Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Recent Posts

Pages: [1] 2 3 ... 10
1
Forum & Website (DE/EN) / Re: Problems with the forum?
« Last post by Penyelam on Today at 01:02:00 »
Quote
ich stelle gerade fest, die Darstellung ist korrekt, wenn ich siduction2021-dark benutze.
Wäre schick wenn das auch mit dem Theme "siduction2021" funktionieren würde.
2
Upgrade Warnings (DE / EN) / Re: New grub disabled OS_PROBER by default
« Last post by Mister00X on Yesterday at 16:08:22 »
Imho manually creating boot entries is too difficult for lesser skilled users as orinoco already mentioned.

If auto-detection of other OSes is a security risk a good middle ground between auto-detection and manual creation of boot entries would be some kind of interactive tool/script to create a boot entry file to put it into /etc/grub.d/ maybe something similar to a debconf dialogue.

Just my 2 cents ;-)
3
Upgrade Warnings (DE / EN) / Re: New grub disabled OS_PROBER by default
« Last post by orinoco on Yesterday at 14:33:59 »
This might be an issue for not skilled dual-boot users who want to migrate softly from one to the better os. Installers should handle this with a proper dialog.

Bad persons will say that this is the late revenge from overriding the bootblock...

Just my 2c
4
Software - Support / Vmware Siduction Guest mit Kernel 5.15.
« Last post by mdh on Yesterday at 13:23:56 »
Hallo,
Falls mal jemand Probleme unter Vmware mit Siduction Guest und Kernel >=5.15 hat....
Ich hatte eine Testinstallation mit der letzten Siduction ISO auf Vmware gemacht, lief alles sauber durch.
Danach ein dist-upgrade gemacht, dabei wurde auch Kernel 5.15.5 installiert.
Mit Kernel 5.15.5 blieb das System beim booten hängen und ließ sich nicht mehr bedienen.
Grund ist das im Kernel CONFIG_SYSFB_SIMPLEFB aktiviert ist, das mag Vmware wohl nicht.
Kernel ohne damit gebaut und der boot läuft wieder durch.
5
Freie Rede (DE) / Berliner Koalitionsvertrag
« Last post by mrsarmitage on Yesterday at 12:30:07 »
Eigentlich sollte devil sich da mal bewerben:

"Für eine digital souveräne Stadt sind Open Source und offene Standards unverzichtbar. Die
Koalition wird bei jeder Softwarebeschaffung nach Open Source Alternativen suchen und
speziell für die Verwaltung erarbeitete Software unter freien Lizenzen der Allgemeinheit zur
Verfügung stellen. Auch zentrale Förderprogramme für IT-Projekte sollen diesen Ansatz
verfolgen. Open Data, Open Application Programming Interface, Creative Commons Lizenzen
für digitale und Open Access Lizenzen für wissenschaftliche Dokumente sollen wo möglich
verwendet werden. Bei Beschaffungen werden alle Kosten über den gesamten
Betriebszeitraum als Kriterium der Wirtschaftlichkeit berücksichtigt, einschließlich der
Möglichkeit zur Anpassung und Erweiterung (Baukastenprinzip). Dies gilt auch für Cloud-
Technologien. Die Nichtbeschaffung von Open Source muss begründet werden.
Der „BerlinPC Open Source“ soll als Referenz für alle entsprechenden Ausschreibungen
dienen. Innovative Beschaffungsinstrumente wie vorkommerzielle Auftragsvergaben und
Innovationspartnerschaften setzt die Koalition zur Weiterentwicklung von Produkten ein, bei
denen erst mittel- und langfristig eine Marktreife erreicht werden kann.
6
Upgrade Warnings (DE / EN) / Re: New grub disabled OS_PROBER by default
« Last post by der_bud on Yesterday at 11:47:50 »
+1, I thought the same, found that some on IRC #debian-next pointed to https://salsa.debian.org/grub-team/grub/-/blob/master/ChangeLog, especially lines 467-472 and 625-630
Quote from: 467-472
     The default was GRUB_DISABLE_OS_PROBER=false if you don't set
     GRUB_DISABLE_OS_PROBER at all. To prevent os-prober from starting we
     have to set it by default to true and shuffle GRUB_DISABLE_OS_PROBER to
     code section, which is executed by the script. However we still give an
     option to the user to overwrite it with false, if he wants to execute
     os-prober after all.

   Fixes: e3464147

Quote from: 625-634
     The os-prober is enabled by default what may lead to potentially
   dangerous use cases and borderline opening attack vectors. This
   patch disables the os-prober, adds warning messages and updates
   GRUB_DISABLE_OS_PROBER configuration option documentation. This
   way we make it clear that the os-prober usage is not recommended.

   Simplistic nature of this change allows downstream vendors, who
   really want os-prober to be enabled out of the box in their
   relevant products, easily revert to it's old behavior.

Quote from: IRC#
'... "This way we make it clear that the os-prober usage is not recommended." -- which I also agree with, one should manually make an entry for other oses vs try to auto detect them ...'

(just FYI to see other opinions)
                       
7
Art & Design (EN) / Re: Wallpapers By theblackpig
« Last post by Denis on Yesterday at 05:01:13 »
cool skills
8
Upgrade Warnings (DE / EN) / New Location for chkrootkit.conf File
« Last post by tranquil on 2021/11/29, 23:03:09 »
chkrootkit was upgraded and along with the upgrade comes a change in the configuration file location. The old location was under /etc. The new location is under /etc/chkrootkit. After the upgrade, you'll end up with two configuration files. All you need to do is delete the file under /etc; e.g. /etc/chkrootkit.conf. Of course, you need to delete the file with sudo or su privileges.
9
Upgrade Warnings (DE / EN) / Re: New grub disabled OS_PROBER by default
« Last post by tranquil on 2021/11/29, 23:00:08 »
Since the OS prober was enabled by default, I wonder why the decision was made to disable it by default with the new release. Not a good way to implement such a change in my opinion.
10
Hi,

Ich komme von Zeit zu Zeit dazu eine USB Platte mit NTFS zu nutzen. Ich habe das so in Erinnerung das ich die einfach angesteckt habe und hatte als User Schreibrechte. 
Jetzt mit Kernel 5.15 wird die wie sonst auch ins System eingehängt, habe aber nur als root Schreibrechte.
Hänge ich die einmal aus und mache ein
Code: [Select]
mount /mnt/Test /dev/sdc1 habe ich als User Schreibrechte
dann habe ich Schreibrechte als User mit (Abfrage mit mount )
Code: [Select]
type fuseblk (rw,relatime,user_id=0,group_id=0,allow_other,blksize=4096)
sonst keine mit wenn die USB Platte zb gleich beim Start schon angeschlossen ist.

Code: [Select]
type ntfs3 (rw,nosuid,nodev,relatime,uid=0,gid=0,iocharset=utf8,uhelper=udisks2)
Klar, könnte das wahrscheinlich über einen Eintrag in der fstab regeln.

Hatt sich mit Kernel 5.15 und NFTS3 noch was geändert? Gibt es noch einen Schalter den ich umlegen muß?
udev Regal anpassen?

Nachtrag: Alles was ich neu erstelle geht, wenn zb. Ein Verzeichnis schon verhandeln ist gibt es Probleme. Ich muss mich wohl noch mal in mein Kämmerchen zurückziehen und testen.

Balou

Pages: [1] 2 3 ... 10