Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] gparted (Wieder-)Aufnahme  (Read 7002 times)

Offline ro_sid

  • User
  • Posts: 247
[DE] gparted (Wieder-)Aufnahme
« on: 2023/09/11, 14:51:41 »
@edlin zum Thema "gparted" ;
https://forum.siduction.org/index.php?topic=9115.0#quickReplyOptions

Einverstanden, die Diskussion hierher zu verlagern.
Zumindest der KDE-Paritionsmanager hinkt gparted noch hinterher. Letzteres habe ich in der Ubuntu-Umgebung häufig eingesetzt und bin (meiner Erinnerung nach) nie auf Schwierigkeiten gestoßen. Das KDE-Pendant von Siduction - zu dem/den anderen kann ich nichts sagen, da nicht benutzt (außer mal parted) - sah einerseits nicht so aufgeräumt und eigenschaftsmäßig leistungsfähig aus. Andererseits hat es mich kürzlich nach einer Übertragung eines kleineren auf ein größeres Speichermedium ("dd") dabei "im Stick" gelassen, den restlichen (unbelegten) Speicherplatz verwendungsfähig zu machen. gparted hat mir dies sofort angeboten und auch erfolgreich durchgeführt.

Offline edlin

  • User
  • Posts: 570
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #1 on: 2023/09/11, 15:06:20 »
Nun, für mich ist gparted schon lange die erste Wahl, wenn es um eine GUI für die Partitionsverwaltung geht. Klar, kommt aus der Gnome-Ecke, aber das stört mich bei einem essentiellen Systemwerkzeug nicht. Klar, kann man nachinstallieren (ich bin ja bekennender KDE/Plasma-Verwender), aber in der „Grub-Woche“ hab ich ein paar mal das Live-Medium gebootet und jedes mal gparted nachinstalliert; das war auch der Grund, warum es mir überhaupt aufgefallen ist.

Es wäre schön, wenn sich hier andere Anwender von LXQt und KDE/Plasma dazu äußern würden.

Ich biete zum Tausch synaptic an. Auf der einen Seite warnen wir immer wieder davor, synaptic für die System-Upgrades zu verwenden, das es nicht für Sid ausgelegt ist und auch Probleme bereiten kann, auf der anderen Seite wird es (zumindest bei KDE/Plasma) in der Basis-Installation mitgeliefert.
Also: Tausche synaptic gegen gparted.

edlin
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline ro_sid

  • User
  • Posts: 247
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #2 on: 2023/09/11, 15:45:36 »
Ein wenig "off topic", ich will aber augenblicklich keine zweite "Front" aufmachen  :).
Zu "synaptic": Bei siduction verwende ich meist apt-get, bin aber allgemein begeisteter Benutzer von "aptitude". Kein anderes - mir bekanntes - Werkzeug kann so gut bei der Auflösung von Konflikten helfen. Es hat mir (auch beruflich) schon öfter bei Debian den Hintern gerettet, wenn Updates nicht reibungslos funktionier(t)en und festzulegen war, ob und was wirklich "entfernt" werden mußte und was sich durch Nach- oder Uminstallation, meist fast rückstandslos, erledigen ließ.
Was das mit synaptic zu tun hat: Ich habe bisher kein anderes Werkzeug gefunden, mit dem man schnell (heißt graphisch) feststellen konnte, welche (Paket-)Quelle Programme oder ein spezielles Programm zur Verfügung stellt. Ja, ja, ich weiß, daß apt-cache dazu auch in der Lage ist, aber ich finde es (zu) aufwendig und unübersichtlich.
Noch "einfacher" und von mir x-mal benutzt ist die Eigenschaft, eine Download-Datei für ausgewählte Pakete zu erstellen. Und das "wechselwirkungsfrei", wenn ich diese Pakete gerade nicht installieren wollte, Bei aptitude & Co. muß ich meine Auswahl (vollständig) zurücknehmen oder Installation droht, eventuell erst beim nächsten Aufruf. Synaptic kann ich einfach verlassen. Und die Auswahl kann ich auch graphisch vornehmen. Schneller und weniger umständlich als ein apt-get/aptitude "download". Und "--print-uris" ist für Skripte toll, aber für den Handgebrauch nicht gut geeignet.
Daher würde ich synaptic (als Werkzeug (siehe folgend)) gerne beibehalten.

Synaptic ist meines Erachtens ein mächtiges zusätzliches Werkzeug - und für testing, stable und oldstable für unerfahrene(re) Benutzer auch zur Paket-Installation gut geeignet. Schade ist, daß es in letzter Zeit so stiefmütterlich behandelt wird. Die Icons sind großenteils nicht vorhanden, die Paketquellenauswahl nicht (mehr) komfortabel und schon vor etlichen Versionen haben wir die "Pfeile" zum Scrollen verloren. Wie es auch aussehen kann, sehe man sich bei Ubuntu 18.04 LTS noch an, wo allerdings die Scroll-Pfeile auch schon fehlen. [Ich "glaube", die 2012er Version hat sie noch.]

Offline edlin

  • User
  • Posts: 570
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #3 on: 2023/09/11, 18:15:50 »
Wir müssen keine neue „Front“ aufmachen. Es geht einfach darum, welche Pakete künftig in den einzelnen ISOs enthalten oder halt nicht mehr enthalten sein sollten.
Ich fange mal bei Synaptic an: Mit der Basis-Installation von Synaptic wird in meinen Augen das falsche Signal gesetzt. Synaptic ersetzt bei uns eben nicht ein nala upgrade oder apt update && apt full-upgrade! Ein Sid(uction)-Einsteiger wird Synaptic aber gerade als DAS Paketverwaltungstool mit GUI wahrnehmen.
Ich benutze Synaptic auch, insbesondere bei der Suche nach Paketen für einen bestimmten Zweck, der Vorschau, der Anzeige von weiteren Infos und Abhängigkeiten etc. Aber ich habe auch schon vor Jahren „Schiffbruch“ erleiden müssen, da Synaptic halt nicht DAS Tool für Sid ist.
aptitude
: Da bin ich wohl vorgeschädigt. Ich bin nie mit aptitude warm geworden. Das liegt wohl auch daran, dass meine erste Begegnung mit Debian eine Zeitschriften-CD mit Woody war (muss testing gewesen sein) und da war aptitude DAS Tool. Glücklicherweise hat mir ein Kollege dann schnell die Grundlagen mit apt-get und dpkg beigebracht. Und das war der Durchbruch ...

 
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline ro_sid

  • User
  • Posts: 247
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #4 on: 2023/09/11, 23:43:44 »
Synaptic: Na ja, KDEs "discover" drängt sich einem (in der KDE-Version von siduction) ja sogar auf. Auch nicht besser - mal abgesehen davon, daß die KDE-Leute es einfach nicht sein lassen können, ihre Programme dauernd umzubenennen. Früher war das einfacher, als alle "KDEs" noch mit 'k' anfingen; man konnte die Familie sofort erkennen (und ich mir leichter merken). Weder synaptic noch discover eignen sich zur (Erst-)Installation, also wenig Gefahr für apt(-get) und nala, Da würde ich eher auf discover verzichten. Mit nala werde übrigens ich nicht warm - so hat halt jeder seine Vorlieben.

Aptitude: Welches Programm denn dann zum interaktiven Arbeiten? Aptitude ist da "all-rounder": Kommandozeile ("alles" von apt-...) und "stöbern". Ein interaktives "apt" kenne ich nicht, geschweige denn eins zur Konfliktauflösung.
@edlin: Woody ist schon so lange her, daß ich mir (angesichts von Bo, Ham, Slink und Potato) nicht mehr ganz sicher bin, aber war das nicht noch die Zeit von dselect und aptitude noch relativ neu? Dpkg "kann" je heute eh kaum noch einer  :), seitdem "apt" versucht, die dahinter liegenden Programme (apt-..., dpkg) zu kaschieren.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.318
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #5 on: 2023/09/16, 23:47:07 »
gparted ist ein so essentielles systemwerkzeug dass es natürlich auf eine live CD gehört. Und ich käme nie auf die idee irgendetwas zweitrangiges (partitionmanager) zu verwenden. Bei festplattenmanipulationen ist mir das beste gerade gut genug. Egal welches DE ich verwende.
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Offline abilitymoo

  • Newbie
  • Posts: 1
    • doodle jump
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #6 on: 2024/01/10, 17:32:00 »
An essential system tool, gparted, belongs on a live CD. And I never considered using a partition manager. My best is good enough for fixed-plate manipulations. Whichever DE I use.

Offline edlin

  • User
  • Posts: 570
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #7 on: 2024/01/10, 19:11:43 »
Tell us more, especially how gparted has changed your family's life.

edlin
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.

Sokrates

Offline ReinerS

  • User
  • Posts: 1.074
Re: gparted (Wieder-)Aufnahme
« Reply #8 on: 2024/01/10, 19:51:41 »
Hmm,
auch ich halte gparted (seit Jahren) für unverzichtbar so lange nicht was wirklich Besseres (was immer das auch besser machen soll) das Tageslicht erblickt.

Grüße

Reiner
slackware => SuSE => kanotix => sidux => aptosid  => siduction