wir es die Bildschirmpräsentation des programmierten Bösen in Form verschiedenster Kommunikations-Libraries, kio-slaves, protokolle etc pp.

Was ich an 4.7 oder 4.8 endlich mal haben will, ist eine vernünftige Groupware. Oder, wenn das zuviel verlangt ist, eine stabile CalDAV, CardDAV etc Lösung, die funktioniert. Dokumente und Workflows kann ich auch anders sharen. Aber ein Kalender, der nicht Google heisst und Adressverwaltung, die nicht auf LDAP beruht, hätten beide was.

Viel mehr will  ich doch gar nicht.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: bjo on 2011/07/31, 22:00:48
Die Adressbuch/Kalender/Aufgaben-Synchronisation funktioniert hier weitgehend mit kdepim 4.4 per Groupdav und egroupware.

Klappt dies bei 4.7 unter Arch nicht?
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: agaida on 2011/07/31, 22:07:00
Das wird generell grade erst aufgebaut. Scheinbar ist es auch bei KDE so, dass portierte Spiele Vorrang vor Mitteln zur Kommunikation haben. Eigentlich wundert mich das nicht wirklich.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: ralul on 2011/08/01, 10:23:21
Quote from: "agaida"
Scheinbar ist es auch bei KDE so, dass portierte Spiele Vorrang vor Mitteln zur Kommunikation haben.
Es ist so wie bei jedem Freiwilligen Projekt:
Interessierte programmieren ihren Kram. Der Knackpunkt ist nun, dass so Sachen wie Infrastruktur so umfassend und kompliziert sind, dass es eigentlich eine kleine engagierte Vollzeittruppe braucht.

Kde kann von Glück sagen, dass es den Grässlin als Könner für Kwin gibt. So wurde Kde auf der Darstellungsebene schon ziemlich RockSolid, jedenfalls besser als bisher Gnome3, was ja auch keine Kunst ist - Gnome3.0. Aber Kwin ist auch stabiler als Compiz, hat aber auch weniger Mätzchen ...
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: bjo on 2011/09/05, 12:37:04
Vor ca. einem Monat tat sich mal auf pkg-kde-trunk, seitdem nichts mehr. Demnach auf http://qt-kde.debian.org immernoch kein 4.7.
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: ralul on 2011/09/05, 20:23:47
Du versäumst nur bugs mit kde-4.7.0. Erst in kde-4.7.2 werden die wichtigsten Bugs in Kwin gefixt sein, so M. Grässlin auf seinem Blog ...
Title: KDE 4.7 aufgeschlagen
Post by: ralul on 2011/09/19, 11:43:08
Kde-4.7.1 in Gentoo~unstable hat einen Patch bekommen, der Kwin jetzt wieder schneller macht!