Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] verbesserte Interaktivität für Desktop Rechner  (Read 11384 times)

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[DE] verbesserte Interaktivität für Desktop Rechner
« Reply #15 on: 2010/11/23, 15:13:06 »
So wollte ich das auch nicht verstanden wissen. :D Ich wollte damit nur ganz zaghaft zum Ausdruck bringen, dass vor dem "die Sau durch das Dorf treiben" erst mal einiges an Tests und eventueller Feinschliff erfolgen muss. Ich geben ja auch zu, dass ich manchmal ein wenig vorpresche und mir dadurch mehr Arbeit mache als notwendig. Das war bei btrfs so, ich hatte meine Tests durch und eine fundierte Meinung, als die Jungens bei ubuntuusers noch nicht einmal davon (alb)träumten.  Ich habe mich aus Sachzwängen für XEN 4 entschieden, als es mal nicht in Mode war und ein Vierteljahr später ist das Unmögliche wahr und das Zeug ist im Kernel.

Das meinte ich mit reifen lassen. Wenn es sich anbietet, werde ich es bei zu viel freier Zeit testen, nicht aber ohne einen wirklichen Bedarf zu haben. Für Sportlichkeit fehlt mir momentan leider ein wenig die Zeit.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, gibt es diesen "200-Zeile-Hack", den Linus gut findet, RedHat aber nicht so. Es gibt ein Script, was Ähnliches wie der Hack bringen soll. Verlinkt ist das ja hier auch (webupd8). Finde ich gut, genau wie systemd. Da ich momentan mit Rechenleistung weit über den Bedarf hinaus versorgt bin und das so bleiben wird, sehe ich darin erst mal nicht meine primären Probleme. Wenn sich also die ersten Pulverschleier ein wenig gelegt haben, schraub ich mir auch mal den ersten Debian-Kernel meines Lebens zusammen und bilde mir eine Meinung.

@Devil: Wenn Du zum Beispiel schreiben würdest: "Geil. muss man einfach haben!" wäre das eine Motivation, meine Arbeit stehen und liegen zu lassen und mal wieder was zu tun, was Spass macht.

Ansonsten lehne ich mich mehr oder weniger entspannt zurück und harre der Dinge, die da kommen werden. Ich bewege mich so oder so im Moment an den Grenzen meiner Aufnahmefähigkeit, momentan ist fast alles neu für mich oder noch nicht wirklich existent, was ich anfasse. ;)
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.846
verbesserte Interaktivität für Desktop Rechner
« Reply #16 on: 2010/11/23, 15:35:59 »
Quote

Wenn Du zum Beispiel schreiben würdest: "Geil. muss man einfach haben!"

mit solchen sprüchen bin ich bei so experimenteller materie eher sehr zurückhaltend, deswwegen ja auch der dicke disclaimer in meinem blog zu systemd.

greetz
devil

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
verbesserte Interaktivität für Desktop Rechner
« Reply #17 on: 2010/11/23, 18:00:33 »
@agaida, der 200 Zeilen Patch war kurz in den Gentoo Kernel-2.6.36er Sourcen, ist aber nach 4 Stunden wieder rausgeflogen... Ich hab ja meine Meinung, dass er eine "unnötige Sau" ist...

@devil, jetzt hast du mich erwischt: Ich rede soviel und du machst systemd ... Aber mein kürzliches upgrade auf Debian experimental war schon die Vorbereitung.
PS: In deinem Profil sieht man übrigens nicht Deine Blog Adresse!
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
verbesserte Interaktivität für Desktop Rechner
« Reply #18 on: 2010/11/23, 18:49:36 »
Unnötig würde ich so wass nie nennen, wie devil schon schreibt, ohne Entwicklung und Leute, die was testen, ändert sich nichts. Und es gibt vieles, was sich noch ändern kann und muss. Vielleich bin ich da ein wenig zu extrem, aber jeder, der z.B an den Latenzen im Desktop-Bereich arbeitet, ist erstmal mein "Freund". Das genaue Gegenteil sind dann Leute, die sagen, wir haben XY (in diesem Fall CK), warum denn wieder was Neues, es ist doch alles in Ordnung. Ist es halt nicht. Da auch die Meinung von Linus sich mal ändert, kann man sich ja drauf einigen, dass dieser Patch ein Schritt in die richtige Richtung ist. Wenn er denn einsatzbereit ist, also geschliffen und poliert, wird er schon auf die eine oder andere Weise im Quellcode auftauchen. Das Auftauchen und Verschwinden in Gentoo kann man werten wie man will, eine allgemeingültige und unumstößliche "Wahrheit" kann ich da nicht erkennen.

Wie auch immer, die letzte Antwort ist 42.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
verbesserte Interaktivität für Desktop Rechner
« Reply #19 on: 2010/11/23, 19:52:06 »
Die Wahrheit ist aber, dass Con Kolivas gerade letzten Monat die bessere, weil allgemeinere Methode ausprobiert hatte. Deswegen meine Ablehnung und mein Rat an Kolivas wäre gewesen, nichts zu sagen und dann im Linux-2.5.38 Merge Window mit dem besseren Patch aufzutauchen. Dann hätten wir BFS in Mainline gehabt...
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing