seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2021/01/27, 17:01:29


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: Neues Verhalten & Workaround Bash-Einfügen (ab bash 5.1 / readline 7.0)  (Read 1239 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Online der_bud

  • User
  • Posts: 970
  • member

Seit einiger Zeit mag einigen aufgefallen sein, dass beim Einfügen im Terminal mit z.B. Mitteltaste der eingefügte Text nun invertiert/markiert dargestellt ist nicht mehr der Cursor dahinter steht.

Das ganze geht zurück auf einen Bugreport bei readline, weil es theoretisch möglich gewesen wäre, auf zum Beispiel einer Webseite Text unbemerkt inklusive Steuerzeichen (und sei es nur ein Zeilenumbruch) zu markieren, und das einfügen/ausführen dieser Steuerzeichen hätten "etwas" ;) anstellen können
Daher wurde diese Änderung namens "bracketed paste" als Funktion bei readline eingeführt, ist seit bash 4.4 / readline 7.0 implementiert aber erst mit bash 5.1 standardmäßig aktiviert.

Manuell lässt sich das umstellen entweder in der ~/.inputrc mit
Code: [Select]
set enable-bracketed-paste on/offoder aus bash(rc) heraus mit
Code: [Select]
bind 'set enable-bracketed-paste on/off'
---
Quelle: SammysHP im LUG-Celle Forum
Du lachst? Wieso lachst du? Das ist doch oft so, Leute lachen erst und dann sind sie tot.

Offline hsp

  • User
  • Posts: 548
besten Dank

...

Offline Penyelam

  • User
  • Posts: 163
Danke für die Erklärung.
Ist mir zwar aufgefallen aber ich nicht weiter darüber nachgedacht sondern einfach auf Cursor links oder rechts geklickt.