seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2019/02/22, 08:03:59


Help

Recent Posts

Pages: [1] 2 3 ... 10
1
nun gut - das meinte ich mit military grade security - aber auch gegen die hilft ganz einfaches social hacking. So ein Schweissbrenner, schwere Hämmer, Pumpenzangen und Bolzenschneider leisten hervorragende Arbeit beim Knacken von Passwörtern, wenn man sie richtig gegen Zehen, Füsse, Knie und andere Körperteile der Zielperson oder naher Anverwandter benutzt.
2
https://www.computerbase.de/2018-11/forschung-hardware-verschluesselung-ssd-umgehbar/

https://www.golem.de/news/ssd-forscher-umgehen-passwoerter-bei-verschluesselten-festplatten-1811-137527.html

Nur mal so als Info. Ich verschlüssele selber.
...

/EDIT
Leider gibt es auch viele (neuere) Mainboards die keine Option haben zum setzen des ATA-Passwortes.
3
@penyelam:
Das kenne ich, das nutze ich bisher für meine sensiblen Daten.

Mich interessiert nur das von melmarker angesprochen Hardware-Verfahren. Habe mal ein wenig im Netz gestöbert und einige - größtenteils ältere - Artikel gefunden. So wie ich das lese muss da das BIOS mitspielen und dann konnte ich immer noch nicht heraus lesen wie ich bloß den Zugriff auf die Platte mit Passwort schütze oder wie ich das Ding auch verschlüsseln kann.
4
harley-peter: jede neuere SSD kann Hardwareverschlüsselung und neuere Kernel können damit auch umgehen. Reisst Du so eine SSD aus der Maschine ist sie nicht mehr lesbar - so in kurz. Über pro und contra besser towo` fragen
5
Ich habe mein /home (sda2) verschlüsselt, im Prinzip wie unter https://manual.siduction.org/hd-install-crypt beschrieben.
Folgende Commands habe ich eingegeben:
Code: [Select]
luksformat -t ext4 /dev/sda2
cryptsetup luksOpen /dev/sda2 home_crypt
mv /home /homeOld
mkdir /home
mount /dev/mapper/home_crypt /home
mv /homeOld/* /home
rm -r /homeOld

und folgende Dateien editiert:
Code: [Select]
/etc/crypttab: home_crypt              /dev/sda2       none    luks
/etc/fstab:    /dev/mapper/home_crypt  /home           ext4    defaults,noatime 0      1

beim Boot wird dann das Passwort abgefragt.
6
Ideas and Improvements (EN) / Re: Quake sourceport in next version?
« Last post by piper on Yesterday at 19:21:11 »
Quote from: vilde
Good to know, then I don't want pipers bookmarks on the iso either

My thunderbird folder is exactly 2 gigs, Do you want that ?  ... runs :P
7
Ideas and Improvements (EN) / Re: Quake sourceport in next version?
« Last post by vilde on Yesterday at 17:56:38 »
Hell, my bookmarks for firefox won't fit on a cd  :P
Good to know, then I don't want pipers bookmarks on the iso either  ;)
8
Software - Support / Re: xsane scannt nur eine Seite, danach kommt Fehler
« Last post by mash on Yesterday at 17:47:29 »
Thanks piper, I have already found what you've mentioned. But mine is a Canon Pixma (detected correctly by sane). So I rejected it yesterday. Anyway - will have another close look at it.
9
@devil:
Ich fragte deshalb ob das sinnvoll ist weil ich nicht weiß ob ich da evtl. einen Haufen alten Schrott mitschleppe, z. B. nicht mehr ganz aktuelle Konfigurationsdateien oder Leichen aus vergangenen Programminstallationen.
zu UEFI: das heißt, das kann ich dann später machen oder muss ich das jetzt bereits bei der Formatierung beachten?

@melmarker:
transparent hw-verschlüsseln sagt mir nichts. Kannst du mir da etwas auf die Sprünge helfen?
10
hmm - ich würd das mit der Verschlüsselung ja lassen und nen bios-pw setzen. Und damit die Jungens nicht einfach die Festplatte mit einem anderen System auslesen, würd ich die transparent hw-verschlüssen. Ist zwar nicht grad military-grade security, sollte aber für den allgemeinen Gebrauch ausreichen
Pages: [1] 2 3 ... 10