Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] mount ntfs-partition  (Read 1226 times)

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 102
[DE] mount ntfs-partition
« on: 2024/01/31, 17:51:38 »
Hallo
Bei einem Dual-Boot- System möchte ich zur Datenhaltung eine NTFS- Partition von beiden Systemen (Siduction / Win) nutzen.
Es stellt sich hierbei heraus dass sich die Partition unterschiedlich einhängt.
Mounte ich die Partition per klick in Dolphin unter "Geräte" mit anschließender Eingabe des root-PW ein werden Parameter wie Datei- Erstellungsdatum mit übergeben.
Erstelle ich einen Eintrag in der fstab mit "ntfs default   0  0" oder auch "ntfs    windows_names,auto,users,uid=1000,gid=1004,noatime        0       2" wird dieser Parameter nicht mit übergeben.
Es geht hierbei vorrangig um das Einlesen von Dateien in "Obsidian".
Kann mir hier jemand zu diesem Thema auf die Sprünge helfen wie ein ordentlicher Eintrag für NTFS- Partitionen in der fstab auszusehen hat. Eine Recherche im Internet bringt mich einfach nicht weiter!
Danke im voraus.

Offline unklarer

  • User
  • Posts: 822
Re: mount ntfs-partition
« Reply #1 on: 2024/01/31, 19:35:56 »
fstab Beispiel
Code: [Select]
UUID=045398f2-dfbc-4cc5-99c5-dca098051969   /media/DATEN    ntfs    noauto,users,umask=000,uid=1000,gid=1000,rw,noatime,nls=utf8     0 0
UUID = klar
/media/DATEN = ist der Einhängepunkt dwer Partiton
ntfs = das Dateisystem
noauto = bewirkt, dass die Partition beim booten nicht eingehängt wird (auto wäre das Gegenteil). Das geschieht erst dann durch 'klick' im Dateimanager
users = JEDER kann ein -und aushängen (user = kann es NUR DER)
umask=000 = für interne Partitionen
uid=1000 + gid=1000 = die Dateien behalten ihr Datum (root bleibt aussen vor)
rw = schreibend
noatime = reduziert Festplattenaktivität
nls = für korrekte Sonderzeichen und Umlaute
0  0 =  keine Überprüfung des Dateisystem

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 102
Re: mount ntfs-partition
« Reply #2 on: 2024/01/31, 20:26:10 »
@unklarer: herzlichen Dank
Die gid=1000 ist mir noch unklar ;-) . Die ermittelte Gruppen- Zugehörigkeit mit "id" lautet bei mir gid=1004. Bezieht sich die gid=1000 auf fuse und ist hiermit auch mein Problem begründet?
Ist es zwingend erforderlich das Verzeichnis /media/DATEN zu verwenden oder wäre das auch beliebig, so denn der Ordner vorhanden / angelegt ist? Aber eigentlich ist es wahrscheinlich nicht so schlau hierhin zu mounten und einen bestimmten user zu verwenden (Beispiel: /media/"user"/DATEN, bzw. home/"user"/DATEN). Welche Einwände hättest du dazu?

Nochmals besten Dank für die ausführliche Info. Werde ich testen und melden!!

Offline unklarer

  • User
  • Posts: 822
Re: mount ntfs-partition
« Reply #3 on: 2024/02/01, 08:58:57 »
Die uid=1000 und gid=1000 sind für Einbenutzersysteme empfohlen.

Bei M$ Dateisystemen muß man in diesem Zusammenhang im Hinterkopf haben, dass hier während der Dauer der Nutzung nur eine temporäre Rechteverwaltung existiert. "Dateirechte" werden nicht wirklich angewendet.

Der Einhänge -oder Mount-Punkt ist natürlich frei wählbar. Wichtig ist, er muß existieren.

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 102
Re: mount ntfs-partition
« Reply #4 on: 2024/02/02, 15:30:42 »
Hallo
@unklarer: habe die fstab jetzt so angepasst:
UUID="12345..."     /home/"user"/win-daten           ntfs  user,rw,uid=1000,gid=1000,relatime,umask=007,locale=de_DE.utf8  0  0
Sie wird jetzt automatisch im Verzeichnis eingehängt. Die Option "noauto" will leider nicht.mmh. Hast du dazu vielleicht noch eine Idee?
Alles weitere funktioniert. Das Einlesen in Obsidian kann ich erst bei meinem Sohn testen.
Dateirechte sind rw auf mich als "user" begrenzt, was schon einmal so sein soll. Die Gruppenrechte auf dem Mount- Verzeichnis besitzt die Gruppe "fuse", in der sich ja auch der "user" befindet! (gid=1000, hatte ich ja schon vermutet)

Ich hoffe das die Option "relatime" das Problem meines Sohnes mit Obsidian auch behebt.

Ich werde weiter testen!

Wünsche allseits ein schönes WE

Offline unklarer

  • User
  • Posts: 822
Re: mount ntfs-partition
« Reply #5 on: 2024/02/03, 09:51:25 »
Du müßtest das vielleicht in code-tags fassen? Wir sind hier nicht, wie towo immer wieder sagt, in einem 'Prosa-Verein'.     8)

Offline charlyheinz

  • User
  • Posts: 102
Re: mount ntfs-partition
« Reply #6 on: 2024/02/03, 10:21:16 »
Sorry- um die Formatierungsmöglichkeiten hier im Forum muss ich mich unbedingt noch kümmern, genauso wie um die Übersetzung Deutsch/Englisch. Beim nächsten mal, versprochen!!