Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: Kern Gedanken  (Read 2388 times)

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
Kern Gedanken
« on: 2010/09/14, 15:28:27 »
Hier möchte ich ab und an ein paar Hintergrundgedanken über die aktuelle Linux Kernel Entwicklung loslassen! Zuerst einmal das Thema:

Urlaub und der Linux Kernel
Vorgestern hatte ich nach längerer Zeit mein openSUSE-11.3 Linux mal wieder erneuert. Es kam aus dem openSUSE-update Repository der Kernel 2.6.34.4; Irgendwie war das schonmal komisch, hat da jemand die Nummern verwechselt, denn der 35er Kernel ist doch erst auf der vier gelandet, während der 34er Kernel doch schon weiter ist?

Und es gab auch gleich nach dem Neustart Probleme: Das Keyboard bleibt alle 3 Sekunden stehen. Nun, heute, nach 3 Tagen wird das Problem bei openSUSE immer noch nicht gelöst. Es gibt zwar Umgehungsmöglichkeiten:

1. alten Kernel wieder installieren (Ja openSUSE löscht die alten Versionen standart mäßig - völlig unprofessionell für eine Distri)
2. Einfach ein "echo 1 > /sys/...usb/nosuspend"
3. neueren Kernel aus einem Entwickler Repo installieren

Aber ich war doch schon überrascht, weil bisher die eine von drei Hauptstärken von openSUSE immer die qualitativ guten Kerenl und deren schneller Support waren. Also Nachforschung:
Der Kernel Maintainer bei openSUSE Greg Kroah-Hartman hatte seit dem 26.8 eine Auszeit. Da er nicht nur für den openSuSE 2.6.34er sondern auch für den letzten stabilen Kernelzweig zuständig ist, hatte dies auch auf die Aptosid Entwicklung eine direkte Auswirkung:

Der 2.6.35.4 wird jetzt wohl alsbald nach längerer als gewohnter Pause einen Schritt weiter machen, wenn Kroah-Hartmann seine eMails fertig bearbeitet hat (Patches eingespielt hat). Also nicht nur bei uns hängt alles an einem...
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
kein systemd mit Fedora14
« Reply #1 on: 2010/09/15, 21:06:24 »
Ein für Poettering sicherlich peinlicher Ablauf, aber doch unvermeidlich, dass Fedora14 jetzt mit Ubuntus upstart kommen wird. Meine Vermutung dazu steht hier:
http://www.heise.de/open/news/foren/S-Fehlte-der-Mut/forum-185895/msg-19146466/read/
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing