Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: Riesiger Ressourcenbedarf beim Einfügen in Libreoffice Calc  (Read 1024 times)

Offline H-Cl

  • User
  • Posts: 138
Hi zusammen,

ich habe seit einiger Zeit folgendes Problem: Wenn ich in Libreoffice Calc einen mehrzeiligen Text aus der Zwischenablage von einer anderen Anwendung einfüge, wird das komplette System für einige Zeit unbedienbar.
Das Importfenster öffnet sich, es dauert aber teils länger als 30s, bis die Bedienelemente sichtbar sind. In dieser Zeit steigt die CPU-Last auf 100% und die Speicherauslastung steigt um ~15 GByte und geht irgendwann wieder auf normale Werte zurück. So lange das Importfenster offen ist, wiederholt sich das Spielchen immer wieder. Nach dem Schließen des Importfenster ist alles wieder im grünen Bereich.
Es handelt sich weder um große Datenmengen noch um irgendwelche komplexen Daten, sondern lediglich um wenige Zeilen Text, die Quelle der Daten ist ebenfalls egal (Firefox, Geany, ...). Wenn ich die Daten anschließend innerhalb von Calc kopiere und einfüge, funktioniert alles problemlos.
Bei einer einzelnen Zeile tritt das Problem nicht auf.
Die Codierung ASCII/Unicode, die Art des Zeilenendes CR/LF oder nur LF haben keinen Einfluss auf das Verhalten.Ein Löschen von ~/.config/libreoffice hat nichts gebracht.

Hat jemand eine Lösung für das Problem, bzw. wie könnte ich nach der Ursache suchen?
Dignus est intrare (Acidix Hydrochloridix)

Offline Geier0815

  • User
  • Posts: 523
Eine Lösung habe ich nicht aber eine Frage: Tritt das bei einem anderen User auf deinem System auch auf oder betrifft das nur deinen "normalen" User?
Einfach mal einen neuen User anlegen und als dieser testen. Würde zumindest schon mal Aufschluß geben ob es am Profil oä liegt oder es ein allgemeines Problem mit LibreOffice ist.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Offline H-Cl

  • User
  • Posts: 138
Bei einem andern Nutzer ist es deutlich besser, aber auch hier geht die CPU-Last für ein paar Sekunden auf 100% und der zusätzliche Arbeitsspeicher liegt bei ~ 3 GByte.
Für jemanden, der Systeme programmiert, deren Arbeitsspeicher im einstelligen MByte Bereich liegt, ist es seit jeher absolut unverständlich, wozu manche Programme derart gigantische Speichermengen benötigen.
Dignus est intrare (Acidix Hydrochloridix)

Offline jure

  • User
  • Posts: 614
ich weiß nicht, ob das deinem Szenario entspricht, aber wenn ich hier unter KDE deinen kpl. obigen 1ten post in eine Zelle in cal kopiere, funktioniert das ohne Verzögerungen und ohne nennenswerte Systembelastung
Gruss Juergen

Offline Geier0815

  • User
  • Posts: 523
So als Stichwort geistert mir noch durch den Kopf das man (früher) die verwendete Java-Engine irgendwo einstellen konnte, also ob die LibreOffice-eigene oder die des Systems. Da könntest Du dich mal genauer informieren ob es da evtl. einen Stolperstein geben könnte.

Ich persönlich würde einmal alles mit libreoffice im Namen bzw alles was zu libreoffice gehört puge-n und komplett einmal neu installieren und dann mit einem nochmals neuen User gucken.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Offline H-Cl

  • User
  • Posts: 138
@jure: Es geht nicht um das normale Einfügen, sondern um das Einfügen als unformatierter Text (SHIFT+CTRL+V)

@Geier0815: Purge hat nichts an der Situation geändert. Java muss ich mir mal ansehen.





Dignus est intrare (Acidix Hydrochloridix)

Offline jure

  • User
  • Posts: 614
Quote
@jure: Es geht nicht um das normale Einfügen, sondern um das Einfügen als unformatierter Text (SHIFT+CTRL+V)

das geht hier genauso unproblematisch, CTRL+C dann SHIFT+CTRL+V, es taucht die von dir gezeigte Dialogbox auf.
Gruss Juergen

Offline der_bud

  • User
  • Posts: 997
  • member
Eventuell dieser Bug: https://bugs.documentfoundation.org/show_bug.cgi?id=136762  ?
Wobei da ja eher garnichts eingefügt wird. Ist libreoffice-gtk oder libreoffice-kde installiert?
« Last Edit: 2021/03/06, 14:07:51 by der_bud »
Du lachst? Wieso lachst du? Das ist doch oft so, Leute lachen erst und dann sind sie tot.

Offline H-Cl

  • User
  • Posts: 138
Bei dem Bug geht es ja um die Windows Zwischenablage und da funktioniert das Einfügen überhaupt nicht, passt also eher nicht. Auf dem Rechner meiner Frau besteht das Problem nicht. LO hat die gleiche Version und auch sonst sind die Installationen sehr ähnlich.
Dignus est intrare (Acidix Hydrochloridix)

Offline HarzG

  • User
  • Posts: 127
Lass mal bitte sehen was da bei dir angezeigt wird
Code: [Select]
apt show libreoffice-calc

Offline H-Cl

  • User
  • Posts: 138
Re: Riesiger Ressourcenbedarf beim Einfügen in Libreoffice Calc
« Reply #10 on: 2021/03/06, 18:29:46 »
Code: [Select]
Package: libreoffice-calc
Version: 1:7.0.4-3
Priority: optional
Section: editors
Source: libreoffice
Maintainer: Debian LibreOffice Maintainers <debian-openoffice@lists.debian.org>
Installed-Size: 33,8 MB
Depends: libreoffice-base-core (= 1:7.0.4-3), libreoffice-common (>= 1:7.0.0~alpha~), libreoffice-core (= 1:7.0.4-3), lp-solve (>= 5.5.0.13-5+b1), ucf (>= 0.8), coinor-libco
inmp1v5 (>= 1.8.3-3), libc6 (>= 2.29), libetonyek-0.1-1, libgcc-s1 (>= 3.0), libicu67 (>= 67.1-1~), libmwaw-0.3-3, libodfgen-0.1-1, liborcus-0.16-0, liborcus-parser-0.16-0,
librevenge-0.0-0, libstaroffice-0.0-0, libstdc++6 (>= 9), libuno-cppu3 (>= 4.4.0~alpha), libuno-cppuhelpergcc3-3 (>= 4.0.0~alpha), libuno-sal3 (>= 5.3.0~alpha), libuno-salhe
lpergcc3-3 (>= 3.6.0~beta), libwps-0.4-4, libxml2 (>= 2.8), uno-libs-private
Suggests: ocl-icd-libopencl1 | mesa-opencl-icd | beignet-opencl-icd
Breaks: libreoffice-common (<< 1:6.4.2~rc1~)
Replaces: libreoffice-common (<< 1:6.4.2~rc1~)
Homepage: http://www.libreoffice.org
Tag: implemented-in::c++, interface::graphical, interface::x11,
 office::spreadsheet, role::program, scope::application,
 works-with::spreadsheet, x11::application
Download-Size: 7.684 kB
APT-Manual-Installed: no
APT-Sources: http://deb.debian.org/debian unstable/main amd64 Packages
Description: Büroprogrammsammlung -- Tabellenkalkulation
 Libre0ffice ist eine komplette Büroprogrammsammlung, die einen fast
 vollständigen Ersatz für Microsoft(R) Office bietet.
 .
 Dieses Paket enthält die Tabellenkalkulationskomponente für LibreOffice.

Dignus est intrare (Acidix Hydrochloridix)

Offline HarzG

  • User
  • Posts: 127
Re: Riesiger Ressourcenbedarf beim Einfügen in Libreoffice Calc
« Reply #11 on: 2021/03/07, 10:54:29 »
Das ist 1:1 bei mir auch so.
Zur Java-Laufzeitumgebung: Bei JRE steht bei mir die Version 11,0,11+4-1. Allerdings ist JRE bei mir in LibreOffice deaktiviert. Es gibt bei mir keinen sichtbaren Unterschied wenn ich mehrere Zeilen als unformatierten Text in Calc einfüge bei ein- oder ausgeschalteten JRE.

Offline axt

  • User
  • Posts: 476
    • axebase.net
Re: Riesiger Ressourcenbedarf beim Einfügen in Libreoffice Calc
« Reply #12 on: 2021/03/07, 12:11:10 »
Quote from: H-Cl
Version: 1:7.0.4-3

Ich würde ja nun einfach mal das aktuelle Original 7.1.1.2 installieren (Vorher die Version aus dem Debian-Repo deinstallieren!).

Am JRE wird das auch nicht liegen (das braucht es für c&p nicht), zumal wenn man es in LibO deaktiviert hat, wobei man auch da openjdk-15-jre installieren könnte.

Offline H-Cl

  • User
  • Posts: 138
Re: Riesiger Ressourcenbedarf beim Einfügen in Libreoffice Calc
« Reply #13 on: 2021/03/09, 16:37:42 »
Die aktuelle Version von de LO Homepage hat nichts gebracht. Wieso eigentlich openjdk-15-jre? Bei mir ist auch die 11 installiert (wird für Sweethome3D benötigt) und die neueste scheint ja die 17er zu sein.
Dignus est intrare (Acidix Hydrochloridix)

Offline HarzG

  • User
  • Posts: 127
Re: Riesiger Ressourcenbedarf beim Einfügen in Libreoffice Calc
« Reply #14 on: 2021/03/13, 16:39:18 »
Mal zwei Gedanken in andere Richtungen:
1. Welche Desktopumgebung hast du? 2. Welche Zwischenablage verwendest du?