Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?  (Read 10127 times)

Offline cryptosteve

  • User
  • Posts: 675
[DE] opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #15 on: 2011/08/22, 14:02:05 »
Moin,
also dieses ganze Gerede von Maildir und mbox lässt doch schlussendlich nur einen Schluss zu. Ihr wollt IMAP und kein POP3. Damit erledigt sich die Frage des lokalen Formats und letztlich auch die Frage nach dem Mailclient.

Ansonsten kenne ich keine portable, auf Dauer funktionierende Lösung. Leider.
- born to create drama -
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D

holgerw

  • Guest
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #16 on: 2011/08/22, 15:19:18 »
Hallo Steve,

ich will imap, aber dank t-online werden dafür extra Kosten fällig  :evil:

Und per Browser von der t-online Webseite Mails verwalten widerstrebt mir, weil mir bei diesem bildzeitungsähnlichen Machwerk übel wird.

Viele Grüße,
  Holger

Offline cryptosteve

  • User
  • Posts: 675
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #17 on: 2011/08/22, 16:08:01 »
Hi Holger,
ja, Mailverwaltung via Browser ist für viele Leute (unter anderem für mich) keine gängige Alternative. Auch die Weiterleitung von T-Online an einen IMAP-Anbieter ist nicht für jeden etwas.

Wenn Du dann keinen eigenen Mailserver aufsetzen möchtest (fetchmail + IMAP würde reichen), dann wird es echt knifflig. Meistens geht die parallele Nutzung allenfalls genau so lange gut, wie es keine echten Versionunterschiede gibt. Aber auch das funktioniert nur mit Glück. Ich habe da alle machbaren Varianten durchgespielt - einzig und alleine die echten Boliden können sowas (allen voran Emacs/Gnus, aber auch mutt & Co).
- born to create drama -
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D

holgerw

  • Guest
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #18 on: 2011/08/22, 16:45:17 »
Hallo Steve,

daher möchte ich jetzt mal dem proprietären Opera eine Chance geben. Da sollte es doch möglich sein, auf der Susi und auch bei Debian Sid jeweils die gleiche Version zu haben.

Angetan bin ich vor allem von der guten Konfigurierbarkeit der Schriften, nicht nur bei den Seiten sondern auch bei Menüs, Lesezeichen und dem Mailclient.

Das ist fast wie unter KDE :-)

Viele Grüße,
  Holger

Offline cryptosteve

  • User
  • Posts: 675
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #19 on: 2011/08/22, 16:51:40 »
Im Prinzip eine gute Idee, aber ich komme aus einem Umfeld, in dem auf Standard-Konformität Wert gelegt wird und da hat Opera seit jeher hundsmiserabel abgeschnitten. Ob das heute immer noch aktuell ist, kann ich nicht sagen, aber für mich ist und bleibt Opera allenfalls ein Browser.

Aber versuche mal Dein Glück ... und berichte, wie es gelaufen ist.
- born to create drama -
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #20 on: 2011/08/22, 19:59:28 »
@holgerw, Opera Mail soll gut sein, aber sicher wieder Eingewöhnung :(
Aber berichte dann mal Deine Erfahrungen mit dem Ding!
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline cryptosteve

  • User
  • Posts: 675
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #21 on: 2011/08/22, 21:16:46 »
Ich habe es mir gerade mal angesehen .. zumindestens einige alte Bugs im Content-Type-Encoding und Headerfolding sind wohl mittlerweile raus. Vielleicht wirklich einen Blick wert ...
- born to create drama -
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D

Offline henning

  • User
  • Posts: 250
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #22 on: 2011/08/23, 11:18:26 »
Moin,

weil ich mich gerade ueber Evolution aergere....... , seit dem letzten DU laeuft bei mir die Version 3.0.2 und damit ist das gesamte Aussehen & die Schrift wieder "usselig" und scheinbar nicht (noch nicht) wieder zurichten, und deshalb habe ich mir auchmal Opera angeschaut.
Sieht nicht schlecht aus, teilweise etwas verspielt :-) , aber gut einstellbar.
Schaun mer mal

Tschuess
Henning
You can never be lost , if you don’t care where you are
=================================
64Bit LMDE-2 up-to-date auf : Asus P8Z68-Vpro / i7-2600K / 8 GB Ram / Crucial MX-100 256 GB als Systemplatte / 2 x Samsung HD 4 TB

holgerw

  • Guest
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #23 on: 2011/08/24, 21:45:41 »
Hallo,

ich bin doch wieder reumütig zu kmail zurück gekehrt. Ich habe eine Möglichkeit gefunden, unter OpenSUSE kontact 4.4.11 zu installieren, indem ich das KDE 4.6.5 Repo, statt 4.7, was eh noch nicht ganz rund auf meinem Desktop läuft, nehme.

Opera ist ein schöner Browser, der Ansatz der Mailverwaltung dort ist ein anderer, aber beim Arbeiten damit merke ich doch, dass mich einiges stört.

Mal eben einen Ordner im Mailaccount neu anlegen, und Mails aus anderen Ordner dort bequem verschieben wie unter kmail geht nicht. Man kann Mails mit sogenannten Labels markieren. Das gefällt mir jedoch nicht.

Dennoch möchte ich Interessierte ermuntern, sich Opera mal zu installieren und sich das Konzept der Mailverwaltung anzuschauen. Vielleicht sind darunter auch Leute, die dann sagen: Das ist genau mein Ding.

Beim Browser fällt mir eines allerdings doch negativ auf: Man kann auch eine Art von Addblock installieren. Möchte man die von Firefox bekannte EasyList hinzufügen, kommt eine Warnung, dass das Einbinden dieser Liste experimentell ist und den Browser sehr zähflüssig werden lassen kann.

Das kann ich leider bestätigen, der Browser ist danach kaum noch zu bedienen.

Den Thread setze ich dann mal auf gelöst. Schade finde ich es doch, Opera ist hinsichtlich der Konfigurierbarkeit meines Erachtens der bisher beste Browser.

Viele Grüße,
  Holger

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.302
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #24 on: 2011/08/24, 23:54:43 »
Es gibt jedoch in Opera andere möglichkeiten addblocklisten zu nutzen. Die funktionieren wunderbar. Opera ist seit jahren mein standardbrowser und mailclient.

Infos @ http://opera-info.de/forum/
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

holgerw

  • Guest
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #25 on: 2011/08/25, 08:49:48 »
Hallo @michaa7,

danke für den Hinweis, ich habe das Teil ja auch noch nicht deinstalliert. Um die Software genauer zu testen, muss ich mir jedoch ein wenig mehr Zeit nehmen.

Viele Grüße,
  Holger

Offline dieres

  • User
  • Posts: 786
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #26 on: 2011/08/25, 09:55:37 »
@holgerw
Die T-Online bieten doch auch freemail zugänge mit imap an.
Oder hab ich das falsch verstanden?
Warum man schon zahlende Kunden schlechter stellt, als gar nicht Kunden mit Freemail bleibt allerdings deren Betriebsgeheimnis. Aber auch als T-Online Kunde solltest Du Imap freemail kostenlos nutzen können.

http://freemail.t-online.de/

planlos

  • Guest
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #27 on: 2011/08/25, 14:33:00 »
Ich bin auch bei den Telekomikern (also als Kunde) und ich hab für imap noch nie auch nur einen Cent löhnen müssen. Ich habe auch noch nie davon gehört, dass das beim rosa Riesen (oder sonstwo) was kosten würde.

holgerw

  • Guest
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #28 on: 2011/08/25, 16:21:03 »
Hallo,

wenn ich bei mir imap Fähigkeit nachrüsten will, muss ich das beim Kundencenter auswählen und dafür werden extra Kosten fällig. Oder haben die da etwas geändert? Ich bin seit über 10 Jahren Kunde bei der Telekom.

Aber ich werde mal direkt bei denen anrufen und das abklären und hier berichten.

@dieres: Das mit freemail werde ich mir anschauen, danke.

Viele Grüße,
  Holger

Offline dieres

  • User
  • Posts: 786
opensuse und siduction: Welches Mailprogramm?
« Reply #29 on: 2011/08/25, 16:53:12 »
das hängt vom Vertrag ab, bei call&surf comfort ist das glaube ich schon drin.
Bin seit 1986 bei denen Kunde und hab hier in der Praxis einen Anlagenanschluss. Businesstarife sind auch nicht so einfach zu verstehen. Dafür kann ich über die Qualität nicht meckern. Bin gerade das erstemal seit Montag mittag offline und das seit ich Internet Anfang der 90er habe. Das blöde DSL Modem macht keinen pieps mehr. al sehen was früher kommt, der allinone erstzrouter
der telecom oder das dlink dslmodem von amazon. Zur Zeit hab ich nur noch in der Praxis Internet. Das Uraltmodem aus der Praxis mag auch nicht zu Hause laufen, die Leitungen in der Vermittlungsstelle im Nebendorf hängen wohl an einem moderneren Umsetzer als die für die Praxis. Ich werde mir dann wohl ein DSL-Modem auf Halde legen um für das nächste Mal gerüstet zu sein. Meine Vereinsverwaltung musste jetzt die ganze Woche pausieren :-(.