seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2020/02/25, 17:51:00


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU  (Read 2973 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline ralfi

  • User
  • Posts: 383
Hallo siducer allesamt,

nachdem ich heute morgen zunächst auf einer Testbüchse ein erfolgreiches DU gemacht habe ist dies auf meinem - na ich sach ma - Haupt-PC anschliessend zwar auch fehlerfrei durchgelaufen, nach einem Neustart kann aber die KDE Oberfläche nicht mehr geladen werden und bricht mit o.a. Fehler ab.

Ich hab zunächst eine Weile gewartet weil ich wissen wollte ob dies vielleicht gehäuft auftritt aber auch nach einigen Stunden bringt die Suchmaschine meiner Wahl keine Ergebnisse welche auf eine großflächige Gehäuftheit von solchem Schrumps schließen läßt.

KDM startet korrekt, erst bei Initialisieren des Desktops kackt die Sache ab. Habe es mal mit älteren Kernel versucht, kein Erfolg. Ich vermute mal, dass es mit einigen Paketen von KDE 4.14 in Zusammenhang steht, die heute in unstable gelandet sind. Habe mir übergangshalber mal XFCE4 installiert, was gut funzt. Bemerkenswert ist auch, dass Qt-Anwendungen wie vlc mit Speicherzugriffsfehler nicht starten, dass KDE Anwendungen nicht ausgeführt werden ist ja nachvollziehbar.


Meine Frage: Welche Strategie und Handlungsweise empfiehlt sich zum Debuggen von solch Zeuch?
Gruss, ralfi

Niveau sieht von unten oft wie Arroganz aus ...

Offline melmarker

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.795
    • g-com.eu
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #1 on: 2014/08/21, 16:51:42 »
gar nichts - wird warscheinlich nicht helfen, aber entsorg doch mal kdm

EDIT: Upps-ich hab da was vergessen - wir haben KDM nicht ohne Grund geknickt, ich für meinen Teil supporte keinerlei Systeme mit KDM und Startproblemen mehr.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin, November 11, 1755)
Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity. (Hanlons razor)

Offline bluelupo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.066
    • http://bluelupo.net
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #2 on: 2014/08/22, 07:58:29 »
@ralfi, hast du XFCE mit KDM oder LightDM getestet?

Offline ralfi

  • User
  • Posts: 383
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #3 on: 2014/08/22, 09:54:04 »
Also das Problem ist noch nicht gelöst.

Ich dachte zunächst an so etwas wie die Perl Transition von letzter Woche, nachdem einige Pakete gestern zurückgehalten wurden. Aber diese sind heute aktualisiert und KDE geht weiterhin nicht. Es kann IMHO auch nicht an kdm liegen denn der Aufbau der KDE Sitzung bricht auch bei nicht gestarteten KDM mit gleichem Fehler ab wenn man versucht die Sitzung über startx aufzubauen. Auch bei einem nagelneuen Test-Nutzer mit absolut leerem Home-Verzeichnis - und also dem vollständig neuen Erstellen der nutzerspezifischen KDE Einstellungen - bricht die Schoose an der gleichen Stelle ab.

Die genaue Fehlermeldung ist

kernel: ksmserver [22497] segfault at cb70 ip 000000000000cb70 sp 00007fff8a6d7778 error 14 in kdeinit4[400000+c000]
kernel: kded4 [22491]: segfault at cb70 ip 000000000000cb70 sp 00007fff146801c8 error 14 in kded4[400000+1000]

Ich denke mal es ist eine statische Verlinkung zu irgend einem X / libgl / mesa / xorg  - oder weiss der Geier - Aufruf, denn unter XFCE kann ich auch kein xine, vlc oder smplayer starten, Standardanwendungen wie Textverarbeitung oder Browser gehen aber.

Werde wohl mal KDE über die Konsole komplett runterschubsen und neu installieren, melde mich dann wieder...
Gruss, ralfi

Niveau sieht von unten oft wie Arroganz aus ...

Offline bluelupo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.066
    • http://bluelupo.net
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #4 on: 2014/08/22, 10:15:57 »
Hi ralfi,
ich habe hier auch bei all meinen PC's noch KDM im Einsatz, wohlgemerkt im funktionierendem Modus auch wenn melmarker dies vielleicht nicht so gerne sieht ;-)

Ich denke das hat nichts mit KDM zu tun, denn sonst würde der Zeitpunkt des Absturzes schon viel früher erfolgen, eben beim Start des KDM.

Offline melmarker

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.795
    • g-com.eu
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #5 on: 2014/08/24, 01:34:29 »
@bluelupo - das ist Linux - jeder darf einsetzen, was er will. Ich hab aber ein Problem damit, solche Systeme zu supporten. Und wenn es nicht an KDM liegt - gut, eine Fehlerquelle weniger. In dem Fall würde ich genau das tun, was ralfi schon gemacht hat:
* einen neuen User anlegen
* in ein non-graphical target booten, in diesen User wechseln und X per hand starten. Knallt es dann immer noch nachvollziehbar, kann man wesentlich geziehlter nach Problemen suchen - die Neuinstallation kann sinnvoll sein, ich würde eventuell genau darauf achten, was von debian und was von uns an Pakten kommt
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin, November 11, 1755)
Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity. (Hanlons razor)

Offline ralfi

  • User
  • Posts: 383
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #6 on: 2014/08/29, 13:41:35 »
Zur Vervollständigung:


Nach einigem Überlegen habe ich KDE komplett über apt-get deinstalliert, alle Fremdpaket-Quellen ausser debian unstable und siduction aus der apt Konfiguration entfernt und dann KDE / KDM neu installiert. Nun geht wieder alles wie es soll.
Gruss, ralfi

Niveau sieht von unten oft wie Arroganz aus ...

Offline bluelupo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.066
    • http://bluelupo.net
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #7 on: 2014/08/29, 14:48:06 »
Hi ralfi,
hast du nun den KDE-Desktop nur aus dem SID-Repository oder aus dem siduction kdenext-Repository neu installiert?

Ich bin nämlich auch gerade am überlegen meinen PC, der mit einem KDE-Repository-Mix läuft, nur noch mit KDE aus SID aufzusetzen. Mich stören hauptsächlich die "alten" 4.11-(really)-Pakete.

Offline devil

  • Administrator
  • User
  • *****
  • Posts: 4.394
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #8 on: 2014/08/29, 15:04:21 »
Teile von KDE sind eingefroren und stehen bei 4.11, da kannste nix machen. Das ändert sich erst mit der fünften Generation.
Ansonsten ging hier alles gut auf 2 Boxen mit kde-next.


greetz
devil

Offline ralfi

  • User
  • Posts: 383
Re: kded4 segfault could not start ksmserver nach heutigem DU
« Reply #9 on: 2014/08/31, 12:12:18 »
Pakete nur von unstable + siduction next funzjonieren ohne Probleme.


Gebe gern zu, dass da vorher noch einiges von Debian experimental und Christian Marillat drin war. Vermutlich ist da irgendwo die Ursache für die Malaise zu suchen.


Allerdings ist das Verfahren, über XFCE und synaptic alles zu deinstallieren und anschließend auf Konsolenebene wieder neu auf den Rechner zu packen vollkommen problemlos innerhalb von zwei Stunden erledigt gewesen.
Gruss, ralfi

Niveau sieht von unten oft wie Arroganz aus ...