Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] ssh beim systemstart  (Read 2319 times)

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.744
[DE] ssh beim systemstart
« on: 2012/09/30, 02:58:48 »
Hallo,

ich versuche gerade eine ssh-Verbindung von meinem laptop zum desktop herzustellen (später soll da VNC drüber laufen).

Klappt auch, aber nur wenn ich ssh auf dem Desktop mit
Code: [Select]
root@nescaya:/home/cal #root: /etc/init.d/ssh start"von Hand" starte.

Für sowas hat man dann ja eine rc5.d.

Also die vorhandene Verknüpfung K01ssh erstmal gelöscht und mich nach einem reboot noch nicht so sehr gewundert daß mein laptop mir trotzdem noch ein "connction refused" ausgibt.

Verknüpfung S21ssh erstellt, reboot, -> "connection refused"
Code: [Select]
root@nescaya:/home/cal #root: /etc/init.d/ssh status
[FAIL] sshd is not running ... failed!
:?:
Erneut von Hand:
Code: [Select]
root@nescaya:/home/cal #root: /etc/init.d/ssh start
[ ok ] Starting OpenBSD Secure Shell server: sshd.
root@nescaya:/home/cal #root: /etc/init.d/ssh status
[ ok ] sshd is running.


Und dann vom Laptop alles klar:

Code: [Select]
cal@tendara:~$ ssh cal@192.168.178.26
Linux nescaya 3.5-4.towo-siduction-amd64 #1 SMP PREEMPT Sat Sep 15 16:05:46 UTC 2012 x86_64

The programs included with the Debian GNU/Linux system are free software;
the exact distribution terms for each program are described in the
individual files in /usr/share/doc/*/copyright.

Debian GNU/Linux comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY, to the extent
permitted by applicable law.
Last login: Sun Sep 30 02:00:40 2012 from 192.168.178.23
cal@nescaya:~cal:


Meine sshd.conf: http://paste.siduction.org/20120930011149

Was hab ich noch vergessen/mach ich falsch?

Gruß
ayla

holgerw

  • Guest
ssh beim systemstart
« Reply #1 on: 2012/09/30, 06:57:21 »
Hallo Jürgen,

wird nach der S21ssh noch etwas >S21 gestartet, was für Dein Netzwerk relevant ist?

Viele Grüße,
  Holger

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
ssh beim systemstart
« Reply #2 on: 2012/09/30, 10:16:27 »
Nur eine Idee - alles, was mit K anfängt, ist ein Killscript. Ist aber mehr so eine allgemeine Anmerkung.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.744
ssh beim systemstart
« Reply #3 on: 2012/09/30, 10:28:35 »
Hallo Holger, agaida,

@holgerw:
nein, nur noch die leere S22rc.local und S22rmnologin waren danach gekommen.

@agaida: Jow, das K01ssh hatte ich ja entfernt.

Aber jetzt fang ich an an meinem Verstand zu zweifeln und an Heinzelmännchen zu glauben:

Heute morgen, nach dem Hochfahren, hab ich plötzlich eine S19ssh und
Code: [Select]
root@nescaya:/home/cal #root: /etc/init.d/ssh status
[ ok ] sshd is running.


Ich hab aber gestern absolut sicher eine S21ssh und keine S19ssh erstellt.

Bevor ich die Kiste ausschaltete hab' ich allerdings noch ein d-u gemacht, aber da finde ich keine Verdächtigen -was aber nicht viel heißt-, und wieso sollte ein d-u meine Startscripts umordnen:

Code: [Select]
Start-Date: 2012-09-30  03:39:01
Commandline: apt-get dist-upgrade
Install: linux-image-3.5-4.towo.1-siduction-amd64:amd64 (3.5-10), linux-headers-3.5-4.towo.1-siduction-amd64:amd64 (3.5-10)
Upgrade: sane-utils:amd64 (1.0.22-7.3, 1.0.22-7.4), mc-data:amd64 (4.8.3-8, 4.8.3-9), libstdc++6:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), vim-common:amd64 (7.3.547-4, 7.3.547-5), console-setup:amd64 (1.82, 1.83), sidu-disk-center:amd64 (0.1.4.2, 0.1.5), libwmf0.2-7:amd64 (0.2.8.4-10, 0.2.8.4-10.1), nmap:amd64 (6.00-0.1, 6.00-0.2), libdbus-1-3:amd64 (1.6.2-2, 1.6.8-1), libsane:amd64 (1.0.22-7.3, 1.0.22-7.4), g++-4.7:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), libpipeline1:amd64 (1.2.1-1, 1.2.2-1), ghostscript-cups:amd64 (9.05~dfsg-6, 9.05~dfsg-6.1), libmarblewidget13:amd64 (4.8.4-2, 4.8.4-3), gcc-4.6-base:amd64 (4.6.3-9, 4.6.3-10), screen:amd64 (4.1.0~20120320gitdb59704-6, 4.1.0~20120320gitdb59704-7), readline-common:amd64 (6.2-8, 6.2-9), libgomp1:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), mc:amd64 (4.8.3-8, 4.8.3-9), console-setup-linux:amd64 (1.82, 1.83), whois:amd64 (5.0.18, 5.0.19), libatm1:amd64 (2.5.1-1.4, 2.5.1-1.5), libgs9-common:amd64 (9.05~dfsg-6, 9.05~dfsg-6.1), mysql-server-core-5.5:amd64 (5.5.24+dfsg-8, 5.5.24+dfsg-9), psmisc:amd64 (22.19-1, 22.
20-1), g++:amd64 (4.7.1-1, 4.7.2-1), libcanberra0:amd64 (0.28-4, 0.28-5), libdebian-installer-extra4:amd64 (0.83, 0.84), grub-pc:amd64 (1.99-22.1, 1.99-23), libglib2.0-0:amd64 (2.33.12+really2.32.3-1, 2.33.12+really2.32.4-1), libmysqlclient18:amd64 (5.5.24+dfsg-8, 5.5.24+dfsg-9), gcc-4.7:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), libfuse2:amd64 (2.9.0-5, 2.9.1-1), libglibmm-2.4-1c2a:amd64 (2.32.0-1, 2.32.1-1), linux-headers-siduction-amd64:amd64 (3.5-9, 3.5-10), xkb-data:amd64 (2.5.1-2, 2.5.1-2.1), xserver-xorg-video-intel:amd64 (2.19.0-5, 2.19.0-6), libquadmath0:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), coreutils:amd64 (8.13-3.2, 8.13-3.3), libgcc1:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), acpid:amd64 (2.0.16-2, 2.0.17-1), dbus:amd64 (1.6.2-2, 1.6.8-1), cpp:amd64 (4.7.1-1, 4.7.2-1), gcc:amd64 (4.7.1-1, 4.7.2-1), libgtk-3-0:amd64 (3.4.2-3, 3.4.2-4), libreadline5:amd64 (5.2-11, 5.2-12), libreadline6:amd64 (6.2-8, 6.2-9), libdebian-installer4:amd64 (0.83, 0.84), devscripts:amd64 (2.12.3, 2.12.4), libcroco3:amd64 (0.6.5-1, 0.6.6-1), libgail-3-0:amd64 (3.4.2-3,
 3.4.2-4), keyboard-configuration:amd64 (1.82, 1.83), debianutils:amd64 (4.3.3, 4.3.4), libsane-common:amd64 (1.0.22-7.3, 1.0.22-7.4), libusb-0.1-4:amd64 (0.1.12-23, 0.1.12-23+nmu1), ghostscript-x:amd64 (9.05~dfsg-6, 9.05~dfsg-6.1), libservlet2.5-java:amd64 (6.0.35-4, 6.0.35-5), initramfs-tools:amd64 (0.107, 0.108), br2684ctl:amd64 (2.5.1-1.4, 2.5.1-1.5), os-prober:amd64 (1.55, 1.56), libdvdread4:amd64 (4.2.0+20120521-2, 4.2.0+20120521-3), grub-pc-bin:amd64 (1.99-22.1, 1.99-23), libgs9:amd64 (9.05~dfsg-6, 9.05~dfsg-6.1), vim:amd64 (7.3.547-4, 7.3.547-5), gcc-4.7-base:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), ghostscript:amd64 (9.05~dfsg-6, 9.05~dfsg-6.1), vim-runtime:amd64 (7.3.547-4, 7.3.547-5), fuse:amd64 (2.9.0-5, 2.9.1-1), libitm1:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), libgfortran3:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), grub-efi-amd64-bin:amd64 (1.99-22.1, 1.99-23), man-db:amd64 (2.6.2-1, 2.6.3-1), rsyslog:amd64 (5.8.11-1+b1, 5.8.11-2), cpp-4.7:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), linux-libc-dev:amd64 (3.2.23-1, 3.2.30-1), linux-image-siduction-amd64:amd64
(3.5-9, 3.5-10), grub-common:amd64 (1.99-22.1, 1.99-23), grub2-common:amd64 (1.99-22.1, 1.99-23), dbus-x11:amd64 (1.6.2-2, 1.6.8-1), marble-data:amd64 (4.8.4-2, 4.8.4-3), libstdc++6-4.7-dev:amd64 (4.7.1-9, 4.7.2-2), lintian:amd64 (2.5.10.1, 2.5.10.2), mysql-common:amd64 (5.5.24+dfsg-8, 5.5.24+dfsg-9), libgtk-3-common:amd64 (3.4.2-3, 3.4.2-4), ntfs-3g:amd64 (2012.1.15AR.6-1, 2012.1.15AR.7-2), libsqlite3-0:amd64 (3.7.13-1, 3.7.14-1)
End-Date: 2012-09-30  03:40:32


Und nein, ich hab gestern nur Kaffee getrunken und den auch relativ mäßig.  :)



Ich meine: iss ja super das das jetzt klappt, aber ich wüsste ja schon gern warum und was da passiert ist. :?

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
ssh beim systemstart
« Reply #4 on: 2012/09/30, 12:13:44 »
@ayla: falsche Frage, nicht weshalb, sondern welches Paket des Updates :)

ein insserv oder update-rc mit veränderten Abhängigkeiten in den Diensten reicht aus und das Abhängigkeitssystem von debian erledigt das für Dich. Mehr oder weniger zuverlässig. :twisted:

Kaffee ist ein ganz gefährliches Zeug. Die meisten denken, sie blieben klar dabei ...
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.744
ssh beim systemstart
« Reply #5 on: 2012/09/30, 12:53:19 »
Quote from: "agaida"
ein insserv oder update-rc mit veränderten Abhängigkeiten in den Diensten reicht aus und das Abhängigkeitssystem von debian erledigt das für Dich.


...dass iss ja praggdisch... :)

Das heißt: Ich hätte nur ein update-rc machen müssen und das Abhängigkeitssystem hätte mir die scripts automatisch in die richtige Reihenfolge gebracht?

Quote from: "agaida"
Mehr oder weniger zuverlässig.

Wenigstens in der Theorie :)

Und ich hätte das sowieso machen müssen, weil sonst das Einfügen meiner Verknüpfung einfach ignoriert wird?

Das ist mir neu, ich hatte -wenn ich denn mal die runlevel-Scripts geändert hatte- die bisher einfach in die zuständigen rc.x-Ordner gepackt. Weiß allerdings auch nicht mehr wann ich das zum letzten Mal erfolgreich versucht habe.
 
Allerdings, da fällt mir ein: Ich wollte letztens zum Testen ein reboot-script ausführen lassen und hab das einfach nicht ausgeführt bekommen und auch keine Ahnung gehabt was ich jetzt schon wieder versiebt habe...

Danke für die Aufklärung.

Gruß
ayla

Edit:

hmm :) und die Fernsteuerung über x11vnc (mit auf die Auflösung meines laptops angepasster geometry) und xtightvncviewer läuft übers WLAN. Wenn ich mir allerdings den upload von bis zu 3,3MiB/s anschaue...

http://paste.siduction.org/20120930122943.png

Mein laptop (später) mal an den UMTS-Stick hängen, Portweiterleitung im Router konfigurieren und mal sehen wie flüssig das dann noch ist.

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
ssh beim systemstart
« Reply #6 on: 2012/09/30, 19:06:01 »
Code: [Select]

#! /bin/sh
#
# postgrey      start/stop the postgrey greylisting deamon for postfix
#               (priority should be smaller than that of postfix)
#
# Author:       (c)2004-2006 Adrian von Bidder <avbidder>
#               Based on Debian sarge's 'skeleton' example
#               Distribute and/or modify at will.
#
# Version:      $Id: postgrey.init 1436 2006-12-07 07:15:03Z avbidder $
#
### BEGIN INIT INFO
# Provides:          postgrey
# Required-Start:    $syslog $local_fs $remote_fs
# Required-Stop:     $syslog $local_fs $remote_fs
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      0 1 6
# Short-Description: Start/stop the postgrey daemon
### END INIT INFO


Dieser Kopf macht das. Ändern sich die Abhängigkeiten, da dann könnten da gar komische Sachen bei um die Ecke kommen. Bei debian werden wir das ja wohl noch die nächsten Jahre haben, während Villa Bacho schon lange an systemd verzweifelt und die Ubunteros mit upstart rumkrepeln.

Die Wahl zwischen Pest, Cholera und Spanischer Grippe.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen