seduction
 Language:
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
2020/08/10, 21:19:18


Help

Author [EN] [PL] [ES] [PT] [IT] [DE] [FR] [NL] [TR] [SR] [AR] [RU] Topic: [arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand  (Read 9346 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« on: 2011/05/10, 08:35:50 »
Heute morgen gab es eine kleinen Schreck - Plötzlich und unerwartet war KDE 4.6.3 in Arch aufgeschlagen. Was soll ich sagen, Update ging, KDE läuft, so auf Anhieb habe ich nichts gesehen, was einem als Neuigkeit ins Auge gefallen wäre. Es läuft, Kmail mach immer noch komische Fehler - alles bestens also.

Um das noch ein wenig spannender zu gestalten, habe ich mal Firefox 6 alpha installiert - irgendwie ist da auch noch nicht so viel Neues zu sehen, also heisst es wohl erst mal Reports lesen. Eine "ganz wichtige" Neuigkeit gibts da doch noch, die Alphas heissen jetzt nicht mehr Minefield, sondern firefox-nightly. Klingt wohl positiver.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.706
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #1 on: 2011/05/10, 09:21:27 »
Hi,

hab,das 4.6.3 auch seit meinem gestrigen update bei Arch (560MB), wie du sagst -nix ungewöhnliches.

Was mich interessieren würde ist welche Probleme du mit kmail hast. POP/SMPT hab ich nix bemerkt.

Hab's aber auch gerade erst eingerichtet und eine Testmail gesendet und empfangen.
Kernel: 4.18.11-towo.1-siduction-amd64 x86_64
Desktop: KDE Plasma 5.13.5
(mostly) kept current siduction "18.3.0 Patience"
HP EliteBook 8570p; MoBo: HP model: 17A7 v: KBC Version 42.35
Dual core  i5-3320M (-MT-MCP-)
Intel 3. Gen Graphics (Ivybridge) Driver:i915/ intel
 Wifi Intel Centrino N6205

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #2 on: 2011/05/10, 10:24:08 »
Nix schlimmes, nur typisch KDE - arrogant sein und entwickeln ist eine Sachen, testen eine andere. Da passen oftmals Anspruch und Wirklichkeit nicht zueinander. Auf gut deutsch - wenn ich was zu quengeln hab, dann mach ich das lieber mit reportbug, als mit KDE-Tools, die mir unter Arch gerne mal so instabil werden, dass eine Meldung nicht möglich ist.

Die Fotos mit der niedrigeren Version sind aus debian, die mit der hohen frisch aus dem Kompiler gefallen. Die Fehler sind jetzt schon sein 3 Monaten drin. Vor knapp 2 Monaten konnte ich das nicht melden, weil das Meldetool fehlerhaft war. Da hatte ich irgendwie keinen Bock mehr...

Schmutzzeichen im Betreff sind natürlich die Härte, alle anderen Mailer können das aber. In der Ansicht wird das auch richtig angezeigt.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #3 on: 2011/05/10, 10:31:39 »
Part 2. Zum Thema Darstellung eines Datums in so zeitunabhängigen Programmen wie einem Mailclient sag ich mal nichts mehr - Wenn man es Benutzerdefiniert eintippt, geht es ja. Entweder ist da ein Cast zu viel oder zu wenig drin ...
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #4 on: 2011/05/10, 10:36:07 »
Noch eine Anmerkung zum KDE Update. Solche Pacman-Meldungen sollte man ernst nehmen und wenigstens mal schauen. Bei apt-get fliegt dann ein Fenster auf und textet einen zu.

Code: [Select]

( 45/291) Aktualisiere kdebase-workspace                                                                                             [#################################################################################] 100%
Warnung: /usr/share/config/kdm/kdmrc installiert als /usr/share/config/kdm/kdmrc.pacnew

Am bequemsten mit Boardmitteln finde ich da meld, kompare kann man da meiner Meinung nach relativ in die Tonne treten. Ist aber auch nur meine Meinung.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.706
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #5 on: 2011/05/10, 10:45:57 »
Ich nehme an du hast die 2er Version aus dem Aur?

Bei mir ist noch 1.13.7 drin. Allerdings ohne irgendwelche komischen Zeichen o.ä.
Alles ganz normal.
Aber ich schau mal ob ich die neue kriege... Bis jetzt ist Arch ja in Bezug auf Probleme ziemlich langweilig :)

Die Meldung vom Kde-update war mir zwar aufgefallen, hatte sie aber -so in etwa analog zu apt- unter "wenn sie die neue Version wollen, -> Datei umbenennen, wenn nicht behalten Sie halt die alte" -was ich normalerweise mache- abgehakt. Aber jetzt wo Du mich dran erinnerst, könnte mir die Unterschiede ja zumindest mal anschauen...
Kernel: 4.18.11-towo.1-siduction-amd64 x86_64
Desktop: KDE Plasma 5.13.5
(mostly) kept current siduction "18.3.0 Patience"
HP EliteBook 8570p; MoBo: HP model: 17A7 v: KBC Version 42.35
Dual core  i5-3320M (-MT-MCP-)
Intel 3. Gen Graphics (Ivybridge) Driver:i915/ intel
 Wifi Intel Centrino N6205

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #6 on: 2011/05/10, 10:58:55 »
kde-unstable/kdepim-kmail 4.5.95-1 (kde kdepim) [installed]

Wahrscheinlich rede ich gegen Wände, aber nochmal - wenn da unstable steht, meinen die das auch so. sid und experimental sind dagegen ein Hort der fehlerfreien Versionen. Das AUR auch. kde-unstable ist ein temporäres repository nur für die Einführung von 4.6. Ich will Dich aber nicht wirklich von Eintrag in die pacman.conf abhalten, allerdings könnte eine Systemsicherung vor dem Update nicht wirklich verkehrt sein.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.706
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #7 on: 2011/05/10, 11:39:57 »
Da's immer noch "nur" ein Testsystem ist...

Allerdings erhält es demnächst den "Ritterschlag" und darf auf meine SSD einziehen, in einer Art kde-minimal.

Das Testsystem auf der normalen Platte behalte ich aber noch weiter zum Spielen. Arch macht wirklich Spaß.

Bevor ich mir jetzt aber das unstable reinziehe, muß ich mir erst den fglrx holen, der Radeon kommt mit meinem Chip nicht wirklich klar, irgendwas ist da faul mit dem framebuffer. Wenn ich von RL5 nach 3 umsteigen will krieg ich einen Blackscreen, bei init 3 beim booten komm ich aber rein. Liegt aber nicht an Arch, das ist bei aptosid das gleiche. Möglicherweise auch nicht auf meinen Chip beschränkt, habe heut morgen im englischen Forum was ähnliches gelesen.

Neue kderc auf meine Einstellungen angepasst und umbenannt... und wieder: Keine Probleme.

Gruß
ayla
Kernel: 4.18.11-towo.1-siduction-amd64 x86_64
Desktop: KDE Plasma 5.13.5
(mostly) kept current siduction "18.3.0 Patience"
HP EliteBook 8570p; MoBo: HP model: 17A7 v: KBC Version 42.35
Dual core  i5-3320M (-MT-MCP-)
Intel 3. Gen Graphics (Ivybridge) Driver:i915/ intel
 Wifi Intel Centrino N6205

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #8 on: 2011/05/10, 11:43:48 »
@agaida, hey wir haben jetzt ein Rollin Forum. Wenn Du da solche Beiträge in Zukunft reintust, eventuell mit einem Überschrift Tag: "[arch]"
Dann findet man auch mal etwas wieder ....
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #9 on: 2011/05/10, 12:35:19 »
Na ja, alphas und unstable sind wohl doch eher was für experimentell, ein Forum für verantwortungslos und wahnsinnig haben wir ausser experimentelles nicht. Das hat nichts mehr mit rolling zu tun und wie man damit ordentlich umgeht. Das war eher ein Beitrag zum Thema "Wir schauen einfach mal, ob der Recher nach dem update überhaupt noch startet". Eigentlich fehlt in diesem Gemisch nur noch ein sauberer 2.39 aus dem git von Linus, aber ich hab momentan keinen Bock einen Kernel zu bauen. Und einfach mit make oldconfig möchte ich das auch nicht machen...
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline ralul

  • User
  • Posts: 1.809
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #10 on: 2011/05/10, 13:34:20 »
Doch, alle Threads, die andere Distros (im Sinne von Rolling) behandeln, sollen in das Forum "Rollin'". Dann kann man dort leicht Infos zu den anderen Distros finden. Du kannst ja deinen Beitrag als "experimentell" oder "Risiko" ausweisen ...
Und oben im Titel die Distro ( [Arch] ) nicht vergessen!
experiencing siduction runs better than my gentoo makes me know I know nothing

Offline bluelupo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.066
    • BluelupoMe
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #11 on: 2011/05/10, 14:33:15 »
@agaida: soll ich deinen Thread in das Rollin' Subforum verschieben?

Offline agaida

  • User
  • Posts: 1.760
    • http://g-com.eu
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #12 on: 2011/05/10, 16:44:01 »
Wenn ihr meint - ich bitte darum.
There's this special biologist word we use for "stable". It's "dead". ~ Jack Cohen

Offline bluelupo

  • Global Moderator
  • User
  • *****
  • Posts: 2.066
    • BluelupoMe
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #13 on: 2011/05/10, 20:06:52 »
Thread nach Rollin' verschoben.

Offline ayla

  • User
  • Posts: 1.706
[arch][kde-unstable]Blick über den Tellerrand
« Reply #14 on: 2011/05/10, 20:44:18 »
hmmm...

@agaida:
Bekomme kmail aus unstable mit folgender Fehlermeldung nicht gestartet.
Code: [Select]
# kmail
kmail: error while loading shared libraries: libmessagecomposer.so.4: cannot open shared object file: No such file or directory

Da
Code: [Select]
local/kdepimlibs4.6.3-1
 KDE PIM Libraries  
   
ja die aktuelle sein müsste -wenigstens will pacman mit aktiviertem unstable auch keine neuere installieren- und ich etwas wie "apt-file search" noch nicht gefunden habe, nehme ich mal einfach an daß die unten genannte die benötigte libmessagecomposer.so.4 bereitstellen würde, aber:


Code: [Select]
pacman -S kdepim-libkdepim
.....
:: Empfange Pakete von kde-unstable...
 kdepim-libkdepim-4.5.95-1-x86_64      2,5M  209,0K/s 00:00:12 [##################################] 100%
(1/1) Überprüfe Paket-Integrität                               [##################################] 100%
(1/1) Prüfe auf Dateikonflikte                                 [##################################] 100%
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen (In Konflikt stehende Dateien)
kdepim-libkdepim: /usr/lib/kde4/kcm_ldap.so existiert im Dateisystem
kdepim-libkdepim: /usr/share/kde4/services/kcmldap.desktop existiert im Dateisystem
kdepim-libkdepim: /usr/share/kde4/servicetypes/calendardecoration.desktop existiert im Dateisystem
kdepim-libkdepim: /usr/share/kde4/servicetypes/calendarplugin.desktop existiert im Dateisystem
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.


Es ist wohl keine gute Idee darauf mit einem force zu reagieren?

Oder muß ich das komplette kde aus unstable nehmen?

EDIT: ok, muß wohl kdepim aus unstable komplett nehmen, macht er gerade mit einem -Syu

EDIT 2: nee, heut nicht mehr, kmail2 hat irgendein Problem mit akonadi und kann irgendwelche Ressourcen nicht finden. Da schau ich am WE mal weiter nach.
Kernel: 4.18.11-towo.1-siduction-amd64 x86_64
Desktop: KDE Plasma 5.13.5
(mostly) kept current siduction "18.3.0 Patience"
HP EliteBook 8570p; MoBo: HP model: 17A7 v: KBC Version 42.35
Dual core  i5-3320M (-MT-MCP-)
Intel 3. Gen Graphics (Ivybridge) Driver:i915/ intel
 Wifi Intel Centrino N6205