Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Aptosid als Eigenbau  (Read 9170 times)

polix

  • Guest
[DE] Aptosid als Eigenbau
« on: 2011/07/11, 19:29:22 »
Hallo!

Da offentsichtlich der nächster Snapshot von Aptosid große Verspätung haben wird, habe ich mich entschlossen es selbst zu tun:
ein auf aktuellen Stand gebrachter Geras soll als bootbare und installierbare ISO sein.

Ich habe lange im Web rechnerchiert, und bin auf ein Programm remastersys gestoßen. Ich habe es installiert und habe einen ISO gebaut.

Als es fertig war, und ich es auf eine DVD gebrannt habe, habe ich es von der DVD gebootet, und zur meiner Überraschung lief am Anfang alles, also der Kernel lud sich, seine Module und Co. auch, doch kurz davor als kdm sich geladen hatte, erschien eine Meldung:

Code: [Select]

Could not start host key: /etc/ssh/ssh_host/dsa_key


Danach kam ich nicht weiter zum KDM weil:

Code: [Select]

Debian GNU /Linux wheezy/sid custom tty1

custom login: (blinkender Textkursor)


erschien.

Ich frage mich warum das so ist. Sind ein Paar Abhändigkeiten nicht erfüllt worden?

Kann mir jemand weiterhelfen? Wäre nett! :)

LG
polix

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
Aptosid als Eigenbau
« Reply #1 on: 2011/07/11, 19:54:48 »
Wer behauptet, daß remastersys auf aptosid/debian funktioniert?
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

polix

  • Guest
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #2 on: 2011/07/11, 20:23:43 »
Quote from: "towo"
Wer behauptet, daß remastersys auf aptosid/debian funktioniert?


http://www.youtube.com/watch?v=Nf5M7RnKreY

beantwortet deine Frage.

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #3 on: 2011/07/11, 20:25:37 »
Und weiter?
Debian 6.x = Debian stable.
aptosid = debian unstable

Und nochmal, remastersys ist Mist und funktioniert meist nicht.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

polix

  • Guest
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #4 on: 2011/07/11, 20:34:34 »
Quote from: "towo"
Und weiter?
Debian 6.x = Debian stable.
aptosid = debian unstable

Und nochmal, remastersys ist Mist und funktioniert meist nicht.


Du wolltest ja eine Bestätigung für Funktionalität haben, als habe ich dir ein Beispiel-Video geschickt wo es auch läuft.  
Der Unterschied zwischen stable und unstable ist ja klar.

Kannst du vielleicht ein wenig erklären, warum es meist nicht funktioniert?  :wink:

Mfg
polix

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #5 on: 2011/07/11, 20:36:15 »
http://live.debian.net/manual/en/

Mehr sage ich zu diesem Thema nicht.
Und ich hab gesehen wie toll der Remaster in dem Video läuft, ich lach jetzt noch.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

polix

  • Guest
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #6 on: 2011/07/11, 20:47:35 »
Wenn Remastersys Mist ist, wie wird dann Aptosid sonst zum Live-Image gebaut?

Etwa damit hier? http://live.debian.net/manual/en/html/installation.html#115

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #7 on: 2011/07/11, 20:52:52 »
aptosid wird mittels pyfll gebaut.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #8 on: 2011/07/11, 22:58:36 »
@towo, weisst Du ungefähr einzuschätzen, wie sich pyfl mit Debian live vergleichen lässt?

Allgemein: Ich wundere mich, warum so viel über remastersys geredet wird, wenn es das live-build Paket "live" in Debian gibt? Der Hilfelink von towo "live.debian.net" ist ein bisschen überladen:
- Wenn man das Debian binary Paket nimmt, braucht man das "live" Paket nicht zu bauen.
- Man braucht auch nicht die ganzen Hilfestellungen über ftp - Maschinen Einbindung, etc...

Wäre doch mal ein schönes Wiki Projekt für aptosid.de aus towos verlinkter Seite etwas schmales nur für private Einfachst-Zwecke abzuleiten auf deutsch!
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

se7en11

  • Guest
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #9 on: 2011/07/12, 02:22:53 »

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.842
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #10 on: 2011/07/12, 08:00:17 »
Quote

weisst Du ungefähr einzuschätzen, wie sich pyfl mit Debian live vergleichen lässt?

pyfll ist aus debian live einmal abgeleitet worden, ist aber mittlerweile sehr eigenständig und zwischenzeitlich auf python portiert.

greetz
devil

se7en11

  • Guest
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #11 on: 2011/07/12, 08:40:44 »
...  zwischenzeitlich auf python portiert.

und genau damit scheint es im Moment Probleme zu geben. Oder ich mach was falsch, was durchaus moeglich ist.

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
Re: Aptosid als Eigenbau
« Reply #12 on: 2011/07/12, 08:56:21 »
Wo hakts denn?
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

se7en11

  • Guest
Aptosid als Eigenbau
« Reply #13 on: 2011/07/12, 09:07:04 »
Hab das genau nach wiki Anleitung versucht und bekomme:
Code: [Select]
File "/mnt/fll/pyfll/pyfll", line 2578, in <module>
    fll.main()
  File "/mnt/fll/pyfll/pyfll", line 2477, in main
    self.parseConf()
  File "/mnt/fll/pyfll/pyfll", line 414, in parseConf
    self.conf = ConfigObj(self.opts.c)
  File "/usr/lib/python2.6/dist-packages/configobj.py", line 1230, in __init__
    self._load(infile, configspec)
  File "/usr/lib/python2.6/dist-packages/configobj.py", line 1320, in _load
    raise error
configobj.ParseError: Invalid line at line "35".

Offline towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
Aptosid als Eigenbau
« Reply #14 on: 2011/07/12, 09:09:53 »
Wie alt ist der checkout von pyfll?
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.