Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] gimp 2.8 aus experimental  (Read 7645 times)

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.226
[DE] gimp 2.8 aus experimental
« Reply #15 on: 2012/04/06, 05:34:01 »
wow, dachte zuerst du wolltest uns vergageiern, aber -t unstable hebt das pinning tatsächlich *temporär* an. Ich versteh zwar nicht warum, aber so kann man sich das händische installieren oder das dauerhafte pinnen sparen. Guter tip!
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #16 on: 2012/04/06, 05:39:43 »
:twisted: Wenn es um so was geht, kann ich ausgesprochen humorlos sein. Das wird noch viel schlimmer. Wenn das gewünschte Paket erst mal installiert ist, dann mach doch noch mal ein apt-cache policy paket und erfreue Dich an der Priorität 500, die das Paket aus einem mit 100 gepinnten Repo dann hat.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline vindeliker

  • User
  • Posts: 78
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #17 on: 2012/04/06, 11:26:34 »
Die Frage, die mich seit zwei Tagen quält ist aber, warum apt ein 100er pinning bei gimp überhaupt installiert, gleichzeitig als dependency das alte libbabl aus sid mitnimmt, wo doch die neue Version neben den neuen gimp liegt. Für mich als Laien klingt das wie ein böser bug in apt (nein, ich schreib jetzt keinen Bugreport).

@agaida: was würde passieren, wenn das neue gimp dann nicht automatisch 500 erhält? Nach meinem persönlichen apt-Verständnis (wohl != reales apt) würde der nächste d-u ein downgrade auf die sid-Version machen. Das beißt sich aber mit meinem ersten Satz :roll:

Vielleicht zieh ich mir das nochmal rein: http://wiki.debian.org/AptPreferences

Roland

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #18 on: 2012/04/06, 11:41:19 »
Warum sollte das nicht installiert werden? Dafür gibt es keinen Grund. Ich muss nur ausdrücklich und recht nachdrücklich betonen, dass ich wirklich will.

Das geht über verschiedene Mechanismen: -t unstable, bei dem ich auf Release abziele, wie von towo schon beschrieben, über die Version etc.

Niemals kann jemand oder eine Gruppe von Menschen vollkommen sein. Mit der Namesgebung von libbabl wure der Zustand "vollkommen krank" aber in einer beängstigenden Nähe erreicht.

Bis vor kurzem:
libbabl-0.0-0, jetzt
libbabl-0.1-0

Diese komischen Zahlen sind keine Version, sondern Namensbestandteil. Das kann dann unter anderem dazu führen, dass libbabl-0.0-0 eine höhere Version hat als libbabl-0.1-0 von debian. Somit klärt sich das Rätsel. Im Vergleich: in Arch heisst das Paket schlicht babl.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline vindeliker

  • User
  • Posts: 78
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #19 on: 2012/04/06, 14:22:24 »
Quote from: "agaida"
Warum sollte das nicht installiert werden? Dafür gibt es keinen Grund. Ich muss nur ausdrücklich und recht nachdrücklich betonen, dass ich wirklich will.

Das würde ich ja einsehen, hab aber nur ein einfaches d-u ohne Optionen gemacht, trotzdem hat apt mir ein 500-gepinntes gimp gegen das neue 100-gepinnte getauscht. Das werde ich niemals kapieren. Jetzt hab ich extra nochmal die log ausgekramt:
Code: [Select]
Start-Date: 2012-04-04  21:50:49                                                                                                                                                      
Commandline: apt-get dist-upgrade                                                                                                                                                    
Install: libbabl-0.1-0:amd64 (0.1.6-2, automatic), libgegl-0.2-0:amd64 (0.2.0-0.siduction.2, automatic)                                                                              
Upgrade: gimp:amd64 (2.7.5~git20111215-1.siduction.1, 2.8.0~rc1.siduction.1), libgimp2.0:amd64 (2.7.5~git20111215-1.siduction.1, 2.8.0~rc1.siduction.1), gimp-data:amd64 (2.7.5~git201
11215-1.siduction.1, 2.8.0~rc1.siduction.1)                                                                                                                                          
End-Date: 2012-04-04  21:51:27                                                                                                                                                        
                                                                                                                                                                                     
Start-Date: 2012-04-04  22:16:29                                                                                                                                                      
Commandline: apt-get install libbabl-0.1-0=0.1.10-0.siduction.1                                                                                                                      
Upgrade: libbabl-0.1-0:amd64 (0.1.6-2, 0.1.10-0.siduction.1)                                                                                                                          
End-Date: 2012-04-04  22:16:33                                                                                                                                                        
Er holt von gimp alles aus dem siduction-Repo. Aber zieht die libbabl aus sid dazu, was alleine sogar logisch wäre, denn die Version aus sid hat die höhere Prio. Zwischendrin habe ich mir die policy und Versionen angeschaut, gewundert und dann eben nach towo Methode die neue libbabl geholt.
Quote
Bis vor kurzem:
libbabl-0.0-0, jetzt
libbabl-0.1-0

Diese komischen Zahlen sind keine Version, sondern Namensbestandteil. Das kann dann unter anderem dazu führen, dass libbabl-0.0-0 eine höhere Version hat als libbabl-0.1-0 von debian. Somit klärt sich das Rätsel. Im Vergleich: in Arch heisst das Paket schlicht babl.
Ja, sowas haben wir ja öfter mal, bei mir sind jetzt beide installiert, die libbabl-0.0-0 war schon länger drauf, die libbabl-0.1-0 kam zusätzlich hinzu. Man könnte sowas durchaus machen, wenn die neue nicht 100% rückwärtskompatibel ist.

Roland

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #20 on: 2012/04/06, 14:49:29 »
Tröste Dich, der Stoff der debianer war gut. Ich hab auch eine Zeit lang gebraucht, um zu begreifen, was da abgeht.

apt-cache policy gimp

sollte Deine Fragen zu gimp beantworten. Ebenso sollten die beiden Code-Blöcke zu apt-cache policy libbabl-0.1-0 zur Aufhellung beitragen können.

Zu gimp: Du hattest das Paket Gimp aus exp installiert. Vor der Installation sah das so aus (nach unserer Anpassung der preferences.d):

Code: [Select]

agaida@ramme:~$ apt-cache policy gimp
gimp:
  Installiert: (keine)
  Kandidat:    2.6.12-1+b2
  Versionstabelle:
     2.8.0~rc1.siduction.1 0
        100 http://packages.siduction.org/experimental/ unstable/main amd64 Packages
     2.6.12-1+b2 0
        500 http://ftp.debian.org/debian/ sid/main amd64 Packages
        500 http://ftp.debian.org/debian/ testing/main amd64 Packages
     2.6.10-1+squeeze1 0
        500 http://ftp.debian.org/debian/ stable/main amd64 Packages


Nach der Installation stellt sich das so dar:
Code: [Select]

agaida@ramme:~$ apt-cache policy gimp
gimp:
  Installiert: 2.8.0~rc1.siduction.1
  Kandidat:    2.8.0~rc1.siduction.1
  Versionstabelle:
 *** 2.8.0~rc1.siduction.1 0
        100 http://packages.siduction.org/experimental/ unstable/main amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
     2.6.12-1+b2 0
        500 http://ftp.debian.org/debian/ sid/main amd64 Packages
        500 http://ftp.debian.org/debian/ testing/main amd64 Packages
     2.6.10-1+squeeze1 0
        500 http://ftp.debian.org/debian/ stable/main amd64 Packages


Kommt jetzt eine neue Variante in unser experimental, dann wird die genau so hoch gewichtet, wie die nicht gepinnten Repositories. Dann entscheidet die Versionsnummer über die Auswahl des Kandidaten. Und die wird beim neuen Paket in unserem experimentellen Repo oder aber dann in user am höchsten sein. Diese Version "gewinnt" dann.

Ich hab doch geschrieben, dass richtig schön und verständlich was anderes ist ;)
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline vindeliker

  • User
  • Posts: 78
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #21 on: 2012/04/06, 14:59:55 »
Quote from: "agaida"
Zu gimp: Du hattest das Paket Gimp aus exp installiert.
Das hättest du auch eher sagen können  :lol:

Damit deckt sich meine eigene Vorstellung von apt wieder mit der freigegebenen Version...

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #22 on: 2012/04/06, 17:08:06 »
Ups sorry. Anfangs war unser experimental ein ganz normale Repo. Wer so mutig war und das einband, bekam halt die Sachen daher. Immer. Das stieß auf Dauer nicht unbedingt auf die volle Zustimmung aller "Betroffener". Daher haben wir das Pinning abgesenkt, um die Einstiegsschwelle zu erhöhen und präziser zu machen. Dieser Thread löste das aus: http://forum.siduction.org/index.php?msg=18494#18494

Ich denke mal, mit der jetzigen Regelung kann man sehr gut leben. (Hoffe ich zumindest)

Policy-Änderngen haben manchmal halt ungewöhnliche Auswirkungen, wenn sie denn greifen. ;)
« Last Edit: 2013/11/10, 05:19:39 by ayla »
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline vindeliker

  • User
  • Posts: 78
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #23 on: 2012/04/06, 17:21:42 »
OK, das erklärt den Rest.
Mein Kommentar oben war auch keinesfalls böse gemeint, ich lache immer noch - über mich selbst.

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #24 on: 2012/04/06, 17:25:46 »
Hab ich auch nicht böse aufgefasst. Pinning ist bei debian ein ganz heisses Eisen, was zudem noch recht beschissen dokumentiert ist (Ganz vorsichtig, wertfrei und neutral ausgedrückt. Die beste Doku düfte auf .c enden - oder so ähnlich). Das macht den Zugang dazu nicht wirklich leichter. Ich glaube, es gibt kein anderes Thema in debian, um das sich so viele Lügen, Märchen, Mythen und Legenden ranken wie darum.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

axel668

  • Guest
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #25 on: 2012/04/09, 09:57:01 »
also bei mir ging es, einfach libabl-0.1.0 mit t-unstable nachinstallieren

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #26 on: 2012/04/09, 10:37:31 »
axel668: Du hast einen entscheidenden Vorteil, eine frische Installation. Du hattest keine "Altlasten" auf der Platte, die Fragen hervorrufen konnten. ;)
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline Lanzi

  • User
  • Posts: 1.731
gimp 2.8 aus experimental
« Reply #27 on: 2012/04/09, 13:45:38 »
habe mit dem gestrigen DU auch gimp 2.8 und die passende libabl. Alles automatisch. :-)
Mit anderen Worten: alles läuft prima :-)