Siduction Forum > Hardware-Support (DE)

[Solved] Kaufempfehlung für Drucker

(1/2) > >>

T-ampfer:
Hallo,

ich bin bisher eigentlich ganz gut ohne Drucker ausgekommen, leider ist es jetzt anders.  :'( Entsprechend habe ich praktisch keine Erfahrungen mit Druckern und bräuchte eure Hilfe.
Da ich nur ein sehr geringes Druckaufkommen habe, sind mir früher die Patronen immer eingetrocknet. Das ist gut 15 Jahre her.

Meine Vorstellung:
Netzwerkfähig
Farblaser
Scanner
Linux fähig (benutzbar unter Linux)


Die Tonerkosten sind wohl vernachlässigbar, bei vielleicht 2-10 Seiten/Monat.In erster Linie sollen Formulare/Schriftstücke oder mal ne Bewerbung gedruckt werden.

Habt ihr einen Tipp für mich?
(Bruder ständig anbetteln möchte ich vermeiden.  ;D Hier gibt es auch keinen Copyshop.)

axt:
Wahrlich kein Geheimnis: Brother und HP, alles andere kannst Du linux-mäßig in den Skat drücken (auch wenn es einzelne Treiber, mehr schlecht als recht, geben mag). Bei beiden Herstellern gibt es allerdings auch vereinzelte Ausreißer, sprich keine Linux-Treiber. Wobei Du jeweils für Drucken ("vollwertig" oder nur .ppd) und Scannen (SANE oder mit in HPLIP) nachsehen mußt.

Heißt für Dich, ein Dich interessierendes Modell 'raussuchen (und das solltest Du nun schon mal selbst, denn Kaufberatungen, in denen Hinz und Kunz das jeweils präferierte Modell nennen, gibt es unzählige) und dafür nach Treibern sehen (jenachdem in den Debian-Repositories, bei HP durch HPLIP).

Kleiner Tip noch bei Brother. Sollte für das jeweilige Modell kein Druckertreiber in den Repos liegen (eher selten), mußt Du die von Brother direkt nehmen. Allerdings sind das i.d.R. x86_32, bedeutet, Du müßtest mehr oder weniger multiarch installieren (und das Gebastel diverser "Experten" in uude mit manueller Kopiererei statt wenigstens Softlinks spricht Bände) - bäh!

T-ampfer:
Danke dir!

absolut:
ich habe mir vor einem Monat den Kyocera Ecosys M5526cdw gekauft

Farbdrucken, duplex, im Netzwerk (lan/wlan)
Scannen, da gibt's unterschiedliche Optionen:
- per sane-airscan direkt vom Rechner
- vom Drucker direkt in einen Netzwerkordner -> habe auf meiner NAS entsprechend eingerichtet
- direkt aufs Smartphone mit entsprechender App
- ... und andere

H-Cl:
Bei HP darauf achten, dass er nativ unterstützt wird und kein proprietäres Plugin benötigt.
Mein ScanFaxTintenspritzer, der kein Plugin benötigt, funktioniert problemlos, beim einfachen SW-Laser, der das Plugin benötigt, gibt es nach jedem 2. Cups Update Probleme. Manchmal "reicht" es, den Drucker zu entfernen und neu zu installieren, manchmal heißt es warten aufs nächste Update.
Vielleicht kennt ja jemand das Problem und hat eine Lösung.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version