seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2020/09/22, 23:41:12


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: [solved] avahi ipv6 mdns cache löschen?  (Read 1640 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Geier0815

  • User
  • Posts: 493
[solved] avahi ipv6 mdns cache löschen?
« on: 2013/02/27, 20:19:47 »
Moin Moin,

da der Server auf stable läuft, mach ich das hier in experimentelles.

Folgende Situation: Der Server versorgt sich per sixxs-tunnel mit einem IPv6 Subnet. Der Tunnel läuft per aiccu und funktioniert, ich kann von hier aus auf IPv6 zugreifen.

Dieser Server stellt per radvd das subnet anderen Rechnern zur Verfügung und verteilt IPs. Funktioniert auch.

Nun kommt mein Arbeitsplatz-Rechner allerdings nicht per IPv6 ins Netz. Lange gesucht und mutmaßlich den Fehler gefunden. Laut tcpdump geht ein ping6 von meinem Rechner über den Server raus, wird auch beantwortet aber erhält dieses reply nicht. Ist auch kein Wunder weil der Server den Namen meines Rechners als workstation.local fälschlich auf seine Verbindungs-IP auflöst und nicht auf seine link-local fe80:X. Ein ping6 -I eth0 workstaion.local vom Server aus klappt nicht, umgekehrt funktioniert ping6. Avahi scheint da einen falschen mdns-Eintrag zu haben und will den auch nicht aufgeben. Selbst wenn ich den radvd ausstelle und mein Rechner nur noch sein link-local hat, gibt ein avahi-resolve --name workstation.local die alte Verbindungs-IP aus.

Daher jetzt die Vermutung das avahi die Zuordnung irgendwo cached. Und diesen cache würde ich jetzt gerne löschen.

Irgendwer 'ne Idee wie man das macht?

Der besondere Gag am Rande: Bis zum reboot des Servers vor 2 Tagen wegen Kernel-update lief die gesamte Konfiguration schon 2 Monate ohne Probleme  :evil:
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Offline Geier0815

  • User
  • Posts: 493
avahi ipv6 mdns cache löschen?
« Reply #1 on: 2013/02/28, 11:08:07 »
So etwas dämliches ist mir selten unter gekommen: Der Server hatte offensichtlich seine IPv6, die zum internen Netz gehört, weg geworfen. Diese per Hand wieder eingetragen und nun geht Alles wieder.

Trotzdem bleibt die Frage warum avahi auf die Netz-IP auflöst und nicht auf die link-local.

Aber um die Frage nach dem cache noch zu beantworten: Avahi scheint keinen cache anzulegen. Sobald ich auf meinem Arbeitsplatzrechner die anderen IPs lösche, wird auch nur noch die fe80 erkannt. Geschieht also doch "on the fly".
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?