Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] (gelöst) LAN und WLAN  (Read 4080 times)

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.298
[DE] (gelöst) LAN und WLAN
« on: 2012/01/17, 00:59:19 »
kann mir jemand ein paar basics vermitteln ( das handbuchg ist zu diesem thema vollkommen unbrauchbar)?

Wie im weiter unten stehenden thread wird ja deutlich, dass ich probleme mit der verbindung zwischen WLAN und LAN habe. Aber ich brauche ein paar basics, um nicht vollkommen verloren umher zu probieren.

IP des WLAN-clienten:
Trage ich für die WLAN IP die gleiche ein wie für die LAN IP?

Ceni (oder was auch immer) erzeugt wohl eine virbr0 (virtuelle bridge 0). Das führt dazu, dass, egal was ich für eine IP für das WLAN eingebe, ich wohl immer mit der ip wie ich sie im LAN definiert habe unterwegs bin. Im router hat das zu konsequenz, dass der WALN client plötzlich mit der MAC des LANadapters auftaucht, das ist für mich vollkommen undurchschaubar.

Ist das denn so eine ungewöhnliche anforderung, dass ich eine verbindung zwischen LAN und WLAN möchte?
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Online towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
RE: LAN und WLAN
« Reply #1 on: 2012/01/17, 08:26:50 »
Ceni erzeugt mit Sicherheit keinerlei Bridge!
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.298
RE: LAN und WLAN
« Reply #2 on: 2012/01/17, 12:10:23 »
ok, du hast da bestimmt ahnung von, nur woher kommt die bridge dann. Ich habe die bestimmt nicht eingerichtet. Wird die automatisch von <grossem_unbekannten> erzeugt, sobald ich für LAN und WLAN die gleiche IP eingebe (und nicht gelöscht wenn ich das ändere)?
Meine güte, das kann doch wohl nicht so ein act sein, aus dem WLAN aufs LAN zuzugreifen ...

Und weil du vermutlich soviel ahnung hast, könntest du mir mal die frage beantworten ob das selbe gerät bei LAN und WLAN besser die gleiche oder besser unterschiedliche IPs bekommen sollte. Ja, das ist in deinen augen möglicherweise eine saudumme frage, aber wirklich saudumm ist, dass ich diese frage, sooft ich sie stelle nie beantwortet bekomme.

PS: euch ist klar, dass inhalte zwischen <> teilweise von irgendetwas gefiltert werden?
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Online towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
RE: LAN und WLAN
« Reply #3 on: 2012/01/17, 12:14:13 »
So wie es aussieht bedienst Du wohl eher ceni falsch, indem Du da "Configure new logical interface" benutzt.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.298
RE: LAN und WLAN
« Reply #4 on: 2012/01/17, 12:15:06 »
nein, das tue ich *****nicht****, ich konfiguriere wlan0, und zwar mittlerweeile mindesten 5 mal hintereinander mit der grenzenlosen freude immer und immer wieder die endlose SSID und den endlosen key von neuem einzugeben.

Allerdings würde mich interessieren, unabhängig vom problem, was genau ich mit mit den logical interfaces anstellen kann, unterschiedliche standorte abspeichern, auch schon mehrfach gefragt, nie ne aqntwort bekommen, und man ceni ist nicht sehr gesprächig.
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Online towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.938
RE: LAN und WLAN
« Reply #5 on: 2012/01/17, 12:16:41 »
cat /etc/network/interfaces
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.298
(gelöst) LAN und WLAN
« Reply #6 on: 2012/01/17, 12:35:28 »
# cat /etc/network/interfaces

Jetzt fehlt die bridge (virbr0), wohl weil ich gestern nacht letztlich für das wlan dann doch eine zum lan unterschiedliche ip angegeben habe, aber wenn es in beiden fällen die "12" war, dann gab es die bridge. Diese bridge lief irgendwie über 192.168.178.1. Kannste mir -bitte- einfach mal glauben. Nur wenn du's unbedingt nochmal sehen willst, gebe ich eben nochmals die gleiche ip ein, aber weil das offenbar erst mit neuboot wirksam wird möchte ich mir das ersparen, zumal es zum eigenlichen problem, keine verbindung zwischen lan und wlan, nichts beiträgt. Ich in hier jetzt mit dem laptop im netz und kann dennoch den router nicht anpingen, geschweige die WS.

ich verstehe jedoch nicht warum der von der 12 pingt wo doch mein wlan 22 ist. Das lankabel ist abgezogen!
Quote
# ping 192.168.2.1
PING 192.168.2.1 (192.168.2.1) 56(84) bytes of data.
From 192.168.2.12 icmp_seq=2 Destination Host Unreachable
From 192.168.2.12 icmp_seq=3 Destination Host Unreachable
From 192.168.2.12 icmp_seq=4 Destination Host Unreachable
From 192.168.2.12 icmp_seq=6 Destination Host Unreachable
From 192.168.2.12 icmp_seq=7 Destination Host Unreachable
From 192.168.2.12 icmp_seq=8 Destination Host Unreachable
^C
--- 192.168.2.1 ping statistics ---
8 packets transmitted, 0 received, +6 errors, 100% packet loss, time 7000ms
pipe 3


Quote
# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
        address 192.168.2.12
        broadcast 192.168.2.255
        dns-nameservers 192.168.2.1
        gateway 192.168.2.1
        netmask 255.255.255.0
        network 192.168.2.0

auto wlan0
iface wlan0 inet static
        address 192.168.2.22
        broadcast 192.168.2.255
        dns-nameservers 8.8.8.8 208.67.220.220
        gateway 192.168.2.1
        netmask 255.255.255.0
        network 192.168.2.0
        wpa-ap-scan 1
        wpa-psk **********************
        wpa-scan-ssid 1
        wpa-ssid *********************
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Offline dieres

  • User
  • Posts: 786
(gelöst) LAN und WLAN
« Reply #7 on: 2012/01/17, 12:49:38 »
wie soll deine kiste denn nun entscheiden über welchen adapter (eth0 oder wlan0) es die pakete schicken soll die ins netz 192.168.2.0 gehen sollen ? Du fährst manuell beide adapter für das gleiche netz hoch!

mach mal als root "ifdown eth0", und Du hast grosse Chancen das Dein wlan0 danach geht.

An der Meldung deines ping siehst Du, das zur zeit versucht wird über eth0 (192.168.2.12) auf das netz zuzugreifen.

Bei mehr als einem aktiven adapter musst Du unterschiedliche netze konfigurieren, oder zumindest passende netzmasken(aber da hab ich auch keine Ahnung).

Wenn Du nur mal mit Kabel, mal mit wlan ins gleiche netz verbunden werden willst, aktiviere auf dem router den dhcp-server, und richte mit ceni ganz einfach nach standardvorgaben mit dhcp beide adapter (eth0 und wlan0) ein.
das sollte eigentlich alles sein.

soweit ich mich erinnere muss ifplugd installiert sein.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.298
(gelöst) LAN und WLAN
« Reply #8 on: 2012/01/17, 12:59:58 »
LOL

kaum macht mans richtig, schon klappts. Danke dieres. *Da* wäre ich nie von alleine drauf gekommen, ich hatte die software einfach für schlau genug gehalten bei abgezogenem kabel zu wissen wo es *lang* geht, wohl ein irrtum.

Also nach "ifdown eth0" klappt das nun mit dem pingen usw.

Aber bitte jetzt nochmals für dummies:
Wenn ich die interfaces ja sowieso nur getrennt nutzen kann, dann könnte ich doch eigentlich die gleiche ip nutzen. Haste nicht doch auch für diese frage so ne brauchbare antwort? Wie wäre es denn am sinnvollsten und warum?

und um eth0 und wlan0 parallel konfiguriert zu lassen muß ich mich mit ifplugd beschäftigen, richtig?
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Offline dieres

  • User
  • Posts: 786
(gelöst) LAN und WLAN
« Reply #9 on: 2012/01/17, 13:59:43 »
nein, wenn Du ne Standard Konfiguration mit ceni erstellst, steht allow-hotplug   eth0 und allow-hotplug wlan0 in der interfaces, statt auto eth0 und auto wlan0. Warum willst Du kein dhcp? ifplugd ist standardmäßig installiert und funktioniert ohne das du dich um etwas kümmern musst.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.298
(gelöst) LAN und WLAN
« Reply #10 on: 2012/01/17, 14:54:00 »
Quote from: "dieres"
nein, wenn Du ne Standard Konfiguration mit ceni erstellst, steht allow-hotplug   eth0 und allow-hotplug wlan0 in der interfaces,


und genau das steht jedoch im widerspruch zum entsprechenden kapitel im handbuch:
http://manual.siduction.org/de/inet-ifplug-de.htm#hotswitch
Quote
Die Einstellung ist einfach: - der Kabelschnittstelle (hier: eth0) darf keine Konfiguration wie "allow-hotplug" oder ähnliches vorausgehen:
.. als vermutlich nichtmal "auto"

Ich hab es so konfiguriert und es funktioniert!


Quote
... Warum willst Du kein dhcp?
eigentlich weil ich verlässlich wissen will, unter welcher ip die jeweiligen rechner zu erwischen sind wenn ich mal wieder etwas falsch gemacht habe und der in den /etc/hosts eingetragene name nicht funktioniert

Quote
ifplugd ist standardmäßig installiert und funktioniert ohne das du dich um etwas kümmern musst.
installiert ja, konfiguriert eher nein? Entweder stimmt deine aussage nicht, oder das handbuch ... oder  :oops: es liegt daran, dass auf dem läppi noch, eehhhhmmmmm, aptodingens läuft und nicht wie auf der WS ein frischer siductioun flavour ...
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Online reddark

  • User
  • Posts: 1.053
    • http://www.klangruinen.de/
(gelöst) LAN und WLAN
« Reply #11 on: 2012/01/17, 16:05:24 »
Quote
eigentlich weil ich verlässlich wissen will, unter welcher ip die jeweiligen rechner zu erwischen sind

In der fritzbox kann ich beispielsweise die ip's der jeweiligen mac-adresse fest zuordnen, ohne das ich dhcp auf den rechner abschalten muss und trotzdem bekommt jeder rechner immer wieder die selbe ip.

Vielleicht geht ja sowas auch bei dir ......

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.298
(gelöst) LAN und WLAN
« Reply #12 on: 2012/01/17, 16:40:14 »
Quote from: "reddark"
Quote
eigentlich weil ich verlässlich wissen will, unter welcher ip die jeweiligen rechner zu erwischen sind

In der fritzbox kann ich beispielsweise die ip's der jeweiligen mac-adresse fest zuordnen, ohne das ich dhcp auf den rechner abschalten muss und trotzdem bekommt jeder rechner immer wieder die selbe ip.

Vielleicht geht ja sowas auch bei dir ......


das ab ich mir auch schonmal vorgenommen das irgendwie so umzustellen, aber jedesmal wenn dann alles klappt lasse ich das auch lieber so .. ma schaun ob ich dazu mal nerf habe, gezz jedenfalls ned, dennoch mercie für den tip!
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake