Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Author Topic: [DE] Install. als Dual-Boot (Win10 - Siduction) auf einem Acer Nitro AN515-58-72QR  (Read 1087 times)

Offline Isegrimm666

  • User
  • Posts: 104
Hallo zusammen ...

Ich versuche seit heute Morgen die aktuelle Siduction(KDE) parallel auf einen ACER Nitro 5 mit NVME-SSD zu installieren.

Die WIN10 hatte schon Probleme, weil mir im Installationsmenü die Laufwerke nicht angezeigt wurden. Tante Google half mit einer Empfehlung einer Installation des IRST-Treibers von der ACER-Website.

Das war dann erledigt.

Danach in's BIOS, Secure-Boot deaktiviert (Wozu man erst das SU-PW festlegen muss  :-X) und danach im Bootmanager das DVD-ROM-LW ausgewählt. Siduction bootete einwandfrei. (DVD deswegen, weil er meinen USB-Stick (erstellt mit RUFUS) nicht akkzeptierte.)

Ich musste dann "manuelle Partition" wählen, wobei ich den verbleibenden Speicherplatz von 600GB in zwei 300er Partitionen geteilt hatte: eine für Siduction, eine später - in ntfs - für Dateien.

/dev/nvme0n1p1 habe ich dann mit dem Flag "/boot/efi" versehen.

Siduction installierte einwandfrei.

Nach einem Neustart bootete allerdings kein grub ... es bootete Windows.

Also habe ich das System noch einmal mit der Live-Iso gestartet, dann den chroot-helper gestartet und die Partitionen gecheckt:

Code: [Select]
root@chroot-helper:/# lsblk
NAME        MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINTS
loop0         7:0    0     3G  1 loop
loop1         7:1    0     4K  1 loop
sr0          11:0    1   3,1G  0 rom
nvme0n1     259:0    0 953,9G  0 disk
├─nvme0n1p1 259:1    0   100M  0 part /boot/efi
├─nvme0n1p2 259:2    0    16M  0 part
├─nvme0n1p3 259:3    0 194,6G  0 part
├─nvme0n1p4 259:4    0   562M  0 part
├─nvme0n1p5 259:5    0 390,6G  0 part /
└─nvme0n1p6 259:6    0 367,9G  0 part

... danach die korrekte Partition gemountet und grub neu installiert:

Code: [Select]
root@chroot-helper:/# mount /dev/nvme0n1p1 /boot/efi
root@chroot-helper:/# grub-install
x86_64-efi wird für Ihre Plattform installiert.
installation beendet. Keine Fehler aufgetreten.

... danach dann grub upgedatet:

Code: [Select]
root@chroot-helper:/# update-grub
Generating grub configuration file ...
Found theme: /usr/share/grub/themes/giants/theme.txt
Found linux image: /boot/vmlinuz-6.5.2-1-siduction-amd64
Found initrd image: /boot/initrd.img-6.5.2-1-siduction-amd64
Found memtest86+ 64bit EFI image: /boot/memtest86+x64.efi
Warning: os-prober will be executed to detect other bootable partitions.
Its output will be used to detect bootable binaries on them and create new boot entries.
Found Windows Boot Manager on /dev/nvme0n1p1@/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi
Adding boot menu entry for UEFI Firmware Settings ...
done
root@chroot-helper:/#

... allerdings ohne Erfolg.

Windows bootet noch immer als Standard.

Selbst eine Auswahl von "siduction" im F12-Bootmenü des Rechners führt zu keiner Verbesserung: Windows startet.

Wo also liegt der Haken?

Offline ro_sid

  • User
  • Posts: 247
Hallo!
Beim "F12"-Start(versuch): Startet Windows sofort oder dauert es etwas und dann erst started Windows?
Vermutung: "Secure boot" ist doch nicht ganz ausgeschaltet. Denn warum started der USB-Stick nicht? Dann würde beim (Siduction-)Startversuch festgestellt, "nicht erlaubt" und stattdessen Windows gestartet. Grub kann unter Siduction nicht im "secure boot"-Modus gestartet werden (kein "shim", selber nicht signiert, keine signierten Kerne).

Schließlich könnte die Ausgabe von "efibootmgr -v" noch Aufschluß über die EFI Boot-Reihenfolge und Bootdateien geben.

[Edit: Falsche Vermutung zu /boot/efi gelöscht.]
« Last Edit: 2024/03/02, 14:38:03 by ro_sid »

Offline unklarer

  • User
  • Posts: 841
Ich nehme an, du hast das hier gemacht.

Den chroot-helper kenne ich nicht.
Deshalb würde ich dir vorschlagen, das zu 'Fuß' zu machen:
Code: [Select]
mount /dev/nvme0n1p5 /mnt
mount /dev/nvme0n1p1 /mnt/boot/efi
for i in /proc /sys /dev /dev/pts; do mount --bind $i /mnt$i; done
chroot /mnt /bin/bash
grub-install /dev/nvme0n1
update-grub
exit
reboot