Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Datei will sich nicht löschen lassen  (Read 9431 times)

mylo

  • Guest
[DE] Datei will sich nicht löschen lassen
« on: 2010/10/03, 22:58:08 »
Hallo,

ich habe ein Thema, das aus dem Musikbereich herrührt. Ich habe meine CD's eingescannt (über k3b), die alle sauber als Dateien vorliegen (.ogg) und auch einwandfrei abspielbar sind.

Mein Problem:
Manche Titel (CD bzw. Song) wurden komplett mit Apostroph, Akzenten etc. eingelesen, wie sie in anderen Sprachen (vornehmlich frz.) auf manchen CD's vorkommen.

Ein Titel zeigt im krusader sogar bei einem Zeichen eine schwarze Raute mit Fragezeichen.

Versuche, diese Datei im krusader (user und root) zu löschen, schlugen fehl (angeblich ist die Datei nicht vorhanden).

Auch ein herzahaftes

Code: [Select]
rm -f -i pathToFile
oder ein
Code: [Select]
rm -f -i pathToDirectoryAboveFile

halfen nichts. Der Befehl fand den Pfad garnicht, da er Leerzeichen enthält. Umbenennen kann ich das Ding auch nicht. Es stört aber beim kopieren (sichern) meiner Musiksammlung auf meine zweite Plate, da da der Vorgang immer aussetzt (abbricht).

Hat jemand da ein brauchbares Radiergummmi?

P. S.:
da ich nach dem Einlesen aller CD's von holgerw (noch zu sidux-Zeiten) lernen durfte, dass flac gegenüber ogg die verlustfreie(re) Komponente ist und ich darüber nachdenke, die Einscann-Aktion noch (maximal ein-) mal zu wiederholen, meine zweite Frage:

Wie geht ihr bei der Musikarchivierung mit den Sonderzeichen in Titeln um, damit sich das Dateisystem nicht verschluckt?

EDIT: dritte Frage:

Wie geht man mit den Dateien der Bands um, deren Namen mit "The" anfangen? Gibt es da die Möglichkeit, das beim alphabetischen Sortieren der Dateien oder im Amarok auszublenden (und den originalen Bandnanmen zu erhalten)?

Ich danke euch schon mal für jeden hilfreichen Tip!

Offline spacepenguin

  • User
  • Posts: 862
    • spacepenguin.de
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #1 on: 2010/10/04, 00:48:32 »
Ich benenn solche Dateien immer auf der Konsole um, mit Platzhalter * oder ? statt der Merkwürden-Zeichen. Hat bisher immer funktioniert.
Susan | Hardware: SysProfile
Music-Profile: http://www.last.fm/de/user/spacepengu

Leoben

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #2 on: 2010/10/04, 07:35:35 »
Ich benutze in solchen Fällen den Midnight Commander, der kommt besser mit den Sonderzeichen zurecht.

lotman

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #3 on: 2010/10/04, 09:23:53 »
Hi,

folgender Löschbefehl für ein solches Verzeichnis sollte klappen:

Code: [Select]
rm -r -- 'NAME_DES_VERZEICHNISSES'

Das -- sorgt dafür, dass der Befehl rm durch evtl. "-" am Anfang des Objektnames nicht durcheinander kommt. Die Apostrophe sind aber eigentlich das Wichtigste: sie weisen die Shell an, alle Sonderzeichen innerhalb des Objektnamens als Literale zu lesen und nicht als Steuerzeichen.

Grüße

Lotman

PS: natürlich kannst du dieses Vorgehen auch nutzen, um die Objekte umzubenennen... dann kannst du die Musik auch behalten ;)

PPS: Wenn die Datei selbst Apostrophe enhält, versuche " statt '. Hilft auch das nicht, musst du vor jedes Sonderzeichen einen \ packen. Übrigens nimmt dir die Shell per <TAB> Taste den ganzen Aufwand normaler Weise elegant ab.

mylo

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #4 on: 2010/10/04, 10:14:08 »
Danke Euch für die Antworten!

spacepenguin, lotman,
Eure Hinweise halfen leider nichts, trotz aller Versuche in allen mnöglichen Kombinationen. Leoben's Hinweis auf mc hat es dann endlich fertiggebracht.

Natürlich frage ich mich nun, was ich mache, wenn ich die Musik wieder einlese? Als "Song01" etc. einlesen und dann händisch ohne die Sonderzeichen umbenennen? Oder keine französischen Chansons mehr hören...

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #5 on: 2010/10/04, 16:20:26 »
Das sind Titelnamen, die noch nicht in UTF8 angelegt waren (von Windows?). Es gibt das Package: convmv
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

hefee

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #6 on: 2010/10/04, 17:03:54 »
es gibt auch das nette programm qmv (rename-utils) vllt. kommt das damit zurecht.

Willst du vllt. mal die Dateinamen schreiben, die so problematisch sind, dann ist es einfacher dir zu helfen ;) Ich selber habe eigentlich keine Probleme mit utf8 zeichen in Dateinamen...

mylo

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #7 on: 2010/10/04, 23:50:43 »
Quote from: "ralul"
Das sind Titelnamen, die noch nicht in UTF8 angelegt waren (von Windows?). Es gibt das Package: convmv


alles unter sidux mit k3b von audio nach .ogg konvertiert...

mylo

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #8 on: 2010/10/04, 23:56:47 »
Quote from: "hefee"
es gibt auch das nette programm qmv (rename-utils) vllt. kommt das damit zurecht.

Willst du vllt. mal die Dateinamen schreiben, die so problematisch sind, dann ist es einfacher dir zu helfen ;) Ich selber habe eigentlich keine Probleme mit utf8 zeichen in Dateinamen...


auf die Gefahr hin, dass ich meinen Musikgeschmack zu einem Promille dokumentiere:

Code: [Select]
.../Quelqu'un m'a dit/12-La derni?re minute

So wie oben gezeigt, sah es im krusader aus. Bei allen Versuchen hieß es immer, die Datei konnte nicht gefunden werden.

Interesssant ist jetzt wirklich, was ich zukünftig und beim Neueinlesen dieser CD mache? Kann ich da was vorsehen oder umstellen?

Ich denke das Problem besteht in dem Symbol mit dem Fragezeichen (als Ersatz für das "è".

Offline spacepenguin

  • User
  • Posts: 862
    • spacepenguin.de
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #9 on: 2010/10/05, 13:02:48 »
Trotzdem begreife ich nicht, warum du du Datei nicht mit
Code: [Select]
mv "12-La derni?re minute.ogg" 12-La_derniere_minute.ogg umbenennen konntest. Oder statt "12-La derni?re minute.ogg" 12-La* (falls nur eine Datei, die so anfängt, im Verzeichnis ist). Du mußt dabei zwei Dinge beachten: zum einen die "Tüddel" wegen der Leerzeichen in den Dateinamen und zum anderen die Wildcard statt der Fragezeichen-Raute.

Ich hab grad spaßeshalber mal 2 französische Titel (mit div. accents) mit k3b ausgelesen, sie werden korrekt dargestellt.

Hast du die Dateinamen selbst eingegeben oder von cddb?
Susan | Hardware: SysProfile
Music-Profile: http://www.last.fm/de/user/spacepengu

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #10 on: 2010/10/05, 13:44:24 »
Quote from: "hefee"
es gibt auch das nette programm qmv (rename-utils)
qmv macht automatische Konvertierungen nach UTF-8 ?
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

hefee

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #11 on: 2010/10/05, 16:31:26 »
vllt. sollte ich qmv erklären :) qmv erstellt eine liste der Dateien und öffnet daraufhin einen editor mit der Liste ala: alter Dateiname \t neuer Dateiname. Nun kannst du in diesem editor den neuen Dateinamen beliebig verändern. nach speichern&beenden werden die dateien umbenannt. Ich selber habe schon alle möglichen kruschtnamen mit qmv umbeannt bekommen, da er erstmal sauber escapet u.ä. Natürlioch kann das nur klappen, wenn ein editor genutzt wird, der mit uft8 zurechtkommt!
Übrigends wenn auf der Konsole komische "?" anzegeigt werden und es eigentlich "nur Umlaute" sind, ist die konsoleneinstellung meist nicht auf utf8 gestellt! Uft8 sollte ja das korrekt anzeigen, oder es wurde eine schriftart gewählt, die diese nicht anzeigt, was ich aber nicht kenne... Was hast du denn als LANG,LANGUAGE,CTYPE etc. (siehe env)

mylo

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #12 on: 2010/10/05, 19:57:35 »
Quote from: "spacepenguin"
...
Hast du die Dateinamen selbst eingegeben oder von cddb?


spacepenguin, war automatisch generiert...

mylo

  • Guest
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #13 on: 2010/10/05, 20:00:23 »
Quote from: "spacepenguin"
Trotzdem begreife ich nicht, warum du du Datei nicht mit
Code: [Select]
mv "12-La derni?re minute.ogg" 12-La_derniere_minute.ogg umbenennen konntest. Oder statt "12-La derni?re minute.ogg" 12-La* (falls nur eine Datei, die so anfängt, im Verzeichnis ist)....


hab das Umbenennen in der konsole explizit nicht mehr probiert, bin aber sicher, dass er auch da gesagt hätte "Datei nicht gefunden", beim Löschversuch hatte er es ja auch so gemacht.

Ich lese jetzt noch mal neu ein, sollten sich da noch neuere Erkenntnisse ergeben, so werde ich das hier vermerken.

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Datei will sich nicht löschen lassen
« Reply #14 on: 2010/10/05, 20:08:02 »
Nochmal, weil keiner zuhört - besser automatisch: convmv
@hefee, das war ne rhetorische Frage, ich hatte natürlich man qmv gelesen...
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing