seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2020/02/28, 01:16:01


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: [solved] Kernel Panik (selber schuld) - Neuinstallation od. Reparatur?  (Read 1701 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline pit

  • User
  • Posts: 197
Verkackt. Ich hatte auf meinem Siduction Laptop (64bit, KDE, aktueller Kernel) als Energieverwaltung jupiter installiert (selbst kompiliert). Bei jedem du gab's eine Fehlermeldung, also purge. Danach als Alternative (dieser Anleitung folgend) TLP installiert (über das genannte Repo). Damit habe ich mir sowohl den network-manager als auch systemd eingefangen. Als der Laptop dann nicht komplett hochfuhr, habe ich die installierten Pakete wieder purgen wollen. Das gelang nur unvollständig, es gab einen Freeze. Reboot scheitert nun, egal welcher Kernel. Auf dem Display kann ich gerade noch lesen:


Code: [Select]
Target filesystem doesn't have requested /sbin/init.
/bin/sh: 0: Cant't open nosplash
... Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init! exitcode=0x00007f00
 ...

... Kernel Offset: 0x0 from 0xffffffff81000000 (relocation range: 0xffffffff80000000-0xffffffff9fffffff)


Habe dann mit einer alten Live CD gebootet und ein paar Logfiles gerettet:


dpkg.log
kern.log
messages.txt
syslog


Und hier noch die Pakete, die im Zusammenhang mit tlp installiert bzw. deinstalliert wurden:


TLP.txt


Ich kenne mich da nicht so aus: Möglicherweise habe ich mir mit der einfach so abgenickten Installation von systemd das sysvinit-core aus dem System geschossen. Beim Versuch, das am Ende wieder zu purgen, konnte sysvinit-core ggf. nicht reinstalliert werden. Jedenfalls findet sich nach dieser Zeile in dpkg.log keine entsprechende install-Meldung mehr:


Code: [Select]
2014-04-30 11:11:14 status half-installed sysvinit-core:amd64 2.88dsf-53

Ich denke, network-manager scheidet als Fehlerquelle aus. Zeile 2624 in dpkg.log sagt mir wohl abschließend, dass der sauber entfernt wurde:


Code: [Select]
2014-04-30 11:34:23 status not-installed network-manager:amd64 <keine>

Alles neu macht der Mai? Oder fällt hier einem kompetenteren Mitstreiter angesichts meiner Beschreibung und meiner Logs etwas ein?
« Last Edit: 2014/05/01, 17:54:02 by melmarker »

Offline der_bud

  • User
  • Posts: 901
  • member
Die von Dir oben geposteten Meldungen deuten tatsächlich auf ein nur halb installiertes sysvinit und halb entferntes systemd hin. Ich würde als erstes versuchen, wie im Manual beschrieben von einer LiveCD in das System zu chrooten und dort systemd-sysv zu purgen sowie sysvinit-core neu zu installieren. Vielleicht reicht das ja schon.
Du lachst? Wieso lachst du? Das ist doch oft so, Leute lachen erst und dann sind sie tot.

Offline melmarker

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.795
    • g-com.eu
@der_bud: das mit dem chrooten hat geklappt, pit hat sich schon im IRC bedankt :) - ich mach dann mal zu hier.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin, November 11, 1755)
Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity. (Hanlons razor)