Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: Ministerin - was ist ihr Sinn?  (Read 3605 times)

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« on: 2011/01/08, 00:50:34 »
Ministerin: Wir haben ein gutes System der Selbstkontrolle in unserer Futtermittelindustrie

(denk, äah, halb Deutschland vergiftet ein Jahr lang mit vielleicht zigtausend Toten in 30 Jahren an Krebs)

Journalist: Hat doch aber nicht funktioniert

Ministerin: Es war und ist gut, weil wir keine staatliche Kontrolle finanzieren könnten.

-----
Hauptsache mein Dieselfahrzeug fährt mit Biosprit, dass der Motor nicht krank wird...
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

ralv

  • Guest
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #1 on: 2011/01/08, 06:13:19 »
hmmm...es ist 6 uhr morgens, ich komm grad aus dem club und bin eigentlich nicht wirklich fit für so ein thema. trotzdem: was und wie soll der staat denn alles kontrollieren? und wie soll er das finanzieren? die kontrollen an sich hätten ja gegriffen, immerhin fiel die überschreitung der grenzwerte schon im märz 2010 auf. nur...solange menschen bei der weitergabe von informationen einen rolle spielen, wird es immer wieder solche fälle geben. ich bin sicher, dass man jeden von uns manipulieren kann, sei es mit geld oder druck auf andere weise. und auch die staatlichen kontrollen müssen sich auf die menschen verlassen. die sie durchführen. menschen sind aber nun leider nicht immer zuverlässig...
so übel ich die ganze sache auch finde: dieser immer wieder wiederholte ruf nach mehr staatlicher kontrolle kanns doch auch nicht sein...

Gruß aus Münster

Rainer

holgerw

  • Guest
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #2 on: 2011/01/08, 07:04:19 »
Hallo Rainer,

Quote
dieser immer wieder wiederholte ruf nach mehr staatlicher kontrolle kanns doch auch nicht sein...


Also ich gehe eigentlich davon aus, dass der Staat wir sind und die Legislative uns vor solchen Gefahren schützen sollte.

Quote
solange menschen bei der weitergabe von informationen einen rolle spielen, wird es immer wieder solche fälle geben

Du lieferst gerade damit aber ein Argument für einen starken Sozialstaat, dessen Regierung die Interessen der Allgemeinheit zu schützen hat. Das halte ich für besser, als eine Gesellschaft, die aus einem lockeren Verbund von individuellen Einzelkämpfern besteht, in der jeder seines Glückes eigener Schmied ist :-)

Quote
was und wie soll der staat denn alles kontrollieren?


Es wird so einiges kontrolliert, achte mal darauf, in welchen Bereichen der Ruf vieler Politiker nach mehr Kontrolle besonders groß ist.

Quote
und wie soll er das finanzieren?

In Anbetracht der Tatsache, dass wir eines der reichsten Länder sind, sollte diese Frage eigentlich unberechtigt sein. Sie ist aber wegen der skandalösen Vermögensverteilung sehr wohl berechtigt. Es gibt da zum Beispiel eine Gruppe von sehr reichen Leuten, die dazu eine Idee haben:
http://www.rentenreform-alternative.de/aufruf_reichensteuer.htm

Quote
Ministerin: Wir haben ein gutes System der Selbstkontrolle in unserer Futtermittelindustrie

Gemäß dieser Unlogik können wir demnächst auch die gesamte Judikative, Exekutive und Legislative einstampfen, wir sparen eine Menge Geld und das kontrolliert sich schon irgendwie selber :evil:

Viele Grüße,
  Holger

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.710
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #3 on: 2011/01/08, 10:07:35 »
Als ansonsten jeder staatlichen Kontrolle ziemlich kritisch gegenüber stehender:

Wie wir hier sehen -und wie wir in der Vergangenheit auch schon öfter|häufig|ständig gesehen haben funktioniert eine "freiwillige Selbstkontrolle" regelmäßig nicht wenn eine erhöhte Aussicht auf Gewinn im Spiel ist.

Deshalb ist in den Kernbereichen, die Umwelt, Leben und Gesundheit betreffen, eine staatliche Kontrolle zwingend notwendig.
Plus eine persönliche Haftung jedes Einzelnen in der jeweiligen Kette Beteiligten inklusive der Kontrolleure bis zur gesamten Höhe der Schadenssumme ab nachgewiesener Fahrlässigkeit.

Gruß
ayla
HP EliteBook 8570p; MoBo: HP model: 17A7 v: KBC Version 42.35
Dual core  i5-3320M (-MT-MCP-)
Intel 3. Gen Graphics (Ivybridge) Driver:i915/ intel
 Wifi Intel Centrino N6205

mylo

  • Guest
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #4 on: 2011/01/08, 13:01:23 »
man muß garnicht alles kontrollieren!
Kann man auch garnicht. Wenn man heute nix kontrolliert, kann man morgen nicht 100% machen.
Dafür haben sich die verantwortlichen Beamten an das Rumsitzen in der gut geheizten Amtsstube zu sehr gewöhnt.

Die schleswig-holsteinische LW-Ministerin sprach von:

1) einem "guten" System der Selbstkontrolle:
man hat also die Kontrolle zu 100% aus der Hand gegeben! Schon mal ein Grund für einen Rücktritt ohne Pension.

2) einer geplanten Schwachstellenanalyse:
also nichts in der Pipeline, nur Beruhigungsgeschwätz.

Eigentlich einfach:

Ich kontrolliere 10%, besser 20%, dann sind alle alle 5 Jahre dran.

Bei Vergehen dieser Art, mit erheblichen unabsehbaren Folgen für die Gesundheit der Gesellschaft:
Strafen aussprechen, die einer Entschädigung gleichkommen (also GF/Vorstand einbuchten und Geldstrafe plus Entschädigungsleistung inkl. aller Entsorgungskosten).

Das würde seine Wirkung zeigen. Dann kommt man dauerhaft ohne 100% Kontrolle aus.
Zudem Betriebstrennung gesetzlich vorschreiben, wo so eine Querverpanschung passieren kann.

BTW:
Was machen eigentlich die Landwirte? Kaufen die jeden Dreck über das Internet, wo sie es am billigsten kriegen? Was haben die erwartet? Wie können die für gute Qualität bürgen, wenn sie hier keine Eingangskontrolle machen?

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.710
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #5 on: 2011/01/08, 13:22:38 »
Quote from: "mylo"

Was machen eigentlich die Landwirte? Kaufen die jeden Dreck über das Internet, wo sie es am billigsten kriegen? Was haben die erwartet? Wie können die für gute Qualität bürgen, wenn sie hier keine Eingangskontrolle machen?


Was sollen sie denn sonst machen? Die Verbraucher schauen wo sie ihre Milch und ihre Eier am billigsten bekommen...

Wie sollte ein Landwirt sein gekauftes Futter z.B. umfassend auf Dioxine ... testen lassen? Wenn er's täte könnte er seine Produkte selber essen, keiner würde sie kaufen, siehe oben...

Die sind jetzt wirklich mal die falschen um bei dieser Geschichte auf ihnen rumzuhacken -Massentierhalter ausgenommen, aber das sind keine Landwirte sondern Fabrikanten.

Gruß
ayla
HP EliteBook 8570p; MoBo: HP model: 17A7 v: KBC Version 42.35
Dual core  i5-3320M (-MT-MCP-)
Intel 3. Gen Graphics (Ivybridge) Driver:i915/ intel
 Wifi Intel Centrino N6205

ralv

  • Guest
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #6 on: 2011/01/08, 13:43:19 »
Solange Menschen in einer Gesellschaft leben, deren oberste Maxime mittlerweile die Gewinnmaximierung ist, wird es solche Fälle immer wieder geben. Lückenlose Kontrollen sind in einer global agierenden Wirtschaft schlichtweg nicht möglich. Klar, der Ruf nach mehr und besserer Kontrolle nach solchen Ereignissen ist immer wieder laut und auch verständlich. Aber letztendlich ist das nur die Behandlung der Symptome.
Auch bei hohen Strafen wird es immer wieder Menschen geben, deren kriminelle Energie hoch genug ist, dieses Risiko einzugehen...wenn der Profit dabei stimmt. Und das tut er ja offensichtlich...
Das Selbstkontrollen nicht funktionieren ist auch klar...insofern ist der Spruch der Ministerin völlig über. Selbstkontrolle klappt vielelicht dort, wo der Erzeuger einer Ware in direktem Kontakt mit dem Endverbraucher steht...aber nicht, wenn das Produkt auf wer weiß wie verschlungenen Wegen in den Handel kommt.
Ich fürchte, solange sich an dem grundlegenden System (und der Einstellung der Menschen, die durch dieses System "erzogen" wurden) nichts ändert, wird man solche Vorkommnisse nie verhindern können...

Gruß aus Münster

Rainer

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #7 on: 2011/01/08, 14:02:25 »
Also wenn der Staat eine Aufgabe hat, dann den möglichst effektiven Schutz vor Brunnenvergiftern. Das Wort Brunnenvergifter nicht als Metapher gemeint...

Den dümmsten und dämlichsten aller Minister sollte man aus dem Skandalisierungspotential ihrer Aussagen einen Strick drehen zum sofortigen Rücktritt.

Ausserdem wurde in einer Fernseh-Hintergrundreportage schon gesagt, was effektiv zu machen wäre: Trennung der Kreisläufe technischen Rohstoffe und Futtermittel. Wenn dann ein Gefahrengut LWK mit Totenkopf auf den Hof fährt, sieht das sofort jeder. Das würde diese Industrien nur ein klein wenig verteuern wegen ein wenig vermehrter Logistik.
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.710
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #8 on: 2011/01/08, 14:10:23 »
Hallo,

auch ein Betrieb zur Herstellung von Futtermitteln wird nicht ohne technische Rohstoffe auskommen können.

M.M. n. wird nur die -soweit wie machbar- vollständige Kontrolle, +entsprechender Strafen und Schadensersatz, aller in den Umwelt-Kreislauf gelangender Stoffe -auch Lebensmittel- das Problem langfristig lösen können.

Und wir werden uns die Kosten dafür als Gesellschaft einfach leisten müssen oder wir werden weiterhin Dreck atmen, essen und trinken.

Gruß
ayla
HP EliteBook 8570p; MoBo: HP model: 17A7 v: KBC Version 42.35
Dual core  i5-3320M (-MT-MCP-)
Intel 3. Gen Graphics (Ivybridge) Driver:i915/ intel
 Wifi Intel Centrino N6205

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #9 on: 2011/01/08, 14:53:53 »
Quote from: "ayla"
Und wir werden uns die Kosten dafür als Gesellschaft einfach leisten müssen oder wir werden weiterhin Dreck atmen, essen und trinken
Genau, und dass eine Landwirtschaftsministerin nicht zu dieser einfachen Einsicht fähig ist, finde ich skandalös.

Da ist es ihrerseits nicht angebracht duckmäuserisch ihren Etat einzuhalten, sondern andersrum:

Ihrerseits müsste sie die Tatsache, dass wir als Gesellschaft uns keinen Etat leisten wollen, der eine weitgehend giftfreie Ernährung garantieren kann, skandalisieren! Und sie müsste mit ihrem Rücktritt drohen, wenn sie vom Parlament nicht befähigt (*) wird.

Da sie das als ihre ureigenste Aufgabe nicht sehen kann, sollte sie zum Rücktritt gezwungen werden. Und es sollte wirklich massiv skandalisiert werden, weil es immerhin um Leben und Tod geht, siehe auch meinen Nachsatz.


PS: (*) Wie hängen zwei anscheinend völlig getrennte Gesellschaftsphenomene zusammen, Quizfrage: Was hat ein Nonnenmacher und eine HSH Nordbank, die zwei Bundesländer in die Staatpleite treibt, mit gesundem Essen zu tun? Warum muss Harz4, was nicht zum Kauf in Bioläden befähigt, mit einem früheren Tod bezahlt werden?
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline bluelupo

  • User
  • Posts: 2.068
    • BluelupoMe
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #10 on: 2011/01/08, 15:21:28 »
Zu immer häufigern vorkommemdem Lebensmittelskandalen muss man mit drei Strategien dagegen halten.

1. Strafmaße bei solchen Vergehen für alle Beteiligten extrem verschärfen
2. Industrielle Lebensmittelvertigung drastisch zurückfahren und als Ersatz die lokale Erzeugung und Direktvermarktung fördern.
3. Wirksame staatliche Kontrolle an mehreren Punkten der Lebensmittelkette um ein schnelles Eingreifen zu ermöglichen.

Wenn man die drei Punkte verwirklichen kann ist man 90% der Lebensmittelskandle los.

Offline gas103

  • User
  • Posts: 32
Ministerin - was ist ihr Sinn?
« Reply #11 on: 2011/01/10, 15:13:25 »
Hi @all,

meiner Meinung nach hat ayla den wunden Punkt getroffen:
Quote
Was sollen sie denn sonst machen? Die Verbraucher schauen wo sie ihre Milch und ihre Eier am billigsten bekommen...


Solange der Preiskrieg tobt - frei nach dem Motto - Geiz ist geil- werden wir solche Skandale haben.

In den 50er Jahren haben Lebensmittel noch 30% mehr gekostet. Dafür hatten Sie gesünderes Essen und sind dafür weniger in den Urlaub gefahren.

Heute kostet Essen deutlich weniger und wir geben unser Geld für andere Sachen aus, aber für welchen Preis. Der Nährwert unserer Lebensmittel ist unter aller Sau, dafür geben wir Milliarden für die Pharmaindustrie aus.

Wir Verbraucher müssen wieder umdenken und mehr Geld für Qualität ausgeben.


gruß an alle
gas 103