Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Virtuelle Maschinen  (Read 668 times)

Offline Isegrimm666

  • User
  • Posts: 102
[DE] Virtuelle Maschinen
« on: 2024/05/10, 08:39:02 »
Hallo zusammen ...

ich hoffe, der Post ist hier nicht fehl am Platze ... im Forum selbst fand ich aber nichts passendes.

----

Früher habe ich meine virtuellen Maschinen immer mit "VM-Ware Workstation" aufgesetzt, allerdings ist mir die Lizenz mittlerweile - für meine Bedürfnisse - zu teuer.

Welche Tools benutzt ihr auf Siduction und welche würdet ihr empfehlen?

Geplant sind z.B.:

- eine Maschine mit Windows als Gaming-VM

- 1-3 Maschinen mit unterschiedlichen Linux-Distros als Testmaschinen.

Offline edlin

  • User
  • Posts: 570
Re: Virtuelle Maschinen
« Reply #1 on: 2024/05/10, 10:09:15 »
Ich selbst nutze VirtualBox 7.0 (Oracle). Neben Test-VMs läuft da noch ein altes Win10 für Spezialoperationen. Bzgl. Gaming: Die Animationen von Solitaire & Co. laufen flüssig. Sprich, spielt bei mir keine Rolle.

Klick mich
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline Isegrimm666

  • User
  • Posts: 102
Re: Virtuelle Maschinen
« Reply #2 on: 2024/05/10, 13:24:47 »
... Klick mich

Falls sich dahinter ein Link verbergen sollte, isser nich da :)

Offline hendrikL

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Gravatar
  • Posts: 982
Re: Virtuelle Maschinen
« Reply #3 on: 2024/05/10, 13:31:49 »
Ich nutze kvm/qemu, da gibt es auch nette Oberflächen für. Ein wenig lesen gehört dazu, wenn es denn dann läuft wie man es sich wünscht ist es super.
Ich nutze es aber nicht mit Windows, ich brauche es eher zum schnellen testen, läuft es, lässt es sich installieren usw.

Offline ro_sid

  • User
  • Posts: 247
Re: Virtuelle Maschinen
« Reply #4 on: 2024/05/10, 18:09:23 »
Ich nutze kvm/qemu, da gibt es auch nette Oberflächen für. Ein wenig lesen gehört dazu, wenn es denn dann läuft wie man es sich wünscht ist es super.
Ich nutze es aber nicht mit Windows, ich brauche es eher zum schnellen testen, läuft es, lässt es sich installieren usw.
Zwei (kostenfreie, open-source) Oberflächen fallen mir dafür (kvm/qemu) ein:
  • "virt-manager" - ladbares Paket im Repository. Arbeitet mit "libvirt". Auf der Konsole kann "virsh" genutzt werden. Virt-manager habe ich beruflich lange Zeit und gerne mit (dem open-source Hypervisor) Xen benutzt.
  • Proxmox - hat eine eigene Webseite/Homepage. Ist aber vielleicht für "kleinen" Einsatz zu groß. Aber gut und sehr mächtig.
MS-Windows habe ich damit allerdings nie virtualisiert - kein Bedarf.

Offline edlin

  • User
  • Posts: 570
Re: Virtuelle Maschinen
« Reply #5 on: 2024/05/10, 19:59:52 »
@Isegrimm666
Der Link „Klick mich“ funktioniert nur unter Betriebssystemen, die Edlin als Editor im Gespann haben, also z. B. die NT-basierten Windowsversionen. Dann öffnet sich beim Klick der Editor Edlin.
Warnung: Wenn du einmal mit Edlin ernsthaft arbeiten musstest, wirst du vi für das beste Officeprogramm der Welt halten.

edlin
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline micspabo

  • User
  • Posts: 8
Re: Virtuelle Maschinen
« Reply #6 on: 2024/05/22, 15:02:01 »
@Isegrimm666
Mein Favorit ist QEMU/KVM mit dem VMM Virtual Machine Manager auf dem Desktop oder Laptop.
Im beruflichen Umfeld setze ich auch auf Proxmox.
Meine 2ct  8)
⢀⣴⠾⠻⢶⣦⠀  
⣾⠁⢠⠒⠀⣿⡁   Debian's Gesellschaftsvertrag
⢿⡄⠘⠷⠚⠋⠀     <https://www.debian.org/social_contract.de.html>
⠈⠳⣄⠀         Danke dafür!

Offline orinoco

  • User
  • Posts: 245
  • Bullshit artist
Re: Virtuelle Maschinen
« Reply #7 on: 2024/05/28, 15:58:12 »
Hallo,

wg. 3d-Leistung im Windows Gast, such mal nach "KVM with VGA Passthrough". Ich habs es noch nie probiert und ich bin mir nicht 100% sicher, aber man benötigt IMHO eine zweite Grafikkarte. Richtig konfiguriert, kann das Gast-OS auf die Hardware der dedizierten Grafikkarte direkt zugreifen.