seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2019/12/05, 18:05:24


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: [solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!  (Read 3799 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.


Offline reddark

  • User
  • Posts: 1.047
    • http://www.klangruinen.de/
Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #1 on: 2011/04/06, 10:42:19 »
Kann mensch das noch auf deutsch etwas ausführen?

Online towo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.308
Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #2 on: 2011/04/06, 10:45:28 »
1. base-files in Version 6.2 erzeugt ein Verzeichnis /run.
2. udev 167-1 benutzt dieses Verzeichnis, so es existiert
3. Nach reboot kann udev nicht starten, da /run so noch nicht in initscripts implementiert ist.
4. udev 167-1+c0.aptosid.1 sollte das Problem beseitigen.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline reddark

  • User
  • Posts: 1.047
    • http://www.klangruinen.de/
Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #3 on: 2011/04/06, 10:52:17 »
danke ;)

Offline DonKult

  • User
  • Posts: 278
    • http://donkult.wordpress.com
Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #4 on: 2011/04/06, 10:52:37 »
Ein wenig: /run soll die neue Heimat von unter anderem /var/run werden. Leider ist da der udev Maintainer (wie leider sonst auch) nicht so zimperlich und lädt einfach mal hoch. Wer sich an die Millionenfachen Warnungen über conf files erinnert oder an das spezielle Handling von udev in stable weil es ältere Kernels nicht mag, der weiß was ich damit meine.

In Essenz heißt das: Aufpassen, dass udev bei einem d-u aus dem aptosid repository kommt (apt-cache policy udev), sonst booted die Kiste eventuell nicht.

Sollte das Kind bereits im Brunnen liegen, in Grub in der Bootzeile aus dem 'ro' (read-only) ein 'rw' (read-and-write) machen, hoffen dass es klappt und so schnell wie möglich unseren Hotfix installieren und neubooten…
MfG. DonKult
\"Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.\" ~ unbekannter Autor

Offline seagull

  • User
  • Posts: 70
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #5 on: 2011/04/06, 12:02:09 »
Der Hotfix 167-1+c0.aptosid.1 0 beseitigt das Problem bei mir nicht.
Tastatur und Maus gehen nur nach booten mit "rw" in der grub-zeile.

Code: [Select]
Host/Kernel/OS  "aptosidbox" running Linux 2.6.37-2.slh.2-aptosid-amd64 x86_64 [ aptosid 2010-02 Κῆρες - kde-full - (201009132215) ]
CPU Info        2x AMD Athlon X2 Dual Core BE-2350 clocked at [ 2100.000 MHz ]
Videocard       nVidia C68 [GeForce 7050 PV / nForce 630a]  X.Org 1.9.5  [ 1280x1024@50.0hz ]
Processes 151 | Uptime 3min | Memory 439.3/1949.3MB | HDD Size 400GB (28%used) | GLX Renderer GeForce 7050 PV / nForce 630a/PCI/SSE2 | GLX Version 2.1.2 NVIDIA 260.19.44 | Client Shell | Infobash v3.35


Außer "altem" Kernel u. prop. NVidia ist die Maschine ok.

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #6 on: 2011/04/06, 12:12:05 »
debian.alfgaida.de. das udev-Paket wirst Du finden. Wenn das Paket eingespielt ist, dann /run löschen. Sonst funzt dat nich. Die Namensgebung sollte bei allen Files wirken, die nicht größer als +gc2 heissen. Um den normalen Upgradepfad nicht zu beeinträchtigen, kommt das Zeug bei mir in ein einzurichtendes experimental. Bis jetzt liegt es im normalen unstable-Pfad.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #7 on: 2011/04/06, 12:26:44 »
Erinnert mich an meinen Request:
udev stabiler halten statt mit Hotfixes reparieren
http://www.aptosid.de/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&t=306&highlight=udev
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Online towo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.308
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #8 on: 2011/04/06, 12:51:52 »
Man könnte auch einfach das Paket base-files downgraden, /run löschen, so der downgrade das nicht sowieso macht, udev reinstallieren.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline bluelupo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.065
    • http://bluelupo.net
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #9 on: 2011/04/06, 13:04:01 »
@towo: macht es Sinn das Paket base-files für ein paar Tage auf hold zu setzen, damit man heute einen d-u machen kann ohne das die oben geschilderten Probleme bekommt.
Ciao bluelupo
BlueLupo's Wiki - BlueLupo's Blog
BlueLupo bei GooglePlus
Bluelupo bei Diaspora*

Online towo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.308
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #10 on: 2011/04/06, 13:08:11 »
Das weiss ich ehrlich gesagt nicht, im Moment verkneife ich mir ein d-u sowieso, da relativ viel fliegen will im Moment. Ob es wirklich eine gute Idee ist, base-files zu halten, wage ich auch zu bezweifeln, da man evtl. die Transition zu /run verpassen könnte.
Vermutlich ist die einzig beste Methode im Moment, root gleich rw anstatt ro zu mounten.
Ich gehe nicht zum Karneval, ich verleihe nur manchmal mein Gesicht.

Offline michaa7

  • User
  • Posts: 2.126
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #11 on: 2011/04/06, 15:08:07 »
Quote from: "seagull"
Der Hotfix 167-1+c0.aptosid.1 0 beseitigt das Problem bei mir nicht.
Tastatur und Maus gehen nur nach booten mit "rw" in der grub-zeile.



Dies kann ich bestätigen. Meine Tastatur und die Maus (beide PS2 !) funktionierten trotz der gefixten pakete nicht. Auch ein- und ausstöpseln brachte nichts, erst ein re-boot _mit_ "rw" statt "ro" behob das problem.
Ok, you can't code, but you still might be able to write a bug report for Debian's sake

Offline seagull

  • User
  • Posts: 70
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #12 on: 2011/04/06, 16:15:39 »
Keine Probleme mehr mit aktuellem slh-kernel (und nouveau)
Quote
Host/Kernel/OS  "nouveaux" running Linux 2.6.38-2.slh.3-aptosid-amd64 x86_64 [ aptosid 2011-01 Γῆρας - kde-full - (201102052200) ]                                                                                                        
CPU Info        2x AMD Athlon X2 Dual Core BE-2350 clocked at [ 2100.000 MHz ]                                      
Videocard       nVidia C68 [GeForce 7050 PV / nForce 630a]  X.Org 1.9.5  [ 1280x1024@0.0hz ]                        
Processes 135 | Uptime 22min | Memory 338.6/1949.1MB | HDD Size 400GB (26%used) | GLX Renderer Software Rasterizer | GLX Version Yes | Client Shell | Infobash v3.35    


und /run löschen hilft auch der fehlerhaften/alten (..37.er Kernel) Installation wieder auf die Beine.

Offline spacepenguin

  • User
  • Posts: 863
    • spacepenguin.de
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #13 on: 2011/04/06, 17:13:36 »
Der aptosid-udev-fix wirkt hier bei mir auch nicht, ich hatte das andere gar nicht installiert, sondern gleich die "gefixte" Version. Das Verzeichnis /run/udev wird trotzdem angelegt und nicht /var/run/udev. Ich hab nur Tastatur und Maus (beides USB) in KDM, nachdem ich hinter den Rechner krabbele und beides aus- und wieder anstöpsele... In den virtuellen Konsolen funktioniert die Tastatur auch ohne dem... wenn man da erstmal hinkommt...
Susan | Hardware: SysProfile
Music-Profile: http://www.last.fm/de/user/spacepengu

Offline susa

  • User
  • Posts: 34
[solved] Vorsicht mit d-u Maschine wird unbedienbar!!!
« Reply #14 on: 2011/04/06, 17:45:35 »
Hmm,

ich hab mich auch schon gewundert was jetzt wieder an meiner alten Kiste kaputt ist.

Nach dem ich das hier gelesen habe, habe ich in


/boot/grub/grub.cfg



Code: [Select]


### BEGIN /etc/grub.d/10_linux ###
menuentry 'Debian GNU/Linux, mit Linux 2.6.38-0.towo.1-frickel-686' --class debian --class gnu-linux --class gn$
        insmod part_msdos
        insmod ext2
        set root='(hd0,msdos1)'
        search --no-floppy --fs-uuid --set=root a4711755-4711-4bf4-b88b-b54b3751de0a
        echo    'Loading Linux 2.6.38-0.towo.1-frickel-686 ...'
#linux   /boot/vmlinuz-2.6.38-0.towo.1-frickel-686 root=UUID=a4711755-4711-4bf4-b88b-b54b3751de0a ro vga$        
linux   /boot/vmlinuz-2.6.38-0.towo.1-frickel-686 root=UUID=a4711755-4711-4bf4-b88b-b54b3751de0a rw vga$
        echo    'Loading initial ramdisk ...'
        initrd  /boot/initrd.img-2.6.38-0.towo.1-frickel-686



und

Code: [Select]

rm -rf /run


gemacht und schon funzte es wieder...
# inxi
CPU~Single core Intel Pentium M (-UP-) clocked at 1500 Mhz Kernel~3.16-0.towo-siduction-686 i686 Up~32 min Mem~312.8/501.8MB HDD~60.0GB(20.6% used) Procs~122 Client~Shell inxi~2.1.28