Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Alps Touchpad  (Read 6644 times)

frantek

  • Guest
[DE] Alps Touchpad
« on: 2011/07/28, 22:14:18 »
Hallo,

Alps Touchpads werden ja bekannter massen nach wie vor nicht alle unterstützt und ich habe das Glück, dass das in meinem Dell zu den nicht unterstützten gehört.

Ich habe das hier:

http://www.medini.org/software/alps/alps.html

gefunden. Die Doku ist allerdings mehr als mager. Zum einen lässt es sich nicht compilieren:

Code: [Select]

:~/Downloads/alps-2010-12-25-1957$ ./autogen.sh
autoreconf: Entering directory `.'
autoreconf: configure.ac: not using Gettext
autoreconf: running: aclocal  --output=aclocal.m4t
Can't exec "aclocal": Datei oder Verzeichnis nicht gefunden at /usr/share/autoconf/Autom4te/FileUtils.pm line 326.
autoreconf: failed to run aclocal: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


Wobei ... wenn es denn compilieren würde wüsste ich nicht was ich damit machen sollte - und - ob mein Touchpad überhaupt unterstützt wird. Bevor ich jetzt den Autor nerve möchte ich erst mal hier fragen ... vielleicht ja jemand eine Idee.

TIA

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.844
Alps Touchpad
« Reply #1 on: 2011/07/28, 22:40:03 »
ist denn gettext installiert?

greetz
devil

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #2 on: 2011/07/29, 17:14:05 »
Hallo frantek,

woher weißt Du den, das Deine Touchpad von ALPS ist? Ich kenne bei den Dell Laptops nur den Stick von ALPS, die Touchpads kommen, soweit ich weiß nach wie vor von Synaptics. Was die Sache nicht wirklich einfacher macht, denn ich kämpfe bei meinem E6520 damit, daß das Touchpad als solches und nicht als PS/2 Maus erkannt wird.

Was gibt den 'tpconfig -i' zurück?

Gruß

Kris

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #3 on: 2011/07/29, 17:32:12 »
Arrgh, Du hast Recht es ist ein ALPS. Ich habe mich auf die Ausgabe von 'tpconfig' verlassen. Ich versuche mal Deinen eingeschlagenen Weg.

Kris

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #4 on: 2011/07/29, 18:52:46 »
Mmh, am fehlenden gettext liegt es nicht, das package ist bei mir installiert.

Das sind die Packages, die ich installiert habe, nach Doku und zusätzlich das Paket 'libtool':
Code: [Select]
apt-get install make automake x11proto-input-dev xserver-xorg-dev xutils-dev libtool

Damit komme ein Stückchen weiter. D. h. das conf-script 'autogen.sh' läuft ohne Fehlermeldung durch, aber beim Kompilieren kommt folgende Fehlermeldung:
Code: [Select]
> make
make  all-recursive
make[1]: Entering directory `/usr/local/src/alps-2010-12-25-1957'
Making all in src
make[2]: Entering directory `/usr/local/src/alps-2010-12-25-1957/src'
  CXX    alps.lo
In file included from alps.cc:3:0:
Alps.h:71:48: error: 'IDevPtr' has not been declared
Alps.h:123:36: error: 'IDevPtr' has not been declared
Alps.h:146:25: error: 'IDevPtr' has not been declared
make[2]: *** [alps.lo] Error 1
make[2]: Leaving directory `/usr/local/src/alps-2010-12-25-1957/src'
make[1]: *** [all-recursive] Error 1
make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/alps-2010-12-25-1957'
make: *** [all] Error 2
Ich habe schon gesucht, in welcher Datei die Deklaration liegt, aber noch nicht gefunden. Diese Deklaration wird in dem Treiber-Beispiel von xf86 benutzt. Weiter bin ich bisher noch nicht gekommen. Jetzt ist erstmal Freitag Abend und das Wochenende noch lang.

Gruß

Kris

frantek

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #5 on: 2011/07/29, 22:24:20 »
Ich hab einen Dell vostro 3750, tpconfig sagst Synaptics, aber was man so allen halben liesst ist es ein Alps. Die zusätzlichen Pakete haben ein bisschen was gebracht. Ich bekomme aber noch jede Menge M4 Warnings und am Ende des "autogen.sh":

Code: [Select]

checking how to hardcode library paths into programs... immediate
checking for gcc option to accept ISO C99... -std=gnu99
checking whether __clang__ is declared... no
checking whether __INTEL_COMPILER is declared... no
checking whether __SUNPRO_C is declared... no
./configure: line 15858: PKG_PROG_PKG_CONFIG: command not found
checking if gcc -std=gnu99 supports -Werror=attributes... no
./configure: line 15959: --print-errors: command not found
checking which optional backends will be build... eventcomm
./configure: line 16131: PKG_PROG_PKG_CONFIG: command not found
./configure: line 16135: --variable=sdkdir: command not found
checking if XINPUT is defined... no
./configure: line 16169: syntax error near unexpected token `XORG,'
./configure: line 16169: `PKG_CHECK_MODULES(XORG, xorg-server xproto $REQUIRED_MODULES)'


Ein bisschen Googeln hat gezeigt, dass noch das Paket "pkg-config" gefhelt hat. Jetzt kann ich Deinen Fehler 1:1 reproduzieren.

Ich bin mir aber auch nicht sicher ob das überhaupt zum Ziel führt. Irgend wo hab ich gelesen, dass es am Kernel und der Erkennung liegt. Ausserdem soll die Initialisierungssequenz unbekannt sein. Das hört sich alles nicht gut an. Alps soll angeblich "demnächst" einen promriertären Treiber bringen. Blöd ist es halt da man so nur schlecht schreiben kann, da das Tochpad immer wieder durch den Handballen "Taps" auslöst und ich ggf. irgend wo anders weiter schreibe ...

Hier mal meine Fundstellen:

Hier stammt dieser Treiber her: https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux/+bug/330885

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux/+bug/760142

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux/+bug/550625

Aber ob das alles auch mein Touch-Pad betrifft weiss ich nicht.

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #6 on: 2011/07/30, 12:12:42 »
Mit Deinen Links habe ich zumindest ein Script (http://www.emarketbg.com/scripts/touchpad.sh) gefunden, welches Dir helfen könnte. Es schaltet das Touchpad komplett ab und wieder an (toggle). Ich habe versucht es auf die Taste 'Fn + F5' zu legen, aber da kommt die Meldung:
Code: [Select]
The key you just pressed is not supported by Qt.
Aber vielleicht hilft es Dir ja trotzdem. Bei meinem Schreibstil brauche ich das Script nicht.

Ich schaue mir mal den Kernelpatch an.

Gruß

Kris

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #7 on: 2011/07/30, 18:48:20 »
Also, ich habe meinen Kernel soweit, daß er das Touchpad erkennt.
Code: [Select]
...
[   23.179664] input: DualPoint Stick as /devices/platform/i8042/serio1/input/input12
[   23.192432] input: AlpsPS/2 ALPS DualPoint TouchPad as /devices/platform/i8042/serio1/input/input13
...


Ich habe die Datei /usr/src/linux/drivers/input/mouse/alps.c um folgende Zeile erweitert:
Code: [Select]
       { { 0x73, 0x02, 0x64 }, 0xcf, 0xcf, ALPS_PASS | ALPS_DUALPOINT | ALPS_PS2_INTERLEAVED }, /* Dell Latitude E6520 */

Die ersten drei hexadezimalen Werte sind der Typ des Touchpads. Die bekommt man, wenn man den Kernel mit 'i8042.debug' startet und dann die 'dmesg'-Ausgabe nach folgenden Zeile durchsucht:

Code: [Select]
...
[    8.945112] drivers/input/serio/i8042.c: e7 -> i8042 (parameter) [1886]
[    8.948052] drivers/input/serio/i8042.c: fa <i8042> i8042 (command) [1887]
[    8.948115] drivers/input/serio/i8042.c: e9 -> i8042 (parameter) [1887]
[    8.951073] drivers/input/serio/i8042.c: fa <- i8042 (interrupt, 1, 12) [1887]
[    8.952555] drivers/input/serio/i8042.c: 73 <- i8042 (interrupt, 1, 12) [1888]
[    8.954056] drivers/input/serio/i8042.c: 02 <- i8042 (interrupt, 1, 12) [1888]
[    8.955522] drivers/input/serio/i8042.c: 64 <- i8042 (interrupt, 1, 12) [1888]
...


Die letzten drei Zeilen spiegeln den Touchpadtyp wieder.

 Die advanced Features funktionieren aber noch nicht. Wahrscheinlich sind die Parameter '0xcf, 0xcf, ...' falsch, die habe ich auch nur geraten. Ich bin auf der Suche, welche Features wie eingeschaltet werden.

Kris

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #8 on: 2011/07/30, 20:04:37 »
Okay, ich bin fündig geworden und habe einen Patch gefunden, der mein Touchpad erkennt und zumindest das vertikale Scrollen einschaltet: https://patchwork.kernel.org/patch/350841

Eine schöne Übersicht über den momentanen Stand des Alps-Treibers gibt es hier: http://pj.freefaculty.org/blog/alps-touchpad-linux-final-statement-now

Ich kann mit der Lösung erstmal leben. Das sporadische hüpfen des Cursors ist damit auch behoben :D
Schön wäre es, wenn SLH den Patch integrieren würde. Soll ich SLH mal deswegen anschreiben, oder gibt es da einen 'empfohlenen' Weg?

Gruß

Kris

frantek

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #9 on: 2011/07/31, 20:28:22 »
Ich hatte gar keine zeit mich damit zu befassen zum einen musste ich Viren jagen und dann mich um meine Bienen kümmern. Ich bin mir jetzt nicht sicher, was ich machen will. Vielleicht geb ich auch mein neues Notebook wieder weg und besorg mir eins welches besser mit Linux kann. Es nervt ...

Welche Patches hast Du denn alle benutzt ... vielleicht probier ich's ja mal.

frantek

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #10 on: 2011/07/31, 23:27:56 »
Hat zwar ne weile gedauert aber ich hab dann doch gemerkt dass da Modul psmoune und nicht alps heisst ... Scrollen geht jetzt, halt per "Rand" aber das mit dem Tapp während des Schreibens scheint - zumindest nicht immer - nicht gefixt zu sein.

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #11 on: 2011/08/01, 15:08:40 »
Hilft Dir eventuell das 'touchpad.sh'-Script? Ich bin mit der momentanen Lösung zufrieden. Wann die Firma ALPS den Linux-Treiber raus bringt ist ja fraglich. Selbst Dell weiß nichts davon. Allerdings wird Dell in naher Zukunft einige ihrer Hardware auch mit Ubuntu ausliefern. Mit ein wenig Glück kommen wir so in den Genuß des 'echten' Treibers.

Kris

frantek

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #12 on: 2011/08/02, 20:45:45 »
Wo her hast du die Information, dass Dell das machen will ?

frantek

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #13 on: 2011/08/04, 18:41:37 »
also, ich hab den Patch wieder raus genommen, da bei mir damit der Mauszeiger immer wieder springt und ab und zu unkontrollierbar wird.

kris99

  • Guest
Alps Touchpad
« Reply #14 on: 2011/08/10, 20:08:58 »
Quote from: "frantek"
Wo her hast du die Information, dass Dell das machen will ?


Puh, da fragst Du mich was. Zu dem Thema ALPS habe ich mehrere Foren durchsucht und dabei mal wieder eine inoffizielle Ankündigung gefunden, daß Dell mal wieder einige ihrer Produkte mit Ubuntu ausliefern möchte. Erfahrungsgemäß bietet Dell das nur in den USA an und auch nur auf explizite nachfrage.

Dennoch sollten dabei auch ein paar Linux Treiber 'herauskommen'.

Gruß

Kris