seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2020/02/25, 02:26:13


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: aptosid live: grub für Arch installiern?  (Read 3713 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline phen

  • User
  • Posts: 85
aptosid live: grub für Arch installiern?
« on: 2011/05/31, 23:36:36 »
Hallo allerseits!
Nachdem ich Probleme hatte beim Booten meines aptosid-64 die ntfs Partitionen mit ein zubinden (thread), hat sich das Problem noch weiter verschärft:
Bei meinem letzten D-U heute hatte ich bemerkt dass grub aktualisiert wurde, mit dem Ergebnis dass beim nächsten Neustart zunächst die Auswahl für Win7 aus dem Grub Menu verschwunden war. Nach einem Versuch das per update-grub2 zu fixen fehlt nun auch noch der Eintrag für meine Arch Install. Wenig verwunderlich, zeigt mir Dolphin jetzt nen Fehler an wenn ich auf die Arch Partition zugreifen will (exit code 1: helper failed). Wobei, wenn ich den mount-Befehl händisch ausführe wird Arch auch erfolgreich eingebunden, und auch ein anschließendes update-grub2 berücksichtigt Arch nun für Grub. Für Win7 funktioniert dies allerdings nicht, denn mittlerweile kann ich hier im aptosid ntfs Partitionen gar nicht mehr einbinden.
Alles in allem eine mehr als unbefriedigende Situation, daher nun meine Frage:

Ist es möglich, ratsam und unproblematisch, die neuste aptosid live zu starten, und den Grub für mein Arch (sdc3) auf sda zu legen? Ich geh mal kühn von aus dass im Idealfall nen solider und funktionstüchtiger Grub laufen würde, mit Arch als Priorität?

Randnotiz: Gerade ntfs-3g und ntfsprogs(!) auf testing deaktualisiert, manuelles mounten von ntfs Partitionen jetzt wieder möglich.

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
aptosid live: grub für Arch installiern?
« Reply #1 on: 2011/06/01, 09:28:44 »
Wenn Du mit Überreaktionen noch ein oder zwei Tage warten kannst, dann kann ich weiterhelfen. Momentan sieht die Lage ungefähr so aus: Einiges wurde in Grub verändert, was mir meine kompletten manuellen Konfigurationen zerschossen hat. Die Einträge sehen irgenwie seltsam aus. Das ist alles ein wenig mutiert.

Momentan habe ich den Status, dass beim Starten eine saubere Fehlermeldung: Datei nicht gefunden kommt, die man ignorieren kann. danach läuft es durch. Ich habe das jetzt mal bei mir auf Abwarten gestellt, da mir die Updates für grub zu häufig kommen. Eine Variante wäre natürlich, die Booterei auf Arch zu verlagern. Hab ich momentan aber nicht die Zeit und Lust zu. Solange das überhaupt startet, ist es in Ordnung.

Code: [Select]

menuentry "Arch KDE" {
        insmod part_msdos
        insmod ext2
        search --no-floppy --label --set=root archlinux
        linux /boot/vmlinuz26 root=/dev/disk/by-label/archlinux pci=use_crs nopat lapic nolapic_timer r$
        initrd /boot/kernel26.img
}

Man achte auf --set=root , das ist neu. Anders sieht das bei raid und lvm aus, das mutiert durch den Prober dann doch ein wenig hin und her.
Code: [Select]

menuentry "Arch Gnome 3" {
        insmod part_msdos
        insmod ext2
        insmod mdadm
        insmod lvm
        search --no-floppy --label --set=root archgnome
        linux /boot/vmlinuz26 root=/dev/mapper/vg0-archgnome pci=use_crs nopat lapic nolapic_timer rade$
        initrd /boot/kernel26.img
}

Mutiert momentan zu
Code: [Select]

menuentry "Arch1 (on /dev/mapper/vg0-archgnome)" --class gnu-linux --class gnu --class os {
        insmod raid
        insmod mdraid09
        insmod lvm
        insmod part_msdos
        insmod ext2
        set root='(vg0-archgnome)'
        search --no-floppy --fs-uuid --set=root 432a3002-a1b6-4197-abd4-9d80b06befaf
        linux /boot/vmlinuz26 root=/dev/dm-6
        initrd /boot/kernel26.img
}



Letzte Woche waren die Mutationen noch witziger, da passten sämtliche set root und searches nicht mehr mit der Realität überein.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline phen

  • User
  • Posts: 85
aptosid live: grub für Arch installiern?
« Reply #2 on: 2011/06/03, 15:00:00 »
Ha, aus mir nicht ganz ersichtlichen Gründen bootet aptosid nun wieder wie gewünscht.

Nichtsdestotrotz interessiert mich wie es um diese Situation bestellt ist: Liesse sich Grub denn mit aptosid-Live für Arch (oder andere Distro nach Wahl) installieren?

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
aptosid live: grub für Arch installiern?
« Reply #3 on: 2011/06/03, 15:16:52 »
Ich weiss jetzt nicht, was Du meinst. Ich habe auf meinem System 1x Grub. Und den verwalte ich über ein debian sid. Der ist bei mir für den Start von 2x Arch, aptosid, Lucid, maverick, natty, win7 32 und win7 64 verantwortlich (so im groben). Das einzige, was zur Zeit nicht ordentlich funktioniert ist, dass der beim Systemstart von Sachen, die auf LVM liegen, eine Datei nicht findet, eine entsprechende Meldung wirft und dann problemlos weitermacht.

Da die Mühle insgesamt gesehen startet, habe ich mich dazu entschlossen, das solange auszusitzen, bis entweder der Fehler von alleine verschwindet oder ich die Zeit habe, mich darum zu kümmern. Je nach dem was zu erst passiert, wirds sein.

Falls Du ungefähr das meinst:
In ein Terminal booten und
Code: [Select]

mount /dev/disk/by-label/arch /mnt
mount --bind /dev /mnt/dev
mount --bind /sys /mnt/sys
mount --bind /proc /mnt/proc
chroot /mnt /bin/bash
pacman -S grub2
grub-install /dev/sda
exit
sync
reboot

dann lautet die Antwort wohl ja. ;)
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline phen

  • User
  • Posts: 85
aptosid live: grub für Arch installiern?
« Reply #4 on: 2011/06/03, 15:24:22 »
Jep, "Aussitzen" war zuletzt auch meine Strategie;)

Zu meiner Frage:
Vorübergehend war nur aptosid bootbar war, welches aber inakzeptable Macken hatte, so dass ich unbedingt Arch bootbar haben wollte. Daher mein Gedanke, aptosid Live zu starten, und von da aus Grub zu installieren (grub-install), und zwar im sda-MBR mit sdc3 (=Arch) als root Verzeichnis.
Müsste doch eigentlich funktionieren, oder?

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
aptosid live: grub für Arch installiern?
« Reply #5 on: 2011/06/03, 15:35:58 »
Der Codeblock sollte genau das machen. Was Du hiermit sagen möchtest, weiss ich nicht:
Quote

Daher mein Gedanke, aptosid Live zu starten, und von da aus Grub zu installieren (grub-install), und zwar im sda-MBR mit sdc3 (=Arch) als root Verzeichnis.

Live starten, in die Installation reinchrooten, die den Grub verwalten soll und ein sauberes Install aufs Gerät. Aus die Maus. Eine Besonderheit: Wenn Du /boot auf einer separaten Partition hast, natürlich vor dem chrooten einklinken. Ich erinnere mich daran, dass so was bei Arch mal Mode war. War mir, wie auch grub, immer zu viel Tipperei.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen