Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(  (Read 9713 times)

holgerw

  • Guest
[DE] Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« on: 2012/07/04, 07:28:13 »
Hallo,

ich verplempere hier mal wieder Zeit, und zwar mit dem - ich bitte um Entschuldigung - Dreck Google Chrome.

Sowohl die aktuelle freie Variante in Debian Sid als auch die momentan aktuelle Version von google lassen mich fast keine Seite mehr laden. Der Browser hängt, dann kommt die Meldung "Die Seiten reagieren nicht mehr", gehe ich dann auf Beenden, kommt die nette Meldung aus Star Trek.

Die Erklärung für diese Meldung von Google kann dümmlicher nicht sein. Eine Applikation, die innerhalb von einer Minute 8 GB DDR3 Ram voll laufen lässt, wird es wohl nicht geben.

Ich habe auch schon sämtliche Dot-Verzeichnisse zu google-chrome und chromium in meinem Home Verzeichnis gelöscht. Sowohl google chrome als auch chromium lassen mich noch nicht einmal die Mozilla Lesezeichen importieren, da kommt auch der Fehler.

Dann werde ich wohl zu dem trägeren Firefox zurück wechseln.

Viele Grüße,
  Holger

holgerw

  • Guest
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #1 on: 2012/07/04, 08:01:40 »
Hallo,

ich werde wohl mal doch siduction mit desperado 2012.1 Reloaded neu aufsetzen.

Denn ein Laden des Livesystems in den Ram und ein Installieren von google-chrome zeigen mir einen Browser, der einwandfrei und flott funktioniert.

Viele Grüße,
  Holger

Nex

  • Guest
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #2 on: 2012/07/04, 09:10:18 »
Auch wenn dir das jetzt nicht viel weiter hilft, aber hier läuft er einwandfrei. Schonmal aus der Konsole gestartet und geschaut, ob er irgendwas an Fehlermeldungen abwirft?

Grüße

holgerw

  • Guest
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #3 on: 2012/07/04, 09:18:48 »
Hallo Nex,

danke, dass Du mir helfen möchtest. Aber ich habe ehrlich gesagt die Schnauze voll von goggle-chrome und nutze nun wieder Iceweasel, google-chrome ist schon herunter geflogen.

Auch nach dem Neuaufsetzen von siduction und einem anschließenden Dist-Upgrade fing google-chrome wieder an zu zickeln und eben trat der Fehler wieder auf, trotz ganz neuem Profil in /home.

Mir reicht es damit.

Viele Grüße,
  Holger

Nex

  • Guest
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #4 on: 2012/07/04, 11:20:05 »
Hey Holger,

gerne :)

Ich werde mit Chrome aber auch nicht warm, obwohl er sich prinzipiell besser in KDE integriert, als Iceweasel. Ich hoffe ja immer noch auf den Friefox-OpenSUSE-Patch oder den QT-Firefox :)

Grüße

Offline hsp

  • User
  • Posts: 629
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #5 on: 2012/07/04, 11:42:36 »
Quote from: "Nex"
... oder den QT-Firefox :)

Das wird ein Traum bleiben, garantiert.
Auch ich hab den 'Gurgelbrauser' wieder gekickt.


Online towo

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.941
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #6 on: 2012/07/04, 11:48:03 »
QT-Firefox: warum nehmt ihr dann nicht qupzilla?
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Online hendrikL

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Gravatar
  • Posts: 944
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #7 on: 2012/07/04, 12:20:15 »
nun, apt-listbugs hat mir jenes um die Augen gehauen,
http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=679827

und diese Seite ist auch ganz schön,
http://bugs.debian.org/cgi-bin/pkgreport.cgi?pkg=chromium;dist=unstable
ein Wunder, dass Chrom/Chromium überhaupt läuft, zumindest bei einigen wie es schaut.

Nex

  • Guest
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #8 on: 2012/07/04, 12:46:13 »
Quote from: "towo"
QT-Firefox: warum nehmt ihr dann nicht qupzilla?

Fehlende Erweiterbarkeit (wie leider bei allen QT/KDE Browsern). Mir fehlen da leider sehr lieb gewonnene Funktionen aus dem Firefox.

Grüße

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.814
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #9 on: 2012/07/04, 13:55:15 »
Was meinen alle mit:
a) firefox in kde integriert?
b) google-chrome?

Bei mir
a) startet unter Kde der Firefox-13 statt konqueror bei Html-Seitenaufruf, und die Ränder von Firefox sind auch oxygen mit Schatten.
b) google-chrome-stable-20.0.1132.47-r144678 läuft ohne Probleme. chromium hat kein aktuelles (Pepper)flash-11.3, soll man sich aber von google-chrome verlinken können.
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.844
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #10 on: 2012/07/04, 14:49:20 »
nex,

dann geh mal nach #qupzilla auf freenode und frag nowrep, den Entwickler, ob er das einbaut oder bereits geplant hat. So einfach kann es manchmal sein, sich in Linux einzubringen.

greetz
devil

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #11 on: 2012/07/05, 03:56:58 »
abgesehen von der Tatsache, dass Chrom{e;ium} nicht vernünftig cachen kann und damit als Browser für mich ein Totalverlust für Webentwicklung ist, ist er doch ganz nett. Seit ich meine Installationsversuche mit apt-get purge google-chrome und später mit apt-get purge chromium-browser gepflegt habe, kann ich mit Chrome wirklich gut leben :)

Die Entscheidung wird dadurch erleichtert, dass es die angesprochenen Alternativen gibt. Sogar Firefox wird langsam fehlerfreier und hat chrome für meine Anwendungsbereiche fast vollkommen verdrängt.

In Windows benutze ich Chrome allerdings gerne, vor allem den App-Modus fürs Versenden von Paketen. Das bekommen die Buben bei Mozilla einfach nicht in die Spur, die entsprechenden Projekte stagnieren leider seit Jahren oder sind gar tot.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline bluelupo

  • User
  • Posts: 2.068
    • BluelupoMe
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #12 on: 2012/07/05, 09:36:30 »
Ich finde die Diskussion um irgendwelche leichtgewichtigen Browser steht fällt doch (für mich zumindest) mit der Verfügbarkeit von div. Addons. Denn ohne meinen Satz von 15-20 Addons ist keiner der Browser vernünftig zu nutzen auch nicht Iceweasel.

Mit Iceweasel surfe ich nur noch Ausnahmefällen, mein Standardbrowser ist und bleibt Chromium.

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #13 on: 2012/07/05, 09:54:26 »
Genau aus diesem Grund benutze ich Firefox und nicht Iceweasel. Dass ich den ganzen gefrorenen Zoo aus verschiedensten Gründen nicht mag, habe ich schon mehrmals deutlichst zum Ausdruck gebracht. Einerseits sehe ich es ein, das debian mit bestimmten Aspekten von Mozilla nicht wirklich glücklich ist. Andererseits ist mir das vor allem als Nutzer vollkommen wurst. Die dürfen politisch korrekt bleiben und ich hab meine Ruhe :twisted:
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Saint

  • Guest
Er ist tot, Jim - ich finds nicht mehr lustig :-(
« Reply #14 on: 2012/07/13, 21:11:04 »
Musste mich auch gezwungenermaßen mit Chromium beschäftigen
Diverse Bugs und der > 500 MB Source Code
Fazit: "Vielen Dank fürs Gespräch"
Installieren ? vorher Friert die Hölle zu.

Iceweasel ist die 1.Wahl und wird es auch noch eine ganze Weile bleiben. Nicht wegen den Addons, hab gerade eine Handvoll installiert, sondern das Teil ist einfach nicht aus der Ruhe zubringen, seit ca 1,5 Jahre nicht einzigen Absturz obwohl ich *Aurora (A2) nutze. Plugins ? nein

*Neuübersetzung mit Hardening Flags