seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2020/12/01, 07:19:57


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: LibreOffice und Iceweasel/-dove  (Read 3626 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline HarzG

  • User
  • Posts: 118
LibreOffice und Iceweasel/-dove
« on: 2012/04/01, 16:18:01 »
Beim Upgrade von LibreOffice 3.4.x zu 3.5.x wird ein Fehler korrigiert. Dabei wird der Name de Piktogramme wieder so wie es "normal" ist, nämlich ohne die Versionsnummer hinter dem Piktogramm.
Sollte jemand in Xfce einen eigenen LibreOffice Starter erstellt haben, dann sieht der etwas blass aus (siehe Anhang, hellgrau + rotes X). Dies kann wieder repariert werden mit dem rechten Mausknopf Eigenschaften->Symbol, zwischen die Symbole ins weiße Gebiet klicken und libre eingeben. Damit wird gleich zu den Symbolen von LibreOffice geblättert, wählen->ok->ok.
Die normalen Starter, die vom System selbst erzeugt wurden im Xfce-Menü, werden korrekt aktualisiert.
Aufpassen: viele LibreOffice-Einstellungen werden auf Standardwerte gesetzt beim Upgrade, d.h. auch die Zeit zur AutoWiederherstellung ist (leider) 15min - da kann schon einiges verloren gehen, wenn's mal drauf ankommt.

Debian bietet mir Iceweasel in der ESR-Variante an, Icedove hat die gleiche Versionsnummer - zeigt aber keine ESR-Andeutung.
Code: [Select]
apt-cache policy iceweasel
iceweasel:
  Installiert: 10.0.3esr-3
  Kandidat:    10.0.3esr-3
  Versionstabelle:
 *** 10.0.3esr-3 0
        500 http://ftp.nl.debian.org/debian/ unstable/main amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
apt-cache policy icedove
icedove:
  Installiert: 10.0.3-3
  Kandidat:    10.0.3-3
  Versionstabelle:
 *** 10.0.3-3 0
        500 http://ftp.nl.debian.org/debian/ unstable/main amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status

Was sind die Pläne bei Debian, will man dem ESR-Kanal bei Iceweasel/-dove folgen?

[offtopic]Es ist schon erstaunlich, dass Ubuntu auch in den LTS-Versionen (10.04 und 12.04beta) die Mozilla-Versionsjagd mitmacht und dort nicht auf ESR setzt. Nun ist die Verwirrung dort so, dass Fierfox der Versionsjagd folgt und Thunderbird noch bei 3.1.x bleibt in der LTS-Version.[/offtopic]

edit: ... der Beitrag kann besser in Software stehen ... ist ja keine "Warnung".

Offline whistler_mb

  • User
  • Posts: 150
Fehler bei LibreOffice 3.5
« Reply #1 on: 2012/04/02, 10:06:49 »
Ich bin von Libreoffice 3.5 wieder auf 3.4.6, da bei mir ein Fehler auftritt, der libreoffice 3.5 für mich unbenutzbar macht.

Tritt folgender Fehler bei dir auch auf?

Ich habe zwei Excel-2003 Dateien (Ist nötig, da meine Kollegen z.T. mit MS-Office arbeiten).
Ich nenne Sie mal Ziel.xls und Quelle.xls

In der Ziel.xls habe ich Verknüpfungen auf Quelle.xls.
Wenn ich dann Ziel.xls speichere, schließe und wieder neu öffne, sind die Dateipfade nicht mehr in Ordnung.
Statt /Pfad/Quelle.xls ist in den Formeln /Pfad/Pfad/Quelle.xls

Offline HarzG

  • User
  • Posts: 118
Re: Fehler bei LibreOffice 3.5
« Reply #2 on: 2012/04/02, 14:59:39 »
Quote from: "whistler_mb"
Ich bin von Libreoffice 3.5 wieder auf 3.4.6, da bei mir ein Fehler auftritt, der libreoffice 3.5 für mich unbenutzbar macht.

Tritt folgender Fehler bei dir auch auf?

Leider ja. Ich habe auch kein Ausweichformat gefunden, da z.B. bei xlsx wieder andere Fehler auftreten. Es geht nur innerhalb von LibreOffice 3.5 gut mit Verweisen aus Quelle.ods zu Ziel.ods.

Offline HarzG

  • User
  • Posts: 118
tut mir Leid
« Reply #3 on: 2012/04/12, 22:45:34 »
Nach meiner "dramatischen" Bug-Meldung, kam von LibreOffice "mach mal halblang" - "is kein blocker".
(btw: mein Denglish ist grottenschlecht, habe einfach keine Zeit mich zu bemühen.)
Für mich war's leider ein neuer Beweis dafür, dass OpenSource im Privaten akzeptabel aber im beruflichen (Kombination Windows/OSX/GnuLinux) leider nur begrenzt einsetzbar ist.

Es ist schon eine erstaunliche Sache, dass nach dem
Code: [Select]
libreoffice:
  Installiert: 1:3.5.2-3
  Kandidat:    1:3.5.2-3
  Versionstabelle:
 *** 1:3.5.2-3 0
        500 http://ftp.nl.debian.org/debian/ unstable/main amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status

noch immer der gleiche Fehler bei der Kombination von Ziel/Quelle.xls auftritt.
In der Windows-Version (3.5.2 Final) gibt es den Fehler nicht.

Es ist nicht gemeint als Markus-bashing, aber dennoch kann man LibreOffice nicht als Alternative verkaufen wenn man gerade bei Dokumenten des dominanten Markt-Beherrschers als work-around gerade dessen Betriebssystem nennen muss.

Die Alternativen:
- verwende Windows mit LibreOffice 3.5.2 Final
- verwende bei Linux (bzw. POSIX) die Version LibreOffice 3.4.6 Final

Momentan habe ich privat + im Büro genug "Projekte" mit der Priorität "gestern fertig".
Falls jemand noch einen heißen Draht zu den Entwicklern hat, bitte versucht sie zu motivieren diesen Fehler zu reparieren.
"At the office" ist manchmal jemand der den Freiraum bekommt OpenSource/Linux/LibreOffice einzusetzen. Man sollte gerade diese Reklame-Fraktion nicht frustrieren. Sonst hat OpenSource "at the office" recht bald fertig.

Wenn man (so wie ich) den Ehrgeiz hat und die große Klappe "OpenSource ist besser", dann ist man in solchen Situationen schon mehr als enttäuscht.
Solche Fehler "dürfen" einfach nicht ungetestet "die Fabrik" verlassen wenn man als Alternative zu MS Office antritt.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.128
tut mir Leid
« Reply #4 on: 2012/04/12, 23:57:25 »
Ich kann zu deiner einstellung nur sagen: Respekt!

Mir selber ging es vor einigen tag so, dass ich ein Dokument "mit der Priorität 'gestern fertig'" zu bearbeiten hatte, auf basis eines älteren Dokumentes, dessen satz plötzlich nicht mehr stimmte und eines calc dokumentes, in dem ich nun falsch skalierte hinterlegte graphiken nicht mehr richtig ziehen konnte, weil die anfasser partout nur auf der ersten, nicht aber auf den folgenden tabellen erscheinen wollte.

Ich schalte in solchen situationen relativ schnell in den wutmodus, von dem ich zwar weiß dass er nichts hilft, dennoch, die strecke dorthin ist in meinem emotionalen gebäude sehr kurz.
Sachlich betrachtet kann ich mich deinen wünschen nur anschließen mit dem ergänzenden wunsch, dass speziell in diesem Opensource projekt der tatsache mehr beachtung eingeräumt werden sollte, dass es schlicht weg für user situationen gibt, in denen diese darauf *angewiesen* sind, dass etwas was mit der gestrigen version lief auch mit der heutigen noch funktioniert.
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.452
tut mir Leid
« Reply #5 on: 2012/04/13, 00:59:06 »
Heute wurde btw. Calligra 2.4 veröffentlicht
http://www.calligra.org/news/calligra-2-4-released/

greetz
devil

Offline hefee

  • User
  • Posts: 392
RE: tut mir Leid
« Reply #6 on: 2012/04/13, 01:06:21 »
für das Problem das Fehler nicht wieder autreten bzw. eine neue Version das selbe macht wie die davor, gibt es schon eine Lösung - nennt sich automatisierte Tests. Jedoch ist diese Testsuite zu erweitern und zu pflegen auch mit Aufwand verbunden. LibreOffice nutzt auch Tests aber gerade bei einem solchen Programm wie LibreOffice sind halt sehr viele verschiedene Sachen möglich, da ist es extrem schwer Tests zu schreiben, die nichts übersehen.

@HarzG: das Herabstufen des Bugs kann ich verstehen, schließlich betrifft er nicht das LibreOffice eigene Format ods. Natürlich ist es immer nervig, wenn Entwickler etwas weniger erst nehmen, als es für einen gerade ist. Ich kenne das sehr gut. Aber LibreOffice unterstützt das OpenDocument od* format ( was auch ms office einlesen kann) was Standardkonform ist im Gegensatz zu einem properitären format xls.

Edit holgerw: Ich habe ab hier mal das Thema geteilt wegen Abweichung vom Haupt-Thread. Dabei ist mir ein blöder Fehler unterlaufen, grummel
Hier geht es weiter:
http://forum.siduction.org/index.php?topic=2183
« Last Edit: 2013/11/10, 05:11:35 by ayla »