seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2019/12/15, 11:16:52


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: [solved] Xsession Problem nach du  (Read 1085 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline harley-peter

  • User
  • Posts: 798
[solved] Xsession Problem nach du
« on: 2016/09/09, 18:35:09 »
Hallo,
nach einem du auf meinem Laptop vor einer viertel Stunde bootet das System bis zum Anmeldebildschirm. Wenn ich mich anmelden möchte kommt die Meldung

Xsession: warning:unable to write to /tmp; x session may exit with an error

Wenn ich auf ok gehe schmiert X ab und es kommt wieder der Anmeldebildschirm. Das Verzeichnis /tmp existiert und kann auch voll beschrieben werden. Hat jemand eine Idee wo ich zu suchen anfangen soll?

Ich arbeite mit Xfce und bei mir ist X.org 1.18.4 installiert.

Gruß
Peter


Edit: Wenn ich aus der Konsole als root ein startx mache dann habe ich eine grafische Oberfläche. Wenn ich dasselbe als User versuche kommt die Meldung server error: Could not write pid to lock file in /tmp/.tX0-lock.
Auch ein ganz normales Anmelden als root auf dem Anmeldebildschirm funktioniert nur als User nicht.
« Last Edit: 2016/09/10, 07:33:39 by harley-peter »

Offline piper

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 1.723
  • we are the priests ... of the temples of syrinx
Re: Xsession Problem nach du
« Reply #1 on: 2016/09/09, 21:52:29 »
First, sorry for English  :(

Sounds like a faulty hard drive, corrupt file system, or if lucky, a permissions problem.

Have you tried booting from a livecd and running an fsck on the volume

fsck -A  will run the filesystem check on all filesystems on your system

If all is well ...

====================
*** WARNING ***
=====================

This is up to you, I take no responsibility if it borks your system.

It could make things worse or it might help

As root

cd to /tmp/
delete .tX0-lock
restart your computer and pray

^^ This can be doen from live cd also

You can also wait for other replies  ;)
« Last Edit: 2016/09/09, 21:55:49 by piper »
I either give too many fucks or no fucks at all, it's like I cannot find a middle ground for a moderate fuck distribution, it's like what the fuck

Free speech isn't just fucking saying what you want to say, it's also hearing what you don't want to fucking hear

Offline harley-peter

  • User
  • Posts: 798
Re: Xsession Problem nach du
« Reply #2 on: 2016/09/09, 22:06:51 »
Hi piper,

a faulty hard drive?? After a du? Sorry but this doesn't make sense for me. I think it is a permission problem because as root I can login without a problem but I do not have an idea where I can start a search. The file .tX0-lock I have deleted but nothing happens. No change and no message from the system.

Offline towo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.308
Re: Xsession Problem nach du
« Reply #3 on: 2016/09/09, 22:23:16 »
ls -ld /tmp


sagt was?
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline piper

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 1.723
  • we are the priests ... of the temples of syrinx
Re: Xsession Problem nach du
« Reply #4 on: 2016/09/09, 22:26:16 »
Of course a faulty hard drive does not come after a DU, but after time itself, it can.

I don't know how old your system is (hard drive) or how big it is.

What I do know is the big drives don't last like the good old days ;)

The average time now is 3-5 years if that (tb's) yes, there cheap too !

Run the fsck -A in live mode, see what it fixes if anything
I either give too many fucks or no fucks at all, it's like I cannot find a middle ground for a moderate fuck distribution, it's like what the fuck

Free speech isn't just fucking saying what you want to say, it's also hearing what you don't want to fucking hear

Offline harley-peter

  • User
  • Posts: 798
Re: Xsession Problem nach du
« Reply #5 on: 2016/09/09, 23:08:07 »
@towo
Code: [Select]
ls -ld /tmp
drwxrwxrwt 11 root root 4096 Sep  9 23:02 /tmp

@piper
it is a Thinkpad 420s with a SSD Drive. For an fsck I have to prepare an bootable USB Stick because the Laptop has no CD drive. I will try it tomorrow.

Offline harley-peter

  • User
  • Posts: 798
Re: [solved] Xsession Problem nach du
« Reply #6 on: 2016/09/10, 07:37:30 »
Ich weiß zwar nicht warum aber nachdem ich zwei alte Kernelversionen gelöscht habe funktioniert es wieder. Am Platz konnte es eigentlich nicht gelegen haben denn ich hatte auch vorher auf der root Partition noch ein gutes GB frei.
Egal, ich kann wieder arbeiten.  :)

Offline musca

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 725
  • sid, fly high!
Re: [solved] Xsession Problem nach du
« Reply #7 on: 2016/09/10, 10:00:51 »
Hallo harley-peter,

das klingt nun doch sehr nach voller Festplatte.

5% der Kapazität eines ext4-Dateisystems sind für root reserviert.
Dadurch kann root noch handeln, wenn der normale Benutzer sich nicht mehr anmelden kann.

df -h   ("disk free" listet deine Dateisysteme mit "human-readable" Größenangaben auf)
du -h  (disk usage des aktuellen Verzeichnisses)
ncdu  (new curses disk usage, interaktiver Aufräumer, der schnell den gröbsten Schmutz findet)
apt-get clean  löscht alte *.deb-Dateien in /var/cache/apt/archive
kernel-remover  (GUI zum gründlichen Entfernen)
bleachbit (grafisches Aufräumprogramm)

Allgemeine Pflege:
Verwaiste Pakete finden:  aptitude search ~o  oder deborphan

"apt-get autoremove" entfernt automatisch installierte Pakete, deren ürsprünglicher Installationsgrund weggefallen ist und die deshalb nicht mehr benötigt werden (und kann bei Paketierungsfehlern zu Problemen führen --> dann Bugreport erstellen).

Grüße
musca
„Es irrt der Mensch, solang er strebt.“  (Goethe, Faust)

Offline harley-peter

  • User
  • Posts: 798
Re: [solved] Xsession Problem nach du
« Reply #8 on: 2016/09/10, 21:20:00 »
Hi musca,

danke für die vielen Tips. Einen Großteil davon habe ich auch angewandt aber falls die Platte zu voll war dann ist mir immer noch nicht klar warum das Root-Laufwerk unter Eigenschaften noch ein gutes GB frei angezeigt hat. Dass ich den Kernel-Remover angeschmissen und ein paar alte Versionen gelöscht habe war eigentlich so mehr blinde Verzweiflung weil ich nicht wusste was ich noch tun soll. Aber ich werde es mir merken: glaube nicht unbedingt den Eigenschaften.  ;)

Grüße
Peter