seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2020/05/31, 00:05:28


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: Gelöst: altes Prob mit Intel 852/855  (Read 4442 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline jp

  • User
  • Posts: 19
Gelöst: altes Prob mit Intel 852/855
« on: 2010/09/14, 10:50:23 »
Hi,

die live CD von 2010-02 bootet nicht in kde auf einem älteren Laptop mit Intel 85852/85855 Chipsatz. Diesmal auch nicht mit den bisher funktionierenden cheatcodes "i915.modeset=0" und "xmodule=vesa". Gibt´s da einen workaround, ich will/kann mir deswegen keinen neuen Lappi leisten.

Danke

Johannes

edit: Falls ich im falschen Forum gepostet hab´ --> bitte verschieben.

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #1 on: 2010/09/14, 14:38:17 »
Setz mal dahinter einfach nur mit Leerzeichen getrennt:  nomodeset
Das sollte KMS für alle Treiber ausschalten. Wie funzt es denn ganz ohne den Parameter xmodule=xxx ?
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline TobiasS.

  • User
  • Posts: 19
altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #2 on: 2010/09/14, 14:58:48 »
Der Schalter nomodeset bewirkt aber das gleiche wie "i915.modeset=0". Aktiviere mal testing in der sources.list und installiere den Treiber aus testing:
Code: [Select]
apt-get install xserver-xorg-video-intel=2:2.9.1-4

Wenn es dann wieder klappt schreib am besten einen Bugreport an Debian, denn die aktuelle Version von xserver-xorg-video-intel sollte eigentlich Unterstützung für veraltete Graphikkarten haben:
Quote from: "changelog"
xserver-xorg-video-intel  (2:2.12.0+legacy1-1) unstable; urgency=low

   * Merge from people.freedesktop.org/~ickle/xf86-video-intel:legacy.
     This reintroduces UMS and EXA for legacy chips, while allowing us to get
     the fixes and new hw support from 2.12.

 -- Julien Cristau <jcristau@debian.org>  Tue, 24 Aug 2010 21:33:56 +0200

Offline jp

  • User
  • Posts: 19
altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #3 on: 2010/09/14, 15:03:49 »
@ ralul

leider, das war´s nicht. Bootet jedesmal in die Konsole.

@ Tobias S

werd´ ich später probieren, muss jetzt eine Weile weg.

Dank an beide

jp

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.407
altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #4 on: 2010/09/14, 16:11:46 »
verschoben

Offline towo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.352
altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #5 on: 2010/09/14, 17:46:20 »
Wenn ich mich nicht gar sehr irre, gibt es nomodeset im slh-kernel gar nicht.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline jp

  • User
  • Posts: 19
altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #6 on: 2010/09/14, 18:16:10 »
Ich hab's mit folgendem Umweg hinbekommen: sidux 2010-01 neu installiert und dann ein du gemacht. Das installiert den allerneuesten Kernel von slh und mit dem funktioniert der cheatcode i915.modeset=0 wieder um den X-server zu starten.

Danke an alle

jp

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
Re: altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #7 on: 2010/09/14, 19:09:41 »
Quote from: "towo"
Wenn ich mich nicht gar sehr irre, gibt es nomodeset im slh-kernel gar nicht.

Du scheinst Recht zu haben, nirgends in linux/Documentation zu finden, aber man findet in
linux/drivers/video/aty/radeon_base.c:
Code: [Select]
} else if (!strncmp(this_opt, "nomodeset", 9)) {   nomodeset = 1Und bei mir mit nvidia funzt es mit dem "nomodeset". Als es mit dem KMS anfing ließ ein "Treiber.modeset=0" das System manchmal gar nicht starten, wenn man einen Kernel mit einem Treiber ohne Modesetting erwischt hatte....
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline towo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.352
Re: altes Prob mit Intel 852/855
« Reply #8 on: 2010/09/14, 19:49:08 »
Da ein nomodeset bei slh-kernel und nvidia nicht nötig ist, nehme ich mal an, Du setzt keinen aptosid-kernel ein.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.